Oskar von HINÜBER


Das ältere Mittelindisch im Überblick





Oskar von Hinüber





Das ältere Mittelindisch
im Überblick


ISBN 978-3-7001-0761-3
Print Edition

doi:10.1553/3-7001-0761-7 
2001   2., erweiterte Auflage, 344 Seiten, 24x15cm, broschiert, Sitzungsberichte der phil.-hist. Klasse 467, Veröffentlichungen zu den Sprachen und Kulturen Südasiens 20
€  45,10   

Oskar von  HINÜBER
ist Professor für Indologie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Um die umfassenden Darstellungen der mittelindischen Grammatik durch Richard Pischel für das Prakrit (1900) und Wilhelm Geiger für das Pali (1916) zu ergänzen, wurde 1986 die inzwischen seit weit mehr als einem Jahrzehnt vergriffene erste Auflage vorgelegt. In den vergangenen fünfzehn Jahren machte die Forschung so erhebliche Fortschritte, dass eine durchgreifende Neubearbeitung geraten erschien. Obwohl die äußere Anlage der ersten Auflage nicht verändert wurde, ist der Text innerhalb der einzelnen Paragraphen nicht nur gründlich überarbeitet, sondern oft neu gestaltet. Ziel des Überblickes bleibt es, auf dem neuesten Stand der Forschung in die Geschichte und Entwicklung der mittelindischen Grammatik einzuführen und eine Übersicht über den erreichten Forschungsstand zu bieten. Dabei bedeutet die Konzentration auf die ältere Sprachperiode, dass vor allem Pali und Ardhamagadhi, also die alten Sprachen von Buddhismus und Jainismus, berücksichtigt werden. Anders als in den Grammatiken von Pischel und Geiger wird außerdem auch die Sprache der Inschriften herangezogen. Ein besonderes Anliegen der zweiten Auflage ist es ferner, den erheblichen Materialzuwachs im Bereich des nordwestlichen Mittelindisch durch reiche Neufunde von alten Handschriften in Gandhari einzubeziehen, soweit der Forschungsstand dies bereits erlaubt. Neben einer Beschreibung der Grammatik enthält der Überblick ferner eine kurze Darstellung der für die Erforschung des Mittelindischen wichtigsten literarischen und epigraphischen Quellen.

The first edition, which was published in 1986 and which intended to supplement the comprehensive grammars of Prakrit by Richard Pischel (1900) and Pali by Wilhelm Geiger (1916), has been out of print for more than a decade. Consequently, it seems useful and necessary to present a revised text by including the impressive progress of research on Middle Indic achieved during the past fifteen years. Although the overall arrangement of the material has not been changed, the individual paragraphs have been thoroughly checked and were, in many cases, also rewritten. Aim and purpose of this survey continues to be an introduction into the history and development of the grammar of the early Middle Indic languages. For this reason, first of all Pali and Ardhamagadhi, the old languages of Buddhism and Jainism respectively, are taken into consideration.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

In contrast to the grammars by Pischel and Geiger, Middle Indic inscriptions have also been adduced. Lastly, the rich finds of new material written in Gandhari, the Northwestern Prakrit, have been included as far as the present state of knowledge allows. In addition to a description of the grammar, the survey also offers a brief introduction into the literary and epigraphical source material most important for the study of Middle Indic languages.

Bestellung/Order




Oskar von Hinüber





Das ältere Mittelindisch
im Überblick
Das ältere Mittelindisch im Überblick


ISBN 978-3-7001-0761-3
Print Edition



Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 905-0 Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW, BLZ 11000), KONTO-NR. 00622 800 100, BAWAG/ÖSTERREICHISCHE POSTSPARKASSE, WIEN (IBAN AT976000000002365011, BIC OPSKATWW, BLZ 60000) KONTO-NR. 2365.011, DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC, BLZ 70070024), KONTO-NR. 2388270

Oskar von HINÜBER


Das ältere Mittelindisch im Überblick





Oskar von Hinüber





Das ältere Mittelindisch
im Überblick


ISBN 978-3-7001-0761-3
Print Edition

doi:10.1553/3-7001-0761-7 
2001   2., erweiterte Auflage, 344 Seiten, 24x15cm, broschiert, Sitzungsberichte der phil.-hist. Klasse 467, Veröffentlichungen zu den Sprachen und Kulturen Südasiens 20
€  45,10   

Oskar von  HINÜBER
ist Professor für Indologie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Um die umfassenden Darstellungen der mittelindischen Grammatik durch Richard Pischel für das Prakrit (1900) und Wilhelm Geiger für das Pali (1916) zu ergänzen, wurde 1986 die inzwischen seit weit mehr als einem Jahrzehnt vergriffene erste Auflage vorgelegt. In den vergangenen fünfzehn Jahren machte die Forschung so erhebliche Fortschritte, dass eine durchgreifende Neubearbeitung geraten erschien. Obwohl die äußere Anlage der ersten Auflage nicht verändert wurde, ist der Text innerhalb der einzelnen Paragraphen nicht nur gründlich überarbeitet, sondern oft neu gestaltet. Ziel des Überblickes bleibt es, auf dem neuesten Stand der Forschung in die Geschichte und Entwicklung der mittelindischen Grammatik einzuführen und eine Übersicht über den erreichten Forschungsstand zu bieten. Dabei bedeutet die Konzentration auf die ältere Sprachperiode, dass vor allem Pali und Ardhamagadhi, also die alten Sprachen von Buddhismus und Jainismus, berücksichtigt werden. Anders als in den Grammatiken von Pischel und Geiger wird außerdem auch die Sprache der Inschriften herangezogen. Ein besonderes Anliegen der zweiten Auflage ist es ferner, den erheblichen Materialzuwachs im Bereich des nordwestlichen Mittelindisch durch reiche Neufunde von alten Handschriften in Gandhari einzubeziehen, soweit der Forschungsstand dies bereits erlaubt. Neben einer Beschreibung der Grammatik enthält der Überblick ferner eine kurze Darstellung der für die Erforschung des Mittelindischen wichtigsten literarischen und epigraphischen Quellen.

The first edition, which was published in 1986 and which intended to supplement the comprehensive grammars of Prakrit by Richard Pischel (1900) and Pali by Wilhelm Geiger (1916), has been out of print for more than a decade. Consequently, it seems useful and necessary to present a revised text by including the impressive progress of research on Middle Indic achieved during the past fifteen years. Although the overall arrangement of the material has not been changed, the individual paragraphs have been thoroughly checked and were, in many cases, also rewritten. Aim and purpose of this survey continues to be an introduction into the history and development of the grammar of the early Middle Indic languages. For this reason, first of all Pali and Ardhamagadhi, the old languages of Buddhism and Jainism respectively, are taken into consideration.

In contrast to the grammars by Pischel and Geiger, Middle Indic inscriptions have also been adduced. Lastly, the rich finds of new material written in Gandhari, the Northwestern Prakrit, have been included as far as the present state of knowledge allows. In addition to a description of the grammar, the survey also offers a brief introduction into the literary and epigraphical source material most important for the study of Middle Indic languages.

In den Medien: 
  • S. W. J.


Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at