E. Lichtenberger (Hrsg.)


Österreich - Raum und Gesellschaft zu Beginn des 3. Jahrtausends

Prognosen, Modellrechnungen und Szenarien



ISBN 978-3-7001-1560-1
Print Edition


1989  276 Seiten 24x17cm, broschiert Beiträge zur Stadt- und Regionalforschung Bd.  9 
€  20,35   
     

Inhaltsverzeichnis Vorwort von Elisabeth LICHTENBERGER, Wien: Die Stellung der Forschungskooperation: Raum und Gesellschaft im Rahmen der Zukunftsforschung in Österreich.
1. Österreich: Gegenwart und Zukunft von Raum und Gesellschaft (Elisabeth LICHTENBERGER, Wien)
2. Prognosemodelle und Szenarien zur räumlichen Bevölkerungsentwicklung Österreichs bis 2030 (MICHAEL SAUBERER, Wien)
3. Die Effekte des Geburtenrückgangs: Prognosen und Modellrechnungen zur Entwicklung des österreichischen Volksschulwesens bis 2011 (Peter MEUSBURGER, Heidelberg
4. Die Zukunft des österreichischen Arbeitsmarkts: Modellrechnungen zur Angebotsentwicklung und zum sektoralen Strukturwandel auf dem Arbeitsmarkt bis 2011 (HEINZ FASSMANN, Wien)
5. Die Zukunft der österreichischen Landwirtschaft in der Phase der Überproduktion: Prognosen und Szenarien bis zum Jahr 2000 (HUGO PENZ, Innsbruck)
6. Ende des Wachstums und Umbau des Fremdenverkehrs: Szenarien und Modellrechnungen zum österreichischen Fremdenverkehr im Jahr 2000 (FRIEDRICH ZIMMERMANN, Klagenfurt)
7. Szenarien und Modellrechnungen zur Entwicklung des Zweitwohnungswesens in Österreich bis zum Jahr 2011 (HERBERT BAUMHACKL, Wien)
8. Optionen für Europa (ELISABETH LICHTENBERGER, Wien)
9. Summary by ELISABETH LICHTENBERGER, Wien (Translated by DIETLINDE MÜHLGASSNER)
Kartenverzeichnis - Tabellenverzeichnis - Abbildungsverzeichnis - Schlagwortverzeichnis - Kurzbiographien der Autoren.

Die vorliegende Publikation trägt den anspruchsvollen Titel: ÖSTERREICH - RAUM UND GESELLSCHAFT ZU BEGINN DES 3. JAHRTAUSENDS Sie weist drei Hauptkennzeichen auf:
1. Sie ist ein erster Beitrag der Geographie zur Zukunftsforschung und bewegt sich an einer Forschungsfront der Disziplin.
2. Sie bietet den Prototyp einer strukturierten kooperativen Forschungsstrategie von Sachwissenschaftlern.
3. Sie verwendet das heuristische Prinzip eines politökonomischen Produktzyklus, welcher in der Distanz zur Vergangenheit die abgelaufenen Jahr- zehnte der Nachkriegszeit unter dem Gesichtspunkt des Auf- und Ausbaus des sozialen Wohlfahrtsstaates zu erklären versucht und der Zukunft als nächstem Produktzyklus eine Liberalisierung zuschreibt. Vor diesem Hintergrund wird die Stellung Österreichs als Staat zwischen West und Ost in geographischer und sozioökonomischer Hinsicht interpretiert und durch 57 Tabellen und 32 Karten dokumentiert sowie abschließend die Optionen für Europa diskutiert.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

Bestellung/Order


Österreich - Raum und Gesellschaft zu Beginn des 3. Jahrtausends


ISBN 978-3-7001-1560-1
Print Edition



Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 905-0 Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW, BLZ 11000), KONTO-NR. 00622 800 100, BAWAG/ÖSTERREICHISCHE POSTSPARKASSE, WIEN (IBAN AT976000000002365011, BIC OPSKATWW, BLZ 60000) KONTO-NR. 2365.011, DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC, BLZ 70070024), KONTO-NR. 2388270

E. Lichtenberger (Hrsg.)


Österreich - Raum und Gesellschaft zu Beginn des 3. Jahrtausends

Prognosen, Modellrechnungen und Szenarien



ISBN 978-3-7001-1560-1
Print Edition


1989  276 Seiten 24x17cm, broschiert Beiträge zur Stadt- und Regionalforschung Bd.  9 
€  20,35   
     

Inhaltsverzeichnis Vorwort von Elisabeth LICHTENBERGER, Wien: Die Stellung der Forschungskooperation: Raum und Gesellschaft im Rahmen der Zukunftsforschung in Österreich.
1. Österreich: Gegenwart und Zukunft von Raum und Gesellschaft (Elisabeth LICHTENBERGER, Wien)
2. Prognosemodelle und Szenarien zur räumlichen Bevölkerungsentwicklung Österreichs bis 2030 (MICHAEL SAUBERER, Wien)
3. Die Effekte des Geburtenrückgangs: Prognosen und Modellrechnungen zur Entwicklung des österreichischen Volksschulwesens bis 2011 (Peter MEUSBURGER, Heidelberg
4. Die Zukunft des österreichischen Arbeitsmarkts: Modellrechnungen zur Angebotsentwicklung und zum sektoralen Strukturwandel auf dem Arbeitsmarkt bis 2011 (HEINZ FASSMANN, Wien)
5. Die Zukunft der österreichischen Landwirtschaft in der Phase der Überproduktion: Prognosen und Szenarien bis zum Jahr 2000 (HUGO PENZ, Innsbruck)
6. Ende des Wachstums und Umbau des Fremdenverkehrs: Szenarien und Modellrechnungen zum österreichischen Fremdenverkehr im Jahr 2000 (FRIEDRICH ZIMMERMANN, Klagenfurt)
7. Szenarien und Modellrechnungen zur Entwicklung des Zweitwohnungswesens in Österreich bis zum Jahr 2011 (HERBERT BAUMHACKL, Wien)
8. Optionen für Europa (ELISABETH LICHTENBERGER, Wien)
9. Summary by ELISABETH LICHTENBERGER, Wien (Translated by DIETLINDE MÜHLGASSNER)
Kartenverzeichnis - Tabellenverzeichnis - Abbildungsverzeichnis - Schlagwortverzeichnis - Kurzbiographien der Autoren.

Die vorliegende Publikation trägt den anspruchsvollen Titel: ÖSTERREICH - RAUM UND GESELLSCHAFT ZU BEGINN DES 3. JAHRTAUSENDS Sie weist drei Hauptkennzeichen auf:
1. Sie ist ein erster Beitrag der Geographie zur Zukunftsforschung und bewegt sich an einer Forschungsfront der Disziplin.
2. Sie bietet den Prototyp einer strukturierten kooperativen Forschungsstrategie von Sachwissenschaftlern.
3. Sie verwendet das heuristische Prinzip eines politökonomischen Produktzyklus, welcher in der Distanz zur Vergangenheit die abgelaufenen Jahr- zehnte der Nachkriegszeit unter dem Gesichtspunkt des Auf- und Ausbaus des sozialen Wohlfahrtsstaates zu erklären versucht und der Zukunft als nächstem Produktzyklus eine Liberalisierung zuschreibt. Vor diesem Hintergrund wird die Stellung Österreichs als Staat zwischen West und Ost in geographischer und sozioökonomischer Hinsicht interpretiert und durch 57 Tabellen und 32 Karten dokumentiert sowie abschließend die Optionen für Europa diskutiert.



Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at