Markus Seidl


Stadtverfall in Bratislava









Stadtverfall in Bratislava


ISBN 978-3-7001-2097-1
Print Edition


1993  56 Seiten 24x17cm, broschiert ISR - Forschungsberichte Bd.  9 
€  7,27   
     

In unregelmäßigen Abständen sehen wir im Fernsehen spektakuläre Bilder vom Abriß verfallener Stadtteile in den USA und ebenso unregelmäßig werden wir durch Reportagen Zeugen des ungeheuren Sanierungsbedarfs in Städten der ehemaligen COMECON-Staaten. In beiden Fällen ist der Stadtverfall Ursache des medialen Interesses. Dabei wird deutlich, daß Stadtverfall eine das gesellschaftlich-politische System übergreifende Erscheinung ist. Unterschiedlich sind dahinter stehende Ursachen und Prozesse, verschieden sind auch die Lösungswege. Markus Seidl hat im Zuge seiner Diplomarbeit das empirisch so gut wie nicht erfaßte Problem des Stadtverfalls in Bratislava analysiert. In einer detaillierten Feldarbeit hat Seidl gemeinsam mit Frau Karin Vorauer die Altstadt Bratislava kartiert, die Aufnahme EDV-unterstützt abgespeichert und bi- und multivariat untersucht. Die zusammengefaßten Ergebnisse sind Inhalt dieses Forschungsberichts, der eine Serie von Forschungsarbeiten über ostmitteleuropäische Städte komplettiert.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

Bestellung/Order








Stadtverfall in Bratislava
Stadtverfall in Bratislava


ISBN 978-3-7001-2097-1
Print Edition



Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 905-0 Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW, BLZ 11000), KONTO-NR. 00622 800 100, BAWAG/ÖSTERREICHISCHE POSTSPARKASSE, WIEN (IBAN AT976000000002365011, BIC OPSKATWW, BLZ 60000) KONTO-NR. 2365.011, DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC, BLZ 70070024), KONTO-NR. 2388270

Markus Seidl


Stadtverfall in Bratislava









Stadtverfall in Bratislava


ISBN 978-3-7001-2097-1
Print Edition


1993  56 Seiten 24x17cm, broschiert ISR - Forschungsberichte Bd.  9 
€  7,27   
     

In unregelmäßigen Abständen sehen wir im Fernsehen spektakuläre Bilder vom Abriß verfallener Stadtteile in den USA und ebenso unregelmäßig werden wir durch Reportagen Zeugen des ungeheuren Sanierungsbedarfs in Städten der ehemaligen COMECON-Staaten. In beiden Fällen ist der Stadtverfall Ursache des medialen Interesses. Dabei wird deutlich, daß Stadtverfall eine das gesellschaftlich-politische System übergreifende Erscheinung ist. Unterschiedlich sind dahinter stehende Ursachen und Prozesse, verschieden sind auch die Lösungswege. Markus Seidl hat im Zuge seiner Diplomarbeit das empirisch so gut wie nicht erfaßte Problem des Stadtverfalls in Bratislava analysiert. In einer detaillierten Feldarbeit hat Seidl gemeinsam mit Frau Karin Vorauer die Altstadt Bratislava kartiert, die Aufnahme EDV-unterstützt abgespeichert und bi- und multivariat untersucht. Die zusammengefaßten Ergebnisse sind Inhalt dieses Forschungsberichts, der eine Serie von Forschungsarbeiten über ostmitteleuropäische Städte komplettiert.



Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at