Heinz Fassmann - Zoltan Csefalvay - Walter Rohn


Regionalstruktur im Wandel - Das Beispiel Ungarn









Regionalstruktur im Wandel - Das Beispiel Ungarn


ISBN 978-3-7001-2107-7
Print Edition


1993  72 Seiten 24x17cm ISR - Forschungsberichte Bd.  11 
€  7,27   
     

Nach dem Fall des Eisernen Vorhangs und der Transformation des politischen und ökonomischen Systems sind alle ehemaligen COMECON-Staaten von einem tiefgehenden regionalen Wandel begleitet. Regionen mit einem hohen Anteil an Grundstoffindustrie weisen unübersehbare Krisenerscheinungen auf, metropolitane Regionen und die Grenzgebiete zum westlichen Ausland erleben dagegen eine deutliche Aufwertung. Dies am Beispiel Ungarns offenzulegen ist Inhalt des Forschungs-Berichts Nr.11. Darüberhinaus werden die einzelnen Maßnahmen der ökonomischen Transformation vorgestellt, die Wirksamkeit regionalpolitischer Instrumente kritisch evaluiert und Aussagen über die zukünftige Entwicklung, abgesichert durch eine multiregionale Bevölkerungsprognose, getätigt. Aufgrund der aktuellen Statistiken und der regional differenzierenden Betrachtungsweise hat der Forschungsbericht zusätzlich einen dokumentarischen Wert für jene, die an Ungarn oder an der Frage nach der Zukunft der Transformation Ostmitteleuropas interessiert sind.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

Bestellung/Order








Regionalstruktur im Wandel - Das Beispiel Ungarn
Regionalstruktur im Wandel - Das Beispiel Ungarn


ISBN 978-3-7001-2107-7
Print Edition



Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 905-0 Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW, BLZ 11000), KONTO-NR. 00622 800 100, BAWAG/ÖSTERREICHISCHE POSTSPARKASSE, WIEN (IBAN AT976000000002365011, BIC OPSKATWW, BLZ 60000) KONTO-NR. 2365.011, DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC, BLZ 70070024), KONTO-NR. 2388270

Heinz Fassmann - Zoltan Csefalvay - Walter Rohn


Regionalstruktur im Wandel - Das Beispiel Ungarn









Regionalstruktur im Wandel - Das Beispiel Ungarn


ISBN 978-3-7001-2107-7
Print Edition


1993  72 Seiten 24x17cm ISR - Forschungsberichte Bd.  11 
€  7,27   
     

Nach dem Fall des Eisernen Vorhangs und der Transformation des politischen und ökonomischen Systems sind alle ehemaligen COMECON-Staaten von einem tiefgehenden regionalen Wandel begleitet. Regionen mit einem hohen Anteil an Grundstoffindustrie weisen unübersehbare Krisenerscheinungen auf, metropolitane Regionen und die Grenzgebiete zum westlichen Ausland erleben dagegen eine deutliche Aufwertung. Dies am Beispiel Ungarns offenzulegen ist Inhalt des Forschungs-Berichts Nr.11. Darüberhinaus werden die einzelnen Maßnahmen der ökonomischen Transformation vorgestellt, die Wirksamkeit regionalpolitischer Instrumente kritisch evaluiert und Aussagen über die zukünftige Entwicklung, abgesichert durch eine multiregionale Bevölkerungsprognose, getätigt. Aufgrund der aktuellen Statistiken und der regional differenzierenden Betrachtungsweise hat der Forschungsbericht zusätzlich einen dokumentarischen Wert für jene, die an Ungarn oder an der Frage nach der Zukunft der Transformation Ostmitteleuropas interessiert sind.



Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at