Walter SELB Hubert KAUFHOLD


Das Syrisch-römische Rechtsbuch

Band I: Einleitung, Band II: Text und Übersetzung, Band III: Kommentar



Walter Selb
Hubert Kaufhold




Das Syrisch-römische
Rechtsbuch

Walter Selb (1929–1994)
war Professor für Römisches Recht und Antike Rechtsgeschichte an der Universität Wien

Hubert Kaufhold
ist Honorarprofessor für Antike Rechtsgeschichte, insbesondere des Rechts des Christlichen Orients, an der Universität München



ISBN 978-3-7001-3007-9 Print Edition


2002  Band 1: 259 Seiten, 8 Tafeln, Band 2: 391 Seiten Text, Band 3: 334 Seiten, 29,7x21cm, Veröffentlichungen der Kommission für Antike Rechtsgeschichte 9, Denkschriften der phil.-hist. Klasse 295
€  210,80   
     

Die 1880 erschienene Ausgabe des Syrisch-römischen Rechtsbuches von Karl-Georg Bruns und Eduard Sachau förderte die Erforschung des Rechts der Spätantike ganz wesentlich. Später wurden weitere Versionen dieser Quelle veröffentlicht. Alle bisherigen Ausgaben des syrischen Textes geben aber nur die jeweilige Handschrift diplomatisch wieder, ohne dass der Versuch gemacht worden wäre, eine kritische Edition zu schaffen. Das vorliegende Werk soll diesem Mangel, der die Arbeit für den Rechtshistoriker beträchtlich erschwert, abhelfen. Es fasst im ersten Band die Geschichte der wissenschaftlichen Beschäftigung mit dem Rechtsbuch zusammen und gibt u. a. eine Antwort auf die bisher strittige Frage, welche der verschiedenen Versionen die ursprüngliche Reihenfolge der Paragraphen bewahrt hat. Außerdem finden sich umfassende Angaben über Handschriften, Ausgaben, Übersetzungen, Zitate in anderen Werken sowie über die Textzeugen in arabischer, armenischer und georgischer Sprache. Er enthält außerdem Konkordanztabellen für die unterschiedlichen Paragraphenzählungen der Versionen und ein syrisch-deutsches Glossar. Im zweiten Band wird insbesondere der kritische syrische Text nebst deutscher Übersetzung herausgegeben. Für die vorliegende Ausgabe konnten einige wichtige Handschriften erstmals benutzt werden. Der dritte Band enthält einen rechtsgeschichtlichen Kommentar. Nach einem allgemeineren Überblick werden die einzelnen Paragraphen eingehend kommentiert.

The edition of the Syro-Roman Lawbook by Karl-Georg Bruns and Eduard Sachau which came out in 1880 substantially promoted research into the law of Late Antiquity. Later on further versions of this source were published. However, until now all the editions of the Syriac text have merely reproduced the respective manuscript in a diplomatic manner, without any attempt being made to establish a critical edition. The present work is intended to remedy this deficiency which has considerably hindered the work of the legal historian.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

In its first volume the history of scholarly research on the Lawbook is summarized and the previously debatable question as to which of the different versions has preserved the original sequence of the paragraphs is given a definitive answer. In addition, extensive data on manuscripts, editions, translations, quotations in other works as well as the sources in the Arabic, Armenian and Georgian are provided. It also contains lists of concordances of the variable enumerations of paragraphs in the different versions together with a Syriac-German glossary. The second volume contains the critical edition of the Syriac text together with a German translation. For the present edition it has been possible to consult a number of important manuscripts for the first time. The third volume contains the historical and legal commentary. Following a general survey each paragraph is commented upon in detail.

Bestellung/Order




Walter Selb
Hubert Kaufhold




Das Syrisch-römische
Rechtsbuch
Das Syrisch-römische Rechtsbuch


ISBN 978-3-7001-3007-9
Print Edition



Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 905-0 Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW, BLZ 11000), KONTO-NR. 00622 800 100, BAWAG/ÖSTERREICHISCHE POSTSPARKASSE, WIEN (IBAN AT976000000002365011, BIC OPSKATWW, BLZ 60000) KONTO-NR. 2365.011, DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC, BLZ 70070024), KONTO-NR. 2388270

Walter SELB Hubert KAUFHOLD


Das Syrisch-römische Rechtsbuch

Band I: Einleitung, Band II: Text und Übersetzung, Band III: Kommentar



Walter Selb
Hubert Kaufhold




Das Syrisch-römische
Rechtsbuch


ISBN 978-3-7001-3007-9
Print Edition


2002  Band 1: 259 Seiten, 8 Tafeln, Band 2: 391 Seiten Text, Band 3: 334 Seiten, 29,7x21cm, Veröffentlichungen der Kommission für Antike Rechtsgeschichte 9, Denkschriften der phil.-hist. Klasse 295
€  210,80   
     

Walter Selb (1929–1994)
war Professor für Römisches Recht und Antike Rechtsgeschichte an der Universität Wien

Hubert Kaufhold
ist Honorarprofessor für Antike Rechtsgeschichte, insbesondere des Rechts des Christlichen Orients, an der Universität München

Die 1880 erschienene Ausgabe des Syrisch-römischen Rechtsbuches von Karl-Georg Bruns und Eduard Sachau förderte die Erforschung des Rechts der Spätantike ganz wesentlich. Später wurden weitere Versionen dieser Quelle veröffentlicht. Alle bisherigen Ausgaben des syrischen Textes geben aber nur die jeweilige Handschrift diplomatisch wieder, ohne dass der Versuch gemacht worden wäre, eine kritische Edition zu schaffen. Das vorliegende Werk soll diesem Mangel, der die Arbeit für den Rechtshistoriker beträchtlich erschwert, abhelfen. Es fasst im ersten Band die Geschichte der wissenschaftlichen Beschäftigung mit dem Rechtsbuch zusammen und gibt u. a. eine Antwort auf die bisher strittige Frage, welche der verschiedenen Versionen die ursprüngliche Reihenfolge der Paragraphen bewahrt hat. Außerdem finden sich umfassende Angaben über Handschriften, Ausgaben, Übersetzungen, Zitate in anderen Werken sowie über die Textzeugen in arabischer, armenischer und georgischer Sprache. Er enthält außerdem Konkordanztabellen für die unterschiedlichen Paragraphenzählungen der Versionen und ein syrisch-deutsches Glossar. Im zweiten Band wird insbesondere der kritische syrische Text nebst deutscher Übersetzung herausgegeben. Für die vorliegende Ausgabe konnten einige wichtige Handschriften erstmals benutzt werden. Der dritte Band enthält einen rechtsgeschichtlichen Kommentar. Nach einem allgemeineren Überblick werden die einzelnen Paragraphen eingehend kommentiert.

The edition of the Syro-Roman Lawbook by Karl-Georg Bruns and Eduard Sachau which came out in 1880 substantially promoted research into the law of Late Antiquity. Later on further versions of this source were published. However, until now all the editions of the Syriac text have merely reproduced the respective manuscript in a diplomatic manner, without any attempt being made to establish a critical edition. The present work is intended to remedy this deficiency which has considerably hindered the work of the legal historian.

In its first volume the history of scholarly research on the Lawbook is summarized and the previously debatable question as to which of the different versions has preserved the original sequence of the paragraphs is given a definitive answer. In addition, extensive data on manuscripts, editions, translations, quotations in other works as well as the sources in the Arabic, Armenian and Georgian are provided. It also contains lists of concordances of the variable enumerations of paragraphs in the different versions together with a Syriac-German glossary. The second volume contains the critical edition of the Syriac text together with a German translation. For the present edition it has been possible to consult a number of important manuscripts for the first time. The third volume contains the historical and legal commentary. Following a general survey each paragraph is commented upon in detail.

In den Medien: 
  • Karl Pinggéra, Ostkirchliche Studien, Würzburg 55 (2006) Heft 3/4
  • Literaturübersicht VI, 2008
  • Peter E. Pieler, Byzantinische Zeitschrift Bd. 98/1, 2005: II. Abteilung


Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at