Kurt TOMASCHITZ


Die Wanderungen der Kelten
in der antiken literarischen Überlieferung





ISBN 978-3-7001-3027-7
Print Edition


2002  254 Seiten, 29,7x21cm, broschiert, Mitteilungen der Prähistorischen Kommission 47
€  48,60   

Kurt  TOMASCHITZ
ist Mitarbeiter am Institut für Alte Geschichte, Altertumskunde und Epigraphik der Universität Wien

 


Gegenstand der Betrachtung sind die Wanderungen der Kelten im Altertum bis zur Eingliederung des kontinentalen Keltentums in das Imperium Romanum, so wie sie in der antiken literarischen Überlieferung dargestellt werden. Beabsichtigt ist nicht eine vollständige Rekonstruktion der keltischen Bewegungen, für die auch die gesamte archäologische und linguistische Evidenz herangezogen werden müsste, sondern eine vergleichende Untersuchung der einschlägigen Stellen bei antiken Schriftstellern griechischer und lateinischer Sprache. Diese Texte werden, da ein wesentliches Anliegen der Arbeit in der gesammelten Präsentation der über eine Vielzahl von Autoren und Werken verstreuten Evidenz besteht, im Originaltext mit einer deutschen Übersetzung angeführt und im Hinblick auf ihre quellenkundliche Einordnung, ihren literaturgeschichtlichen Hintergrund und vor allem auf ihre Aussagekraft in Bezug auf Wanderphänomene im Rahmen des antiken Keltentums kommentiert. Die Testimonien sind nach historischen Zusammenhängen angeordnet und im Wesentlichen nach geographischen Gesichtspunkten, die sich als Gliederungskriterium anbieten, in Kapitel gefasst. Insgesamt wurden auf diese Weise 77 Texte von 39 verschiedenen Schriftstellern gesammelt, übersetzt und untersucht.

The book examines the Celtic migrations in antiquity before the Roman conquest of the Celtic world as presented by ancient literary sources. It does not attempt to give a full reconstruction of Celtic movements, which could only be achieved by addionally considering the entire archaeological and linguistic evidence, but offers a comparative analysis of the relevant information provided by Greek and Latin authors from the classical age to late antiquity. As the collective presentation of the rather dispersed material is an essential requirement, the texts are given in full with German translation and comment on their perception in modern „Quellenkunde“, their background in ancient literature and, most of all, their value for our comprehension of migration phenomena in ancient celticity. The testimonia are set out in their historical context and arranged in chapters according to geographic coherence. Altogether, 77 texts by 39 writers are collected and analyzed in this way.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

Bestellung/Order


Die Wanderungen der Kelten in der antiken literarischen Überlieferung


ISBN 978-3-7001-3027-7
Print Edition



Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 905-0 Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW, BLZ 11000), KONTO-NR. 00622 800 100, BAWAG/ÖSTERREICHISCHE POSTSPARKASSE, WIEN (IBAN AT976000000002365011, BIC OPSKATWW, BLZ 60000) KONTO-NR. 2365.011, DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC, BLZ 70070024), KONTO-NR. 2388270

Kurt TOMASCHITZ


Die Wanderungen der Kelten
in der antiken literarischen Überlieferung





ISBN 978-3-7001-3027-7
Print Edition


2002  254 Seiten, 29,7x21cm, broschiert, Mitteilungen der Prähistorischen Kommission 47
€  48,60   

Kurt  TOMASCHITZ
ist Mitarbeiter am Institut für Alte Geschichte, Altertumskunde und Epigraphik der Universität Wien

 


Gegenstand der Betrachtung sind die Wanderungen der Kelten im Altertum bis zur Eingliederung des kontinentalen Keltentums in das Imperium Romanum, so wie sie in der antiken literarischen Überlieferung dargestellt werden. Beabsichtigt ist nicht eine vollständige Rekonstruktion der keltischen Bewegungen, für die auch die gesamte archäologische und linguistische Evidenz herangezogen werden müsste, sondern eine vergleichende Untersuchung der einschlägigen Stellen bei antiken Schriftstellern griechischer und lateinischer Sprache. Diese Texte werden, da ein wesentliches Anliegen der Arbeit in der gesammelten Präsentation der über eine Vielzahl von Autoren und Werken verstreuten Evidenz besteht, im Originaltext mit einer deutschen Übersetzung angeführt und im Hinblick auf ihre quellenkundliche Einordnung, ihren literaturgeschichtlichen Hintergrund und vor allem auf ihre Aussagekraft in Bezug auf Wanderphänomene im Rahmen des antiken Keltentums kommentiert. Die Testimonien sind nach historischen Zusammenhängen angeordnet und im Wesentlichen nach geographischen Gesichtspunkten, die sich als Gliederungskriterium anbieten, in Kapitel gefasst. Insgesamt wurden auf diese Weise 77 Texte von 39 verschiedenen Schriftstellern gesammelt, übersetzt und untersucht.

The book examines the Celtic migrations in antiquity before the Roman conquest of the Celtic world as presented by ancient literary sources. It does not attempt to give a full reconstruction of Celtic movements, which could only be achieved by addionally considering the entire archaeological and linguistic evidence, but offers a comparative analysis of the relevant information provided by Greek and Latin authors from the classical age to late antiquity. As the collective presentation of the rather dispersed material is an essential requirement, the texts are given in full with German translation and comment on their perception in modern „Quellenkunde“, their background in ancient literature and, most of all, their value for our comprehension of migration phenomena in ancient celticity. The testimonia are set out in their historical context and arranged in chapters according to geographic coherence. Altogether, 77 texts by 39 writers are collected and analyzed in this way.

In den Medien: 
  • Bonner Jahrbücher 204, 2004
  • Helvetia archaeological 145


Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at