Recep MERIC


Späthellenistisch-römische Keramik und Kleinfunde aus einem Schachtbrunnen am Staatsmarkt in Ephesos





ISBN 978-3-7001-3038-3
Print Edition


2002  152 Seiten Textteil, 113 Seiten Tafelteil, 29,7x21cm, broschiert, Forschungen in Ephesos IX/3
€  87,–   
     

Die Publikation umfasst die Vorlage des gesamten Fundmaterials eines am Staatsmarkt von Ephesos ausgehobenen Brunnens. Inkludiert sind neben der Gefäßkeramik auch die Lampen, die Gläser, die Kleinfunde aus Metall und Bein und die Terrakotten. Die Brunnenfüllung konnte in fünf chronologisch divergierende, in sich weiter differenzierbare Gruppen unterteilt werden. Die absolutchronologische Einordnung basiert auf den beigefundenen Münzen und den Sigillaten, insbesondere den italischen Importen. Der Schwerpunkt des Fundmaterials liegt im späten 1. Jh. v. Chr. und im 1. Jh. n. Chr. (Füllungen A–D). Danach (wohl um etwa 120 n. Chr.) wurde der Brunnen verschlossen und erst wieder im 6. Jh. weiter aufgefüllt (Füllung E). Nach einer Beschreibung der Fundumstände und der Fundgruppen wird das vorgelegte Material gattungsspezifisch diskutiert. Die Einordnung erfolgt anhand der Vergleichsliteratur, die Neuerungen, die sich durch die Brunnenstratigraphie ergeben, werden explizit hervorgehoben. Erstmals kann für Ephesos eine chronologische Abfolge des Keramikspektrums im 1. Jh. n. Chr. geboten werden. Besonderes Augenmerk liegt dabei auch auf Fundgattungen, die bislang aus Ephesos kaum publiziert vorliegen, wie die Küchen- und die Gebrauchskeramik, die Amphoren oder die Lampen.

The present volume includes all the findings from an excavated well located at the “State Market” in Ephesus. The deposits can be divided into five main and several minor layers. The dating, which is based on coins and fine ceramics, in particular the Italian sigillata, range from the late 1st century BC until the end of the 1st century AD (layers A–D). It was then (perhaps around 120 AD) that the well was closed and not used as a dump again until the 6th century AD (layer E). This volume is a valuable supplement to the previously published studies by V. Mitsopoulos-Leon (FiE IX/2) and V. Gassner (FiE XIII/1/1), which focused on Hellenistic deposits.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

Bestellung/Order


Späthellenistisch-römische Keramik und Kleinfunde aus einem Schachtbrunnen am Staatsmarkt in Ephesos


ISBN 978-3-7001-3038-3
Print Edition



Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 905-0 Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW, BLZ 11000), KONTO-NR. 00622 800 100, BAWAG/ÖSTERREICHISCHE POSTSPARKASSE, WIEN (IBAN AT976000000002365011, BIC OPSKATWW, BLZ 60000) KONTO-NR. 2365.011, DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC, BLZ 70070024), KONTO-NR. 2388270

Recep MERIC


Späthellenistisch-römische Keramik und Kleinfunde aus einem Schachtbrunnen am Staatsmarkt in Ephesos





ISBN 978-3-7001-3038-3
Print Edition


2002  152 Seiten Textteil, 113 Seiten Tafelteil, 29,7x21cm, broschiert, Forschungen in Ephesos IX/3
€  87,–   
     

Die Publikation umfasst die Vorlage des gesamten Fundmaterials eines am Staatsmarkt von Ephesos ausgehobenen Brunnens. Inkludiert sind neben der Gefäßkeramik auch die Lampen, die Gläser, die Kleinfunde aus Metall und Bein und die Terrakotten. Die Brunnenfüllung konnte in fünf chronologisch divergierende, in sich weiter differenzierbare Gruppen unterteilt werden. Die absolutchronologische Einordnung basiert auf den beigefundenen Münzen und den Sigillaten, insbesondere den italischen Importen. Der Schwerpunkt des Fundmaterials liegt im späten 1. Jh. v. Chr. und im 1. Jh. n. Chr. (Füllungen A–D). Danach (wohl um etwa 120 n. Chr.) wurde der Brunnen verschlossen und erst wieder im 6. Jh. weiter aufgefüllt (Füllung E). Nach einer Beschreibung der Fundumstände und der Fundgruppen wird das vorgelegte Material gattungsspezifisch diskutiert. Die Einordnung erfolgt anhand der Vergleichsliteratur, die Neuerungen, die sich durch die Brunnenstratigraphie ergeben, werden explizit hervorgehoben. Erstmals kann für Ephesos eine chronologische Abfolge des Keramikspektrums im 1. Jh. n. Chr. geboten werden. Besonderes Augenmerk liegt dabei auch auf Fundgattungen, die bislang aus Ephesos kaum publiziert vorliegen, wie die Küchen- und die Gebrauchskeramik, die Amphoren oder die Lampen.

The present volume includes all the findings from an excavated well located at the “State Market” in Ephesus. The deposits can be divided into five main and several minor layers. The dating, which is based on coins and fine ceramics, in particular the Italian sigillata, range from the late 1st century BC until the end of the 1st century AD (layers A–D). It was then (perhaps around 120 AD) that the well was closed and not used as a dump again until the 6th century AD (layer E). This volume is a valuable supplement to the previously published studies by V. Mitsopoulos-Leon (FiE IX/2) and V. Gassner (FiE XIII/1/1), which focused on Hellenistic deposits.

In den Medien: 
  • L Antiquite Classique


Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at