Friedrich KRINZINGER (Hg.)


Das Hanghaus 2 von Ephesos

Studien zu Baugeschichte und Chronologie



ISBN 978-3-7001-3050-5
Print Edition


2002  259 Seiten, 29,7x21cm, broschiert, Archäologische Forschungen 7, Denkschriften der philosophisch-historischen Klasse 302
€  96‚–   
     

Friedrich Krinzinger
ist Direktor des Österreichischen Archäologischen Instituts und des Instituts für Kulturgeschichte der Antike an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften in Wien sowie Leiter der Grabungen in Ephesos

 


Die vorliegende Studie umfasst sieben Beiträge zur Chronologie des Hanghauses 2 von Ephesos. Während der Ausgräber von einer kontinuierlichen Benutzung des Wohnbaus von der frühen römischen Kaiserzeit bis in das beginnende 7. Jh. n. Chr. ausging, legen jüngste Forschungsergebnisse nahe, dass die Insula bereits anlässlich einer großen Erdbebenkatastrophe im 3. Viertel des 3. Jhs. n. Chr. aufgegeben und nur mehr partiell weiter bewohnt wurde. Einleitend wird von S. Ladstätter die Forschungsgeschichte analysiert und mit den jüngsten Grabungsergebnissen verglichen. Zudem erfolgt eine kritische Diskussion von sog. gemischten Argumentationsketten sowie von historischer Befundauswertung in der Klassischen Archäologie. Der Baugeschichte des Hanghauses 2 sind die Beiträge von H. Thür und G. Wiplinger gewidmet, die sich speziell mit den einzelnen Bauphasen der Wohneinheiten 1, 2, 4 und 6 befassen. H. Taeuber legt mit seiner Analyse der Graffiti eine für die Chronologie bedeutende Denkmälergruppe vor. Eine Auseinandersetzung mit den Wandmalereien bietet der Beitrag von N. Zimmermann, der speziell auf unterschiedliche Ausstattungsprogramme von Haupt- und Nebenräumen sowie auf die Frage von Werkstattgruppen eingeht.

The volume presented here is edited by F. Krinzinger and contains seven studies concerning the chronology of the terrace house 2 (Hanghaus 2) at Ephesus. While it was once suggested that the house had been in continuous use from early Roman imperial times until the beginning of the 7th century, it is now quite clear that the Insula was destroyed in the 3rd quarter of the 3rd century by an enormous earthquake. The paper by S. Ladstätter includes an analysis of the research history in combination with recent excavation results. A critical discussion of what is known as the “mixed argumentation” as well as of the problem of archaeological interpretations based on historical sources is an important contribution to the development and changes of methods in Classical Archaeology. H. Thür and G. Wiplinger deal with the building history of the Insula based on a detailed description and interpretation of the phases of housing units 1, 2, 4 and 6. The paper by H. Taeuber focuses on the graffiti on the wall-paintings, which give important clues for their absolute date.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

Bestellung/Order


Das Hanghaus 2 von Ephesos


ISBN 978-3-7001-3050-5
Print Edition



Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 905-0 Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW, BLZ 11000), KONTO-NR. 00622 800 100, BAWAG/ÖSTERREICHISCHE POSTSPARKASSE, WIEN (IBAN AT976000000002365011, BIC OPSKATWW, BLZ 60000) KONTO-NR. 2365.011, DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC, BLZ 70070024), KONTO-NR. 2388270

Friedrich KRINZINGER (Hg.)


Das Hanghaus 2 von Ephesos

Studien zu Baugeschichte und Chronologie



ISBN 978-3-7001-3050-5
Print Edition


2002  259 Seiten, 29,7x21cm, broschiert, Archäologische Forschungen 7, Denkschriften der philosophisch-historischen Klasse 302
€  96‚–   
     

Friedrich Krinzinger
ist Direktor des Österreichischen Archäologischen Instituts und des Instituts für Kulturgeschichte der Antike an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften in Wien sowie Leiter der Grabungen in Ephesos

 


Die vorliegende Studie umfasst sieben Beiträge zur Chronologie des Hanghauses 2 von Ephesos. Während der Ausgräber von einer kontinuierlichen Benutzung des Wohnbaus von der frühen römischen Kaiserzeit bis in das beginnende 7. Jh. n. Chr. ausging, legen jüngste Forschungsergebnisse nahe, dass die Insula bereits anlässlich einer großen Erdbebenkatastrophe im 3. Viertel des 3. Jhs. n. Chr. aufgegeben und nur mehr partiell weiter bewohnt wurde. Einleitend wird von S. Ladstätter die Forschungsgeschichte analysiert und mit den jüngsten Grabungsergebnissen verglichen. Zudem erfolgt eine kritische Diskussion von sog. gemischten Argumentationsketten sowie von historischer Befundauswertung in der Klassischen Archäologie. Der Baugeschichte des Hanghauses 2 sind die Beiträge von H. Thür und G. Wiplinger gewidmet, die sich speziell mit den einzelnen Bauphasen der Wohneinheiten 1, 2, 4 und 6 befassen. H. Taeuber legt mit seiner Analyse der Graffiti eine für die Chronologie bedeutende Denkmälergruppe vor. Eine Auseinandersetzung mit den Wandmalereien bietet der Beitrag von N. Zimmermann, der speziell auf unterschiedliche Ausstattungsprogramme von Haupt- und Nebenräumen sowie auf die Frage von Werkstattgruppen eingeht.

The volume presented here is edited by F. Krinzinger and contains seven studies concerning the chronology of the terrace house 2 (Hanghaus 2) at Ephesus. While it was once suggested that the house had been in continuous use from early Roman imperial times until the beginning of the 7th century, it is now quite clear that the Insula was destroyed in the 3rd quarter of the 3rd century by an enormous earthquake. The paper by S. Ladstätter includes an analysis of the research history in combination with recent excavation results. A critical discussion of what is known as the “mixed argumentation” as well as of the problem of archaeological interpretations based on historical sources is an important contribution to the development and changes of methods in Classical Archaeology. H. Thür and G. Wiplinger deal with the building history of the Insula based on a detailed description and interpretation of the phases of housing units 1, 2, 4 and 6. The paper by H. Taeuber focuses on the graffiti on the wall-paintings, which give important clues for their absolute date.



Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at