Frank Wiggermann


K. u. k. Kriegsmarine und Politik

Ein Beitrag zur Geschichte der italienischen Nationalbewegung in Istrien



ISBN 978-3-7001-3209-7
Print Edition
ISBN 978-3-7001-3348-3
Online Edition

2004  456 Seiten, 24x17cm, broschiert, Studien zur Geschichte der österreichisch-ungarischen Monarchie 28
€  69,00   
Open access

Frank Wiggermann
ist Gymnasiallehrer für Geschichte in Hannover

In dem Maße, wie Österreich-Ungarns Zentralkriegshafen Pola in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts zur unerklärten Hauptstadt der Markgrafschaft Istrien aufstieg, verquickte sich der anhebende italienisch-slawische Nationalitätenkonflikt mit den Machtinteressen der k. u. k. Kriegsmarine, deren wichtigste Akteure vor 1914 einen spezifisch militärisch-staatlichen Verfügungsanspruch auf Pola erhoben und den Italienern in ebenso unbedenklicher wie unduldsamer Pauschalität Irredentismus vorwarfen.
Die Arbeit widmet sich dem Konflikt in seiner historischen Entwicklung bis zum Ersten Weltkrieg und untersucht in systematischen Zusammenhängen die verschiedenen Felder der politischen, rechtlichen und religiösen Auseinandersetzungen.

A history of Istria in the decades before the First World War has not yet been written. While Pola, Austria-Hungary’s most important naval base, was becoming Istria's undeclared capital in the second half of the 19th century, the Italian-Slav nationality conflict was beginning to mingle with the interests of the navy in local politics. The leading naval officers laid claim to their predominance over the Italian local élite and accused it of irredentism.
This volume devotes itself to historical, demographic and political conditions of the nationality conflict in Istria and Pola, examines the political conditions of the nationality conflict in Istria and Pola, examines the political and the autonomous administration as power factors and traces the introduction of coercive State administration in Pola before the First World War. The question of Italian irredentism or nationalism, exhaustively discussed during the World War, is finally being dealt with as a problem of definition.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

Bestellung/Order


K. u. k. Kriegsmarine und Politik


ISBN 978-3-7001-3209-7
Print Edition
ISBN 978-3-7001-3348-3
Online Edition


Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 905-0 Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW, BLZ 11000), KONTO-NR. 00622 800 100, BAWAG/ÖSTERREICHISCHE POSTSPARKASSE, WIEN (IBAN AT976000000002365011, BIC OPSKATWW, BLZ 60000) KONTO-NR. 2365.011, DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC, BLZ 70070024), KONTO-NR. 2388270
  Online Edition   Table of Contents 
Frank Wiggermann


K. u. k. Kriegsmarine und Politik

Ein Beitrag zur Geschichte der italienischen Nationalbewegung in Istrien



ISBN 978-3-7001-3209-7
Print Edition
ISBN 978-3-7001-3348-3
Online Edition

2004  456 Seiten, 24x17cm, broschiert, Studien zur Geschichte der österreichisch-ungarischen Monarchie 28
€  69,00   
Open access

Frank Wiggermann
ist Gymnasiallehrer für Geschichte in Hannover

In dem Maße, wie Österreich-Ungarns Zentralkriegshafen Pola in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts zur unerklärten Hauptstadt der Markgrafschaft Istrien aufstieg, verquickte sich der anhebende italienisch-slawische Nationalitätenkonflikt mit den Machtinteressen der k. u. k. Kriegsmarine, deren wichtigste Akteure vor 1914 einen spezifisch militärisch-staatlichen Verfügungsanspruch auf Pola erhoben und den Italienern in ebenso unbedenklicher wie unduldsamer Pauschalität Irredentismus vorwarfen.
Die Arbeit widmet sich dem Konflikt in seiner historischen Entwicklung bis zum Ersten Weltkrieg und untersucht in systematischen Zusammenhängen die verschiedenen Felder der politischen, rechtlichen und religiösen Auseinandersetzungen.

A history of Istria in the decades before the First World War has not yet been written. While Pola, Austria-Hungary’s most important naval base, was becoming Istria's undeclared capital in the second half of the 19th century, the Italian-Slav nationality conflict was beginning to mingle with the interests of the navy in local politics. The leading naval officers laid claim to their predominance over the Italian local élite and accused it of irredentism.
This volume devotes itself to historical, demographic and political conditions of the nationality conflict in Istria and Pola, examines the political conditions of the nationality conflict in Istria and Pola, examines the political and the autonomous administration as power factors and traces the introduction of coercive State administration in Pola before the First World War. The question of Italian irredentism or nationalism, exhaustively discussed during the World War, is finally being dealt with as a problem of definition.

In den Medien: 
  • Austrian History Yearbook, Volume 38
  • Reinhard Reimann, Südost-Forschungen 63/64 (2004/2005)


Inhaltsverzeichnisse und Leseproben sind frei zugänglich. Tables of Contents and Reading examples are freely accessible.
Falls Sie noch keinen User und Passwort haben, bitten wir Sie, sich unter Menüpunkt Registrieren anzumelden.
If you do not have a user id and password yet, please register here.
Vergessen Sie nicht das Login am Server, wenn Sie auf Kapitel zugreifen wollen, die nicht allgemein zugänglich sind.
Links zu diesen Dokumenten werden erst nach dem Login sichtbar.
Do not forget to Login on the server if you want to access chapters that are not freely accessible.
Links to these documents will only be visible after logon.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at