Günter Fettweis


Zur Geschichte und Bedeutung von Bergbau und Bergbauwissenschaften

21 Texte eines Professors für Bergbaukunde zur Entwicklung des Montanwesens in Europa und speziell in Österreich









ISBN 978-3-7001-3288-2
Print Edition
ISBN 978-3-7001-7073-0
Online Edition

2004  543 Seiten, ca. 190 teils farbige Abb., 24x17 cm, Pappband mit Überzug
€  39,–   
     

Das vorliegende Werk bietet eine faszinierende Gesamtschau über den Bergbau in der Geschichte, über Zusammenhänge und Ereignisse vom „goldenen Zeitalter" des antiken Athen bis zur Gründung der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl als Beginn der europäischen Einigung. Zu den Themen des Buches gehören ferner: Bergmännische Gesichtspunkte zur Rohstoffversorgung, Bergbautraditionen, die Beziehungen zwischen Montanhistorie und Geschichte der Erdwissenschaften sowie die Bedeutung des Bergbaus für die Entwicklung des neuzeitlichen Europa während der Renaissance; es analysiert die Impulse Leibniz´ für den Bergbau, berichtet über die „Societät der Bergbaukunde“ als erste international organisierte wissenschaftliche Gesellschaft der Erde, und verfolgt die Entwicklung des Bergbaus in Österreich im 19. und 20. Jahrhundert; es würdigt die Leistungen der Weltbergbaukongresse, u. a. auch für die internationale Verständigung, sowie die Neugründung der Societät der Bergbaukunde als Society of Mining Professors und stellt abschließend die Notwendigkeit einer pfleglichen Nutzung der Erdkruste für die Zukunft der Menschheit heraus. Die reich illustrierte Schrift ist sowohl für den geschichts- bzw. bergbauinteressierten Laien als auch für Fachleute unterschiedlicher Gebiete verfasst (insbesondere Montanwissenschaften, Geschichtswissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, Geowissenschaften).

Günter B. L. FETTWEIS
ist emeritierter Professor für Bergbaukunde der Montanuniversität Leoben, Österreich, aktiv 1959–1993, 1968–1970 Rektor; rd. 250 Publikationen auf den Gebieten von Bergbautechnik, Bergbauwirtschaft und Allgemeiner Bergbaukunde; internationale Konsulententätigkeiten; Mitglied mehrerer nationaler und internationaler Akademien der Wissenschaften in Europa und in Indien sowie fünf Ehrendoktorate; letzte Stelle vor Dienstantritt in Leoben: Betriebsdirektor eines großen Steinkohlenbergwerks im Ruhrbergbau

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

The present work gives the reader a fascinating overall view of mining in history, of contexts and events from the "golden age" of ancient Athens up to the founding of the European Coal and Steel Community as the start of the unification process in Europe. The topics dealt with in the book include: mining-history aspects of the supply of raw materials, mining traditions, the relationship between the history of mining and the history of earth sciences and the importance of mining for the development of modern Europe during the Renaissance. It analyses the impulse that Leibnitz gave to mining, reports on the Societät der Bergbaukunde ("Society of Mining Science") as the first internationally organised scientific association in the world, and follows the development of mining in Austria in the 19th and 20th centuries.

Bestellung/Order








Zur Geschichte und Bedeutung von Bergbau und Bergbauwissenschaften


ISBN 978-3-7001-3288-2
Print Edition
ISBN 978-3-7001-7073-0
Online Edition


Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 905-0 Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW, BLZ 11000), KONTO-NR. 00622 800 100, BAWAG/ÖSTERREICHISCHE POSTSPARKASSE, WIEN (IBAN AT976000000002365011, BIC OPSKATWW, BLZ 60000) KONTO-NR. 2365.011, DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC, BLZ 70070024), KONTO-NR. 2388270
  Online Edition   Table of Contents 
Günter Fettweis


Zur Geschichte und Bedeutung von Bergbau und Bergbauwissenschaften

21 Texte eines Professors für Bergbaukunde zur Entwicklung des Montanwesens in Europa und speziell in Österreich









ISBN 978-3-7001-3288-2
Print Edition
ISBN 978-3-7001-7073-0
Online Edition

2004  543 Seiten, ca. 190 teils farbige Abb., 24x17 cm, Pappband mit Überzug
€  39,–   
     

Das vorliegende Werk bietet eine faszinierende Gesamtschau über den Bergbau in der Geschichte, über Zusammenhänge und Ereignisse vom „goldenen Zeitalter" des antiken Athen bis zur Gründung der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl als Beginn der europäischen Einigung. Zu den Themen des Buches gehören ferner: Bergmännische Gesichtspunkte zur Rohstoffversorgung, Bergbautraditionen, die Beziehungen zwischen Montanhistorie und Geschichte der Erdwissenschaften sowie die Bedeutung des Bergbaus für die Entwicklung des neuzeitlichen Europa während der Renaissance; es analysiert die Impulse Leibniz´ für den Bergbau, berichtet über die „Societät der Bergbaukunde“ als erste international organisierte wissenschaftliche Gesellschaft der Erde, und verfolgt die Entwicklung des Bergbaus in Österreich im 19. und 20. Jahrhundert; es würdigt die Leistungen der Weltbergbaukongresse, u. a. auch für die internationale Verständigung, sowie die Neugründung der Societät der Bergbaukunde als Society of Mining Professors und stellt abschließend die Notwendigkeit einer pfleglichen Nutzung der Erdkruste für die Zukunft der Menschheit heraus. Die reich illustrierte Schrift ist sowohl für den geschichts- bzw. bergbauinteressierten Laien als auch für Fachleute unterschiedlicher Gebiete verfasst (insbesondere Montanwissenschaften, Geschichtswissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, Geowissenschaften).

Günter B. L. FETTWEIS
ist emeritierter Professor für Bergbaukunde der Montanuniversität Leoben, Österreich, aktiv 1959–1993, 1968–1970 Rektor; rd. 250 Publikationen auf den Gebieten von Bergbautechnik, Bergbauwirtschaft und Allgemeiner Bergbaukunde; internationale Konsulententätigkeiten; Mitglied mehrerer nationaler und internationaler Akademien der Wissenschaften in Europa und in Indien sowie fünf Ehrendoktorate; letzte Stelle vor Dienstantritt in Leoben: Betriebsdirektor eines großen Steinkohlenbergwerks im Ruhrbergbau

The present work gives the reader a fascinating overall view of mining in history, of contexts and events from the "golden age" of ancient Athens up to the founding of the European Coal and Steel Community as the start of the unification process in Europe. The topics dealt with in the book include: mining-history aspects of the supply of raw materials, mining traditions, the relationship between the history of mining and the history of earth sciences and the importance of mining for the development of modern Europe during the Renaissance. It analyses the impulse that Leibnitz gave to mining, reports on the Societät der Bergbaukunde ("Society of Mining Science") as the first internationally organised scientific association in the world, and follows the development of mining in Austria in the 19th and 20th centuries.

In den Medien: 
  • BHM, 151. Jg. (2006), Heft 12
  • Der Anschnitt 59, 2007, H. 2-3
  • Technikgeschichte Bd. 73 (2006) H. 1
  • Vierteljahrschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, 94. Band, Heft 1 (2007)
  • Zeitschrift für Bergrecht, Band 148


Inhaltsverzeichnisse und Leseproben sind frei zugänglich. Tables of Contents and Reading examples are freely accessible.
Vergessen Sie nicht das Login am Server, wenn Sie auf Kapitel zugreifen wollen, die nicht allgemein zugänglich sind.
Links zu diesen Dokumenten werden erst nach dem Login sichtbar.
Do not forget to Login on the server if you want to access chapters that are not freely accessible.
Links to these documents will only be visible after logon.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at