Helmut Birkhan (Hg.)


Der 800jährige Pelzrock

Walther von der Vogelweide – Wolfger von Erla – Zeiselmauer. Vorträge gehalten am Walther-Symposion der Österreichischen Akademie der Wissenschaften vom 24. bis 27. September 2003 in Zeiselmauer (Niederösterreich)



ISBN 978-3-7001-3467-1
Print Edition
ISBN 978-3-7001-3654-5
Online Edition
Sitzungsberichte der phil.-hist. Klasse 721 
2005  579 Seiten, broschiert, 24x17 cm, SW-Abb.
€  70,–   
Open access

Helmut Birkhan
ist Professor für Germanistik an der Universität Wien

Mittwoch, den 12. November 1203, hat Wolfger, der Patriarch von Aquileia, dem in seinem Gefolge befindlichen nicht ganz unbedeutenden Walther von der Vogelweide ein Geldgeschenk zur Anschaffung eines Pelzmantels gemacht. Es ist das einzige urkundliche Lebenszeugnis des Sängers – Grund genug, zum 800. Jahrestag dieser Schenkung zu gedenken. Und zwar an eben jenem Ort, wo das Ereignis stattgefunden hat. Aus diesem Anlass haben sich die namhaftesten Walther­-Forscher und ­Forscherinnen, aber auch jüngere Gelehrte, zusammengefunden und in wichtigen Referaten den derzeitigen Stand der Walther-Forschung dargestellt: die Möglichkeiten von Textausgaben im Licht neuer philologischer Zielsetzungen, neue Aspekte der Heimatfrage, neue interpretatorische Zugänge, die Stellung Walthers in der literarisch vernetzten Welt seiner Zeit und im Vergleich mit dem bedeutendsten Minnesänger der Waliser, kulturgeschichtliche Beiträge zu dunklen Textstellen, Walthers Nachwirkung sowohl im Mittelalter als auch im Selbstverständnis neuzeitlicher Leser, als identitätstiftende Persönlichkeit vor allem auch im Sinne des Deutschtums und als Vorläufer propagandistischer Literatur der Gegenwart und ihrer Popkultur. Zeiselmauer ist aber auch ein zentraler Ort der Neidhart-Überlieferung und somit stand auch das Verhältnis der beiden bedeutendsten Minnesänger des 13. Jahrhunderts zueinander im Blickpunkt der Tagung, insbesondere auch die musikalische Seite des Minnesangs.

On Wednesday, the 12th of November 1203, Wolfger, the Patriarch of Aquileia, presented Walther von der Vogelweide, a not entirely unimportant member of his retinue, with a sum of money to buy a fur coat. This is the only documented trace of the singer's life – reason enough to commemorate the gift on its 800th anniversary, and to do so in the very town where the event took place.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

Bestellung/Order


Der 800jährige Pelzrock


ISBN 978-3-7001-3467-1
Print Edition
ISBN 978-3-7001-3654-5
Online Edition


Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 905-0 Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW, BLZ 11000), KONTO-NR. 00622 800 100, BAWAG/ÖSTERREICHISCHE POSTSPARKASSE, WIEN (IBAN AT976000000002365011, BIC OPSKATWW, BLZ 60000) KONTO-NR. 2365.011, DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC, BLZ 70070024), KONTO-NR. 2388270
  Online Edition   Table of Contents 
Helmut Birkhan (Hg.)


Der 800jährige Pelzrock

Walther von der Vogelweide – Wolfger von Erla – Zeiselmauer. Vorträge gehalten am Walther-Symposion der Österreichischen Akademie der Wissenschaften vom 24. bis 27. September 2003 in Zeiselmauer (Niederösterreich)



ISBN 978-3-7001-3467-1
Print Edition
ISBN 978-3-7001-3654-5
Online Edition
Sitzungsberichte der phil.-hist. Klasse 721 
2005  579 Seiten, broschiert, 24x17 cm, SW-Abb.
€  70,–   
Open access

Helmut Birkhan
ist Professor für Germanistik an der Universität Wien

Mittwoch, den 12. November 1203, hat Wolfger, der Patriarch von Aquileia, dem in seinem Gefolge befindlichen nicht ganz unbedeutenden Walther von der Vogelweide ein Geldgeschenk zur Anschaffung eines Pelzmantels gemacht. Es ist das einzige urkundliche Lebenszeugnis des Sängers – Grund genug, zum 800. Jahrestag dieser Schenkung zu gedenken. Und zwar an eben jenem Ort, wo das Ereignis stattgefunden hat. Aus diesem Anlass haben sich die namhaftesten Walther­-Forscher und ­Forscherinnen, aber auch jüngere Gelehrte, zusammengefunden und in wichtigen Referaten den derzeitigen Stand der Walther-Forschung dargestellt: die Möglichkeiten von Textausgaben im Licht neuer philologischer Zielsetzungen, neue Aspekte der Heimatfrage, neue interpretatorische Zugänge, die Stellung Walthers in der literarisch vernetzten Welt seiner Zeit und im Vergleich mit dem bedeutendsten Minnesänger der Waliser, kulturgeschichtliche Beiträge zu dunklen Textstellen, Walthers Nachwirkung sowohl im Mittelalter als auch im Selbstverständnis neuzeitlicher Leser, als identitätstiftende Persönlichkeit vor allem auch im Sinne des Deutschtums und als Vorläufer propagandistischer Literatur der Gegenwart und ihrer Popkultur. Zeiselmauer ist aber auch ein zentraler Ort der Neidhart-Überlieferung und somit stand auch das Verhältnis der beiden bedeutendsten Minnesänger des 13. Jahrhunderts zueinander im Blickpunkt der Tagung, insbesondere auch die musikalische Seite des Minnesangs.

On Wednesday, the 12th of November 1203, Wolfger, the Patriarch of Aquileia, presented Walther von der Vogelweide, a not entirely unimportant member of his retinue, with a sum of money to buy a fur coat. This is the only documented trace of the singer's life – reason enough to commemorate the gift on its 800th anniversary, and to do so in the very town where the event took place.

In den Medien: 
  • Jörg Füllgrabe, WLA-online-Archiv 46. Jahrgang 2007/1
  • Norbert Mayer, Samstag, 10. Dezember 2005 / Spectrum
  • Zeitschrift für deutsches Altertum und deutsche Literatur
  • Àlvaro Alfredo Braganca Júnior (UFRJ), Revista Philologus, Ano 13, No. 38. Rio de Janeiro: CIFEFIL, maio/ago.2007


Inhaltsverzeichnisse und Leseproben sind frei zugänglich. Tables of Contents and Reading examples are freely accessible.
Vergessen Sie nicht das Login am Server, wenn Sie auf Kapitel zugreifen wollen, die nicht allgemein zugänglich sind.
Links zu diesen Dokumenten werden erst nach dem Login sichtbar.
Do not forget to Login on the server if you want to access chapters that are not freely accessible.
Links to these documents will only be visible after logon.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at