Axel Borsdorf (Hg.)


Das neue Bild Österreichs

Strukturen und Entwicklungen im Alpenraum und in den Vorländern



ISBN 978-3-7001-3513-5
Print Edition


2005,  160 Seiten, 30x27 cm, broschiert, zahlreiche farbige Karten und Abbildungen
€  35,00   

Axel Borsdorf
ist Professor für Geographie der Universität Innsbruck und Direktor des Instituts für Stadt- und Regionalforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften

„Ein Atlas, der das Land Utopia nicht enthält, ist es nicht wert, dass man einen Blick darauf wirft, denn es fehlt das einzige Land, in dem die Menschheit immer landet.“ So urteile der Schriftsteller Oscar Wilde über Kartenwerke. Wer dieses Buch nur flüchtig durchblättert, wird Utopia nicht finden, wer sich aber die nötige Zeit nimmt, der kann und wird es durchaus finden bei den oft aufregenden Entdeckungsreisen durch die Ökologie, Biodiversität, Landnutzung, Bevölkerung, den Siedlungsraum und den Tourismus in Österreich. Fast immer fällt dabei der Kontrast von alpinen und außeralpinen Regionen unseres Landes auf. Kleinkammerung, Höhenstufung, Vielfalt und kulturelles Erbe sind charakteristisch für den Gebirgsraum - und wer verliert sich dabei nicht gern in Träumen von Arkadien oder gar Utopia? Dennoch: Das Buch bietet vor allem Fakten, die mit dem konkreten Raum verbunden sind. Es informiert im Kartenbild und im Begleittext, der durch instruktive Abbildungen - Diagramme, Tabellen, Fotos - ergänzt wird. So bietet dieses Buch beides: Sachliche Information und anregende Unterhaltung.

“A map of the world that does not include Utopia is not worth even glancing at, for it leaves out the one country at which Humanity is always landing.” This was Oscar Wilde’s judgement concerning atlases. If one looks through this book too quickly, one will not find utopia, but when taking enough time, the often exciting journey through Austrian ecology, biodiversity, land use, population, settlement areas and tourism indeed becomes a glance at near-utopia. The contrast between the alpine and non-alpine areas is always easy to see. Great variation within relatively small areas, diversity through altitude ranges and in cultural heritage are all characteristic of mountainous areas. Who doesn’t get lost in dreams of Arcadia or even of utopia? Nevertheless, the atlas presents details that are above all related to concrete places. Both the maps and the accompanying texts, which are supplemented with helpful illustrations including diagrams, tables and photos, are informative. Thus, while offering clear facts this volume remains appealing and entertaining.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

Bestellung/Order


Das neue Bild Österreichs


ISBN 978-3-7001-3513-5
Print Edition



Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 905-0 Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW, BLZ 11000), KONTO-NR. 00622 800 100, BAWAG/ÖSTERREICHISCHE POSTSPARKASSE, WIEN (IBAN AT976000000002365011, BIC OPSKATWW, BLZ 60000) KONTO-NR. 2365.011, DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC, BLZ 70070024), KONTO-NR. 2388270

Axel Borsdorf (Hg.)


Das neue Bild Österreichs

Strukturen und Entwicklungen im Alpenraum und in den Vorländern



ISBN 978-3-7001-3513-5
Print Edition


2005,  160 Seiten, 30x27 cm, broschiert, zahlreiche farbige Karten und Abbildungen
€  35,00   

Axel Borsdorf
ist Professor für Geographie der Universität Innsbruck und Direktor des Instituts für Stadt- und Regionalforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften

„Ein Atlas, der das Land Utopia nicht enthält, ist es nicht wert, dass man einen Blick darauf wirft, denn es fehlt das einzige Land, in dem die Menschheit immer landet.“ So urteile der Schriftsteller Oscar Wilde über Kartenwerke. Wer dieses Buch nur flüchtig durchblättert, wird Utopia nicht finden, wer sich aber die nötige Zeit nimmt, der kann und wird es durchaus finden bei den oft aufregenden Entdeckungsreisen durch die Ökologie, Biodiversität, Landnutzung, Bevölkerung, den Siedlungsraum und den Tourismus in Österreich. Fast immer fällt dabei der Kontrast von alpinen und außeralpinen Regionen unseres Landes auf. Kleinkammerung, Höhenstufung, Vielfalt und kulturelles Erbe sind charakteristisch für den Gebirgsraum - und wer verliert sich dabei nicht gern in Träumen von Arkadien oder gar Utopia? Dennoch: Das Buch bietet vor allem Fakten, die mit dem konkreten Raum verbunden sind. Es informiert im Kartenbild und im Begleittext, der durch instruktive Abbildungen - Diagramme, Tabellen, Fotos - ergänzt wird. So bietet dieses Buch beides: Sachliche Information und anregende Unterhaltung.

“A map of the world that does not include Utopia is not worth even glancing at, for it leaves out the one country at which Humanity is always landing.” This was Oscar Wilde’s judgement concerning atlases. If one looks through this book too quickly, one will not find utopia, but when taking enough time, the often exciting journey through Austrian ecology, biodiversity, land use, population, settlement areas and tourism indeed becomes a glance at near-utopia. The contrast between the alpine and non-alpine areas is always easy to see. Great variation within relatively small areas, diversity through altitude ranges and in cultural heritage are all characteristic of mountainous areas. Who doesn’t get lost in dreams of Arcadia or even of utopia? Nevertheless, the atlas presents details that are above all related to concrete places. Both the maps and the accompanying texts, which are supplemented with helpful illustrations including diagrams, tables and photos, are informative. Thus, while offering clear facts this volume remains appealing and entertaining.

In den Medien: 
  • Ch. F.


Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at