Manfred Bietak - Ernst Czerny (Eds.)


The Synchronisation of Civilisations in the Eastern Mediterranean in the Second Millennium B.C. III

Proceedings of the SCIEM 2000 – 2nd EuroConference, Vienna, 28th of May – 1st of June 2003



ISBN 978-3-7001-3527-2
Print Edition
ISBN 978-3-7001-3998-0
Online Edition
Denkschr. d. Gesamtakademie 37 
Contributions to the Chronology of the Eastern Mediterranean  9 
2007,  629 S., zahlr. SW- und Farbbb., 30,5x23,5cm, br.
€  143,20   

Manfred  Bietak
ist Professor für Ägyptologie an der Universität Wien

Ernst Czerny
ist Mitarbeiter beim Spezialforschungsprogramm SCIEM 2000

Der in 5 Abschnitte gegliederte umfangreiche Band umfasst die „Proceedings“ der zweiten, im Jahre 2003 an der ÖAW gehaltenen Gesamttagung des Forschungsprojekts SCIEM 2000. Als Einleitung ist M. Wieners „Key-lecture“ (Times change: The current state of the Debate in Old World Chronology) wiedergegeben, gefolgt von dem naturwissenschaftlichen Abschnitt „Science and Chronology“. Besonders Ergebnisse der 14C-Methode werden in mehreren Beiträgen kontroversiell diskutiert. Einen wichtigen neuen Gesichtspunkt bringen Pearce et al. in die Chronologiediskussion ein, die aufzeigen, dass Ablagerungen in Eisbohrkernen aus Grönland, die bisher der minoischen Erruption des Thera-Vulkans zugewiesen wurden, tatsächlich von dem Vulkan Aniakchak in Alaska stammen und somit für die Ägäis nicht relevant sind. Es folgen Artikel, in welchen die Chronologiediskussion eher aus der Warte der archäologischen Evidenz bzw. der historischen Chronologie geführt wird. Gegliedert ist dieser Abschnitt nach den wichtigsten behandelten Regionen: „Ägypten“, „Die Levante und Syrien“ sowie „Die Ägäis, Zypern und angrenzende Gebiete“. Neben Berichten und Analysen zu zahlreichen Einzelaspekten der Archäologie und Chronologie der genannten Gebiete enthält dieser Abschnitt auch Manfred Bietaks Diskussion aller für minoisch gehaltenen Malereien aus Ägypten, Israel, Syrien und der Levante. Der letzte Teil des Bandes nennt sich „Mycenaeans and Philistines in the Levant“ und enthält die Akten eines Workshops, der im Rahmen des SCIEM-Kongresses abgehalten wurde. Zusammenfassend kann man festhalten, dass der vorliegende Band neuerlich die räumlich und zeitlich weitgefasste Thematik von SCIEM 2000 in einer dichten Abfolge von Studien und Analysen aus den unterschiedlichsten Perspektiven zur Darstellung bringt. Sowohl die erzielten Fortschritte und Ergebnisse werden dargestellt, als auch die Richtung und Desiderate der weiteren Forschungen sichtbar gemacht.

This substantial volume publishes the proceedings of the second general conference of the SCIEM 2000 Special

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

Research Programme, held in 2003 at the Austrian Academy of Sciences. M. Wiener's key-lecture entitled "Times change: The current state of the Debate in Old World Chronology" provides the volume’s introduction, followed by the section "Science and Chronology", which includes, among others, several controversial studies on the results of carbon-14 dating. An important point for the ongoing discussion on Aegean chronology is made by Pearce et al., who demonstrate that certain traces in Greenland ice-core layers, previously taken to be stemming from the Minoan eruption of Thera, in fact originate from eruptions of the Aniakchak volcano in Alaska. The volume next includes articles that deal with historical chronology and archaeological evidence, arranged in the sections "Egypt", "The Levant and Syria" and "The Aegean, Cyprus and adjacent regions". In addition to reports and analyses dealing with many aspects of the chronology and archaeology of these regions, this part also contains M. Bietak’s study on all wall-paintings from Egypt, Israel, Syria and the Levant considered to be Minoan.

Bestellung/Order


The Synchronisation of Civilisations in the Eastern Mediterranean in the Second Millennium B.C. III


ISBN 978-3-7001-3527-2
Print Edition
ISBN 978-3-7001-3998-0
Online Edition


Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 905-0 Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW, BLZ 11000), KONTO-NR. 00622 800 100, BAWAG/ÖSTERREICHISCHE POSTSPARKASSE, WIEN (IBAN AT976000000002365011, BIC OPSKATWW, BLZ 60000) KONTO-NR. 2365.011, DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC, BLZ 70070024), KONTO-NR. 2388270
  Online Edition   Table of Contents 
Manfred Bietak - Ernst Czerny (Eds.)


The Synchronisation of Civilisations in the Eastern Mediterranean in the Second Millennium B.C. III

Proceedings of the SCIEM 2000 – 2nd EuroConference, Vienna, 28th of May – 1st of June 2003



ISBN 978-3-7001-3527-2
Print Edition
ISBN 978-3-7001-3998-0
Online Edition
Denkschr. d. Gesamtakademie 37 
Contributions to the Chronology of the Eastern Mediterranean  9 
2007,  629 S., zahlr. SW- und Farbbb., 30,5x23,5cm, br.
€  143,20   

Manfred  Bietak
ist Professor für Ägyptologie an der Universität Wien

Ernst Czerny
ist Mitarbeiter beim Spezialforschungsprogramm SCIEM 2000

Der in 5 Abschnitte gegliederte umfangreiche Band umfasst die „Proceedings“ der zweiten, im Jahre 2003 an der ÖAW gehaltenen Gesamttagung des Forschungsprojekts SCIEM 2000. Als Einleitung ist M. Wieners „Key-lecture“ (Times change: The current state of the Debate in Old World Chronology) wiedergegeben, gefolgt von dem naturwissenschaftlichen Abschnitt „Science and Chronology“. Besonders Ergebnisse der 14C-Methode werden in mehreren Beiträgen kontroversiell diskutiert. Einen wichtigen neuen Gesichtspunkt bringen Pearce et al. in die Chronologiediskussion ein, die aufzeigen, dass Ablagerungen in Eisbohrkernen aus Grönland, die bisher der minoischen Erruption des Thera-Vulkans zugewiesen wurden, tatsächlich von dem Vulkan Aniakchak in Alaska stammen und somit für die Ägäis nicht relevant sind. Es folgen Artikel, in welchen die Chronologiediskussion eher aus der Warte der archäologischen Evidenz bzw. der historischen Chronologie geführt wird. Gegliedert ist dieser Abschnitt nach den wichtigsten behandelten Regionen: „Ägypten“, „Die Levante und Syrien“ sowie „Die Ägäis, Zypern und angrenzende Gebiete“. Neben Berichten und Analysen zu zahlreichen Einzelaspekten der Archäologie und Chronologie der genannten Gebiete enthält dieser Abschnitt auch Manfred Bietaks Diskussion aller für minoisch gehaltenen Malereien aus Ägypten, Israel, Syrien und der Levante. Der letzte Teil des Bandes nennt sich „Mycenaeans and Philistines in the Levant“ und enthält die Akten eines Workshops, der im Rahmen des SCIEM-Kongresses abgehalten wurde. Zusammenfassend kann man festhalten, dass der vorliegende Band neuerlich die räumlich und zeitlich weitgefasste Thematik von SCIEM 2000 in einer dichten Abfolge von Studien und Analysen aus den unterschiedlichsten Perspektiven zur Darstellung bringt. Sowohl die erzielten Fortschritte und Ergebnisse werden dargestellt, als auch die Richtung und Desiderate der weiteren Forschungen sichtbar gemacht.

This substantial volume publishes the proceedings of the second general conference of the SCIEM 2000 Special

Research Programme, held in 2003 at the Austrian Academy of Sciences. M. Wiener's key-lecture entitled "Times change: The current state of the Debate in Old World Chronology" provides the volume’s introduction, followed by the section "Science and Chronology", which includes, among others, several controversial studies on the results of carbon-14 dating. An important point for the ongoing discussion on Aegean chronology is made by Pearce et al., who demonstrate that certain traces in Greenland ice-core layers, previously taken to be stemming from the Minoan eruption of Thera, in fact originate from eruptions of the Aniakchak volcano in Alaska. The volume next includes articles that deal with historical chronology and archaeological evidence, arranged in the sections "Egypt", "The Levant and Syria" and "The Aegean, Cyprus and adjacent regions". In addition to reports and analyses dealing with many aspects of the chronology and archaeology of these regions, this part also contains M. Bietak’s study on all wall-paintings from Egypt, Israel, Syria and the Levant considered to be Minoan.



Inhaltsverzeichnisse und Leseproben sind frei zugänglich. Tables of Contents and Reading examples are freely accessible.
Vergessen Sie nicht das Login am Server, wenn Sie auf Kapitel zugreifen wollen, die nicht allgemein zugänglich sind.
Links zu diesen Dokumenten werden erst nach dem Login sichtbar.
Do not forget to Login on the server if you want to access chapters that are not freely accessible.
Links to these documents will only be visible after logon.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at