Grünbart, Michael - Kislinger, Ewald - Muthesius, Anna - Stathakopoulos, Dionysios Ch. (Eds.)


Material Culture and Well-Being in Byzantium (400–1453)

Proceedings of the International Conference
(Cambridge, 8–10 September 2001)


Michael Grünbart
leitet die Fachbibliothek für Byzantinistik und Neogräzistik an der Univ. Wien

Ewald Kislinger
lehrt am Institut für Byzantinistik und Neogräzistik der Univ. Wien

Anna Muthesius
lehrt an der Universität Cambridge



ISBN 978-3-7001-3602-6 Print Edition
ISBN 978-3-7001-4041-2 Online Edition

Denkschr. d. phil.-hist. Kl. 356 
Veröffentl. z. Byzanzfor.  11 
2007,  239 Seiten Text, 37 Tafeln mit SW- und Farbabb., 29,7x21cm, broschiert
€  78,–   

Studien zum Alltagsleben haben die Wohnbedingungen, Essen und Trinken, Kleidung, Hygiene und medizinische Betreuung, die Berufe, das Verkehrswesen, generell Produktion und Konsumtion als zentrale Themen. Der materielle Bereich nimmt hierbei breiten Raum ein, das Objekt hat freilich über seine Sachexistenz hin häufig auch eine geistige Funktion als Träger bzw. Symbol von Vorstellungen oder Wertigkeiten. Das internationale Symposium in Cambridge 2001, welches die Wiener Byzantinistik zu seinen Organisatoren zählte, war deshalb bestrebt, Well-Being / Wohlbefinden als Thematik in seinen materiellen, rechtlichen und philosophisch-religiösen Komponenten als facettenreiches Miteinander zu erfassen. Die dreiundzwanzig Beiträge, welche – nach einer Einführung in den generellen Forschungsstand und zukünftige Perspektiven – in der Aktenpublikation dargeboten werden, behandeln demgemäß u.a. Aspekte wie Stadtplanung, Duftstoffe in der weltlichen und kirchlichen Sphäre, magische Praktiken und Medizinheilige, Kleidung als Prestigeelement und Formen von Überfluss und Verknappung in der byzantinischen Ernährung.
Gedruckt mit Unterstützung des Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

Studies on everyday life commonly focus on housing conditions, eating and drinking, clothing, hygiene and medical care, professions, land and sea communications, and generally, on production and consumption. Material objects are dominant in these areas; nevertheless, mental aspects can also frequently be considered the carrier and/or symbol of concepts or values. For this reason, an international symposium held in Cambridge in 2001, which counted the Viennese Institute of Byzantine Studies among its organizers, was intent upon including the concept of "well-being" in its multi-facetted aspects, in the material, legal and philosophical-religious dialogue.

Bestellung/Order


Material Culture and Well-Being in Byzantium (400–1453)


ISBN 978-3-7001-3602-6
Print Edition
ISBN 978-3-7001-4041-2
Online Edition


Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 905-0 Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW, BLZ 11000), KONTO-NR. 00622 800 100, BAWAG/ÖSTERREICHISCHE POSTSPARKASSE, WIEN (IBAN AT976000000002365011, BIC OPSKATWW, BLZ 60000) KONTO-NR. 2365.011, DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC, BLZ 70070024), KONTO-NR. 2388270
  Online Edition   Table of Contents 
Grünbart, Michael - Kislinger, Ewald - Muthesius, Anna - Stathakopoulos, Dionysios Ch. (Eds.)


Material Culture and Well-Being in Byzantium (400–1453)

Proceedings of the International Conference
(Cambridge, 8–10 September 2001)



ISBN 978-3-7001-3602-6
Print Edition
ISBN 978-3-7001-4041-2
Online Edition
Denkschr. d. phil.-hist. Kl. 356 
Veröffentl. z. Byzanzfor.  11 
2007,  239 Seiten Text, 37 Tafeln mit SW- und Farbabb., 29,7x21cm, broschiert
€  78,–   

Michael Grünbart
leitet die Fachbibliothek für Byzantinistik und Neogräzistik an der Univ. Wien

Ewald Kislinger
lehrt am Institut für Byzantinistik und Neogräzistik der Univ. Wien

Anna Muthesius
lehrt an der Universität Cambridge

Studien zum Alltagsleben haben die Wohnbedingungen, Essen und Trinken, Kleidung, Hygiene und medizinische Betreuung, die Berufe, das Verkehrswesen, generell Produktion und Konsumtion als zentrale Themen. Der materielle Bereich nimmt hierbei breiten Raum ein, das Objekt hat freilich über seine Sachexistenz hin häufig auch eine geistige Funktion als Träger bzw. Symbol von Vorstellungen oder Wertigkeiten. Das internationale Symposium in Cambridge 2001, welches die Wiener Byzantinistik zu seinen Organisatoren zählte, war deshalb bestrebt, Well-Being / Wohlbefinden als Thematik in seinen materiellen, rechtlichen und philosophisch-religiösen Komponenten als facettenreiches Miteinander zu erfassen. Die dreiundzwanzig Beiträge, welche – nach einer Einführung in den generellen Forschungsstand und zukünftige Perspektiven – in der Aktenpublikation dargeboten werden, behandeln demgemäß u.a. Aspekte wie Stadtplanung, Duftstoffe in der weltlichen und kirchlichen Sphäre, magische Praktiken und Medizinheilige, Kleidung als Prestigeelement und Formen von Überfluss und Verknappung in der byzantinischen Ernährung.
Gedruckt mit Unterstützung des Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung

Studies on everyday life commonly focus on housing conditions, eating and drinking, clothing, hygiene and medical care, professions, land and sea communications, and generally, on production and consumption. Material objects are dominant in these areas; nevertheless, mental aspects can also frequently be considered the carrier and/or symbol of concepts or values. For this reason, an international symposium held in Cambridge in 2001, which counted the Viennese Institute of Byzantine Studies among its organizers, was intent upon including the concept of "well-being" in its multi-facetted aspects, in the material, legal and philosophical-religious dialogue.

In den Medien: 
  • Erytheia 29 (2008) 251-329
  • Revue des Etudes Byzantines, 67, p. 284-285


Inhaltsverzeichnisse und Leseproben sind frei zugänglich. Tables of Contents and Reading examples are freely accessible.
Vergessen Sie nicht das Login am Server, wenn Sie auf Kapitel zugreifen wollen, die nicht allgemein zugänglich sind.
Links zu diesen Dokumenten werden erst nach dem Login sichtbar.
Do not forget to Login on the server if you want to access chapters that are not freely accessible.
Links to these documents will only be visible after logon.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at