Karl Hohensinner - Peter Wiesinger


Die Ortsnamen des politischen Bezirkes Urfahr-Umgebung (Mittleres Mühlviertel)





ISBN 978-3-7001-3676-7
Print Edition
ISBN 978-3-7001-3755-9
Online Edition
Ortsnamenbuch des Landes Oberösterreich 10 
2006  (ISBN-13: 978-3-7001-3676-1), 123 Seiten, 28 Karten, 27x19cm, broschiert
€  23,20   
Open access

Karl Hohensinner
ist Lektor für Germanistische Sprachwissenschaft an der Universität Wien

Peter Wiesinger
ist o. Professor für Deutsche Sprache und ältere deutsche Literatur an der Universität Wien

Das neue „Ortsnamenbuch des Landes Oberösterreich“ behandelt als historisch-philologisches Werk sämtliche amtlich geführten Ortsnamen des Landes nach den politischen Bezirken. Band 10 des 12bändigen Werkes, von dem bereits die Bände 1–4, 6–7 und 11 erschienen sind, behandelt die 456 Ortsnamen des mittleren Mühlviertels im politischen Bezirk Urfahr-Umgebung und bietet auf Grund der urkundlichen Überlieferung von den Anfängen bis ins 19. Jahrhundert und der lokalen Dialektaussprachen unter Einbeziehung sachdienlicher Angaben die Etymologien der Ortsnamen hinsichtlich ihrer Bildung, Bedeutung und dialekthistorischen Entwicklung. 28 Karten veranschaulichen die Verbreitung der häufigen Ortsnamentypen und spiegeln zugleich die Siedlungsabläufe. Finden sich im Süden noch die echten -ing und -heim-Namen als älteste frühmittelalterliche deutsche Siedlungszeugnisse, so sind es im Osten die eingedeutschten Ortsnamen slawischer Herkunft. Dem Hochmittelalter gehören in der Mitte die dorf-Namen an, während die schlag-Namen des Nordens die Rodung des einstigen Hochwaldes betreffen. Mehrere Register erschließen die einzelnen Namentypen und die in den Ortsnamen enthaltenen Personen- und Familiennamen sowie den allgemeinen Wortschatz.

The new historical-philological work "Ortsnamenbuch des Landes Oberösterreich" deals with all the official place names of the state of Upper Austria, ordered according to political districts. Volume 10 of the 12-volume series, of which volumes 1-4, 6-7 and 11 have already appeared, includes the 456 place names in the Urfahr-Umgebung political district of central Mühlviertel. It presents the etymologies of the names, including relevant details with regard to their formation, meaning and dialect-historical development, based on the earliest documents up to those of the 19th century as well as on the pronunciation of the local dialect. The spread of the most common place names can be seen on the 28 maps that are provided, which also mirror the course of settlement. The names found in the south ending in -ing and -heim are evidence of the oldest German settlements of the early Middle Ages, whereas the Germanized place names in the east are of Slavic origin. Names of the central areas that include "dorf" are of the High Middle Ages, and names including "schlag" in the north reflect the felling of the original forests. Particular name types, forenames and surnames found in the place names, as well as a general glossary of words are offered in the indices.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

Bestellung/Order


Die Ortsnamen des politischen Bezirkes Urfahr-Umgebung (Mittleres Mühlviertel)


ISBN 978-3-7001-3676-7
Print Edition
ISBN 978-3-7001-3755-9
Online Edition


Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 905-0 Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW, BLZ 11000), KONTO-NR. 00622 800 100, BAWAG/ÖSTERREICHISCHE POSTSPARKASSE, WIEN (IBAN AT976000000002365011, BIC OPSKATWW, BLZ 60000) KONTO-NR. 2365.011, DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC, BLZ 70070024), KONTO-NR. 2388270
  Online Edition   Table of Contents 
Karl Hohensinner - Peter Wiesinger


Die Ortsnamen des politischen Bezirkes Urfahr-Umgebung (Mittleres Mühlviertel)





ISBN 978-3-7001-3676-7
Print Edition
ISBN 978-3-7001-3755-9
Online Edition
Ortsnamenbuch des Landes Oberösterreich 10 
2006  (ISBN-13: 978-3-7001-3676-1), 123 Seiten, 28 Karten, 27x19cm, broschiert
€  23,20   
Open access

Karl Hohensinner
ist Lektor für Germanistische Sprachwissenschaft an der Universität Wien

Peter Wiesinger
ist o. Professor für Deutsche Sprache und ältere deutsche Literatur an der Universität Wien

Das neue „Ortsnamenbuch des Landes Oberösterreich“ behandelt als historisch-philologisches Werk sämtliche amtlich geführten Ortsnamen des Landes nach den politischen Bezirken. Band 10 des 12bändigen Werkes, von dem bereits die Bände 1–4, 6–7 und 11 erschienen sind, behandelt die 456 Ortsnamen des mittleren Mühlviertels im politischen Bezirk Urfahr-Umgebung und bietet auf Grund der urkundlichen Überlieferung von den Anfängen bis ins 19. Jahrhundert und der lokalen Dialektaussprachen unter Einbeziehung sachdienlicher Angaben die Etymologien der Ortsnamen hinsichtlich ihrer Bildung, Bedeutung und dialekthistorischen Entwicklung. 28 Karten veranschaulichen die Verbreitung der häufigen Ortsnamentypen und spiegeln zugleich die Siedlungsabläufe. Finden sich im Süden noch die echten -ing und -heim-Namen als älteste frühmittelalterliche deutsche Siedlungszeugnisse, so sind es im Osten die eingedeutschten Ortsnamen slawischer Herkunft. Dem Hochmittelalter gehören in der Mitte die dorf-Namen an, während die schlag-Namen des Nordens die Rodung des einstigen Hochwaldes betreffen. Mehrere Register erschließen die einzelnen Namentypen und die in den Ortsnamen enthaltenen Personen- und Familiennamen sowie den allgemeinen Wortschatz.

The new historical-philological work "Ortsnamenbuch des Landes Oberösterreich" deals with all the official place names of the state of Upper Austria, ordered according to political districts. Volume 10 of the 12-volume series, of which volumes 1-4, 6-7 and 11 have already appeared, includes the 456 place names in the Urfahr-Umgebung political district of central Mühlviertel. It presents the etymologies of the names, including relevant details with regard to their formation, meaning and dialect-historical development, based on the earliest documents up to those of the 19th century as well as on the pronunciation of the local dialect. The spread of the most common place names can be seen on the 28 maps that are provided, which also mirror the course of settlement. The names found in the south ending in -ing and -heim are evidence of the oldest German settlements of the early Middle Ages, whereas the Germanized place names in the east are of Slavic origin. Names of the central areas that include "dorf" are of the High Middle Ages, and names including "schlag" in the north reflect the felling of the original forests. Particular name types, forenames and surnames found in the place names, as well as a general glossary of words are offered in the indices.

In den Medien: 
  • EuroJournal Linz-Mühlviertel-Böhmerwald, Oktober 2006 - Nr. 3
  • Germanistik, Band 48 (2007) Heft 1-2
  • Namn Och Bygd 96


Inhaltsverzeichnisse und Leseproben sind frei zugänglich. Tables of Contents and Reading examples are freely accessible.
Vergessen Sie nicht das Login am Server, wenn Sie auf Kapitel zugreifen wollen, die nicht allgemein zugänglich sind.
Links zu diesen Dokumenten werden erst nach dem Login sichtbar.
Do not forget to Login on the server if you want to access chapters that are not freely accessible.
Links to these documents will only be visible after logon.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at