Herbert KARNER - Richard BÖSEL


Jesuitenarchitektur in Italien (1540-1773)

Teil 2: Die Baudenkmäler der mailändischen Ordensprovinz



ISBN 978-3-7001-3781-8
Print Edition
ISBN 978-3-7001-6072-4
Online Edition
Publikationen des Historischen Instituts beim Österreichischen Kulturforum in Rom. 1. Abteilung: Abhandlungen 13 
2007,  Textband: 442 Seiten, Tafelband: 276 Seiten SW-Tafeln, 29,7x21cm, broschiert
€  140,80   

Richard  Bösel
ist Leiter des Historischen Instituts beim Österreichischen Kulturforums in Rom

Herbert Karner
ist Mitarbeiter der Kommission für Kunstgeschichte der Österreichischen Akademie der Wissenschaften

Mit diesem Band wird ein weiterer und wesentlicher Teil des umfassenden Corpus-Werkes zur Architektur der Gesellschaft Jesu in Italien vorgelegt. Der erste, den Baudenkmälern der römischen und neapolitanischen Provinz gewidmete und von Richard Bösel verfasste Band ist 1985 ebenfalls im Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften erschienen und wurde bereits 1986 ein zweites Mal aufgelegt. Aufgabe des Forschungsvorhabens ist es, die in über zwei Jahrhunderten hervorgebrachten architektonischen Leistungen einer ganzen Ordensprovinz monographisch zu behandeln und ihre vielschichtigen historischen Zusammenhänge zu untersuchen. Insgesamt werden in diesem Band vierzig Ordensniederlassungen - Professhäuser, Kollegien, Konvikte, Noviziats- und Tertiatshäuser und vor allem die jeweils angeschlossenen Kirchengebäude - dargestellt. Territorial umfasst das Forschungsgebiet die Lombardei, den Piemont, Ligurien und die damals zu Genua gehörende Insel Korsika. Die in diesem Band enthaltenen Analysen der Baudenkmäler des vielleicht wichtigsten Ordens der Gegenreformation werden das Gesamtbild der italienischen Architekturgeschichte in wichtigen Aspekten erweiteren.
Gedruckt mit Unterstützung des Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung

With this second volume the authors present another important part of the corpus on the architecture of the Society of Jesus in Italy. The first volume - by Richard Bösel, dealing with the Roman and Neapolitan Provinces - appeared in 1985 also in the Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (Austrian Academy of Sciences Press) and had a second edition already in 1986. Iti is the aim of the research project to deal monographically with the architectural heritage of a whole province of the order during two centuries and to research into its manifold historical connections.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

Altogether forty establishments of the order are presented - colleges, profess houses, residences, novitiates, academies and especially the churches annexed to all them. As regard the areas, the volume deals with Lombardy, Piedmont, Liguria and the isle of Corsica, at the time belonging to Genoa. Analyzing the buildings of the one religious order that was, maybe, the most important one for the counter-reformation, will enlarge the general picture of Italian architectural history by important aspects.

Bestellung/Order


Jesuitenarchitektur in Italien (1540-1773)


ISBN 978-3-7001-3781-8
Print Edition
ISBN 978-3-7001-6072-4
Online Edition


Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 905-0 Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW, BLZ 11000), KONTO-NR. 00622 800 100, BAWAG/ÖSTERREICHISCHE POSTSPARKASSE, WIEN (IBAN AT976000000002365011, BIC OPSKATWW, BLZ 60000) KONTO-NR. 2365.011, DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC, BLZ 70070024), KONTO-NR. 2388270
  Online Edition   Table of Contents 
Herbert KARNER - Richard BÖSEL


Jesuitenarchitektur in Italien (1540-1773)

Teil 2: Die Baudenkmäler der mailändischen Ordensprovinz



ISBN 978-3-7001-3781-8
Print Edition
ISBN 978-3-7001-6072-4
Online Edition
Publikationen des Historischen Instituts beim Österreichischen Kulturforum in Rom. 1. Abteilung: Abhandlungen 13 
2007,  Textband: 442 Seiten, Tafelband: 276 Seiten SW-Tafeln, 29,7x21cm, broschiert
€  140,80   

Richard  Bösel
ist Leiter des Historischen Instituts beim Österreichischen Kulturforums in Rom

Herbert Karner
ist Mitarbeiter der Kommission für Kunstgeschichte der Österreichischen Akademie der Wissenschaften

Mit diesem Band wird ein weiterer und wesentlicher Teil des umfassenden Corpus-Werkes zur Architektur der Gesellschaft Jesu in Italien vorgelegt. Der erste, den Baudenkmälern der römischen und neapolitanischen Provinz gewidmete und von Richard Bösel verfasste Band ist 1985 ebenfalls im Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften erschienen und wurde bereits 1986 ein zweites Mal aufgelegt. Aufgabe des Forschungsvorhabens ist es, die in über zwei Jahrhunderten hervorgebrachten architektonischen Leistungen einer ganzen Ordensprovinz monographisch zu behandeln und ihre vielschichtigen historischen Zusammenhänge zu untersuchen. Insgesamt werden in diesem Band vierzig Ordensniederlassungen - Professhäuser, Kollegien, Konvikte, Noviziats- und Tertiatshäuser und vor allem die jeweils angeschlossenen Kirchengebäude - dargestellt. Territorial umfasst das Forschungsgebiet die Lombardei, den Piemont, Ligurien und die damals zu Genua gehörende Insel Korsika. Die in diesem Band enthaltenen Analysen der Baudenkmäler des vielleicht wichtigsten Ordens der Gegenreformation werden das Gesamtbild der italienischen Architekturgeschichte in wichtigen Aspekten erweiteren.
Gedruckt mit Unterstützung des Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung

With this second volume the authors present another important part of the corpus on the architecture of the Society of Jesus in Italy. The first volume - by Richard Bösel, dealing with the Roman and Neapolitan Provinces - appeared in 1985 also in the Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (Austrian Academy of Sciences Press) and had a second edition already in 1986. Iti is the aim of the research project to deal monographically with the architectural heritage of a whole province of the order during two centuries and to research into its manifold historical connections.

Altogether forty establishments of the order are presented - colleges, profess houses, residences, novitiates, academies and especially the churches annexed to all them. As regard the areas, the volume deals with Lombardy, Piedmont, Liguria and the isle of Corsica, at the time belonging to Genoa. Analyzing the buildings of the one religious order that was, maybe, the most important one for the counter-reformation, will enlarge the general picture of Italian architectural history by important aspects.

In den Medien: 
  • Bibliografía, ArchTeolGran 72, 2009
  • Renaissance Quaterly, Vol. 62, 2009
  • Sehepunkte 9 (2009), Nr. 10
  • Sixteenth Century Journal, XL/4, 2009


Inhaltsverzeichnisse und Leseproben sind frei zugänglich. Tables of Contents and Reading examples are freely accessible.
Vergessen Sie nicht das Login am Server, wenn Sie auf Kapitel zugreifen wollen, die nicht allgemein zugänglich sind.
Links zu diesen Dokumenten werden erst nach dem Login sichtbar.
Do not forget to Login on the server if you want to access chapters that are not freely accessible.
Links to these documents will only be visible after logon.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at