Julia AHAMER - Gerda LECHLEITNER (Hrsg.)


Um-Feld-Forschung

Erfahrungen – Erlebnisse – Ergebnisse



ISBN 978-3-7001-3820-4
Print Edition
ISBN 978-3-7001-3889-1
Online Edition
Sitzungsberichte der phil.-hist. Klasse 755 
Mitteilungen des Phonogrammarchivs  93 
2007,  350 Seiten, zahlr. Farb- und SW-Abb., 22,5x15cm, broschiert
€  58,90   

Julia Ahamer
ist Mitarbeiterin im Phonogrammarchiv der ÖAW

Gerda Lechleitner
ist Mitarbeiterin im Phonogrammarchiv der ÖAW

In dem Sammelband wird das „Umfeld“ von „Forschung“ in einem weiter gefassten empirischen Sinn anhand von „Feldforschung“ thematisiert und diese zugleich in ihren Kontexten des gesamten Forschungsprozesses untersucht. Das Buch beleuchtet Erfahrungen, Erlebnisse und Ergebnisse von Feldforscherinnen und Feldforschern verschiedener Disziplinen, die in den letzten Jahr(zehnt)en mit dem Phonogrammarchiv zusammengearbeitet haben und deren audiovisuelle Aufnahmen dort gesichert und für weitere wissenschaftliche Bearbeitung aufbewahrt werden. Fünf Kapitel informieren über folgende Themen: „generell – individuell: Feldforschung“, „oral tradieren – spirituell erfahren – sur-real kommunizieren: Ethnologie“, „mehrdimensional: Musikethnologie“, „dokumentieren – standardisieren – analysieren: Linguistik und Diskursanalyse“ und „traditionell strukturiert – virtuell benutzbar – permanent verfügbar: Archivistik“. Das Buch dient als Anstoß, die Diskussion um die Feldforschung als kulturwissenschaftliches Instrument neu zu beleben und zu erweitern. Hierzu meint Andre Gingrich in seinem Einleitungsessay: „Wir sind zum einen bescheidener und selbstkritischer geworden in unserem wissenschaftlichen Selbstverständnis. Das bedeutet aber zugleich, dass wir gelernt haben, sorgfältiger, flexibler und genauer zuzuhören und zuzusehen. Selbstreflexive neue Formen von Realismus werden in vielen Beiträgen dieses Bandes angezeigt. ...“

This anthology deals with the "environment" of "research" in a wider empirical sense, taking "field research" as the basis and looking at its contexts within the whole process of research. The book focuses on the experiences and results of field researchers from various disciplines who for many years cooperated with the Phonogrammarchiv, where their audiovisual recordings are preserved and kept for further study. Five chapters highlight the following topics: "general – individual: field research", "oral tradition – spiritual experience – surreal communication: ethnology", "multi-dimensional: ethnomusicology", "documentation – standardisation – analysis: linguistics and discourse analysis" and "traditional structure – virtual access – permanent availability: archivistics". The book serves as an impetus to revive and broaden the discussion of field research as a tool in cultural studies. As Andre Gingrich put

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

it in his introductory essay: "On the one hand, we have become more modest and self-critical in our scholarly self-image. Yet at the same time this means that we have learnt to listen and watch more carefully and flexibly. Numerous contributions in this book point to such self-reflective new forms of realism.

Bestellung/Order


Um-Feld-Forschung


ISBN 978-3-7001-3820-4
Print Edition
ISBN 978-3-7001-3889-1
Online Edition


Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 905-0 Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW, BLZ 11000), KONTO-NR. 00622 800 100, BAWAG/ÖSTERREICHISCHE POSTSPARKASSE, WIEN (IBAN AT976000000002365011, BIC OPSKATWW, BLZ 60000) KONTO-NR. 2365.011, DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC, BLZ 70070024), KONTO-NR. 2388270
  Online Edition   Table of Contents 
Julia AHAMER - Gerda LECHLEITNER (Hrsg.)


Um-Feld-Forschung

Erfahrungen – Erlebnisse – Ergebnisse



ISBN 978-3-7001-3820-4
Print Edition
ISBN 978-3-7001-3889-1
Online Edition
Sitzungsberichte der phil.-hist. Klasse 755 
Mitteilungen des Phonogrammarchivs  93 
2007,  350 Seiten, zahlr. Farb- und SW-Abb., 22,5x15cm, broschiert
€  58,90   

Julia Ahamer
ist Mitarbeiterin im Phonogrammarchiv der ÖAW

Gerda Lechleitner
ist Mitarbeiterin im Phonogrammarchiv der ÖAW

In dem Sammelband wird das „Umfeld“ von „Forschung“ in einem weiter gefassten empirischen Sinn anhand von „Feldforschung“ thematisiert und diese zugleich in ihren Kontexten des gesamten Forschungsprozesses untersucht. Das Buch beleuchtet Erfahrungen, Erlebnisse und Ergebnisse von Feldforscherinnen und Feldforschern verschiedener Disziplinen, die in den letzten Jahr(zehnt)en mit dem Phonogrammarchiv zusammengearbeitet haben und deren audiovisuelle Aufnahmen dort gesichert und für weitere wissenschaftliche Bearbeitung aufbewahrt werden. Fünf Kapitel informieren über folgende Themen: „generell – individuell: Feldforschung“, „oral tradieren – spirituell erfahren – sur-real kommunizieren: Ethnologie“, „mehrdimensional: Musikethnologie“, „dokumentieren – standardisieren – analysieren: Linguistik und Diskursanalyse“ und „traditionell strukturiert – virtuell benutzbar – permanent verfügbar: Archivistik“. Das Buch dient als Anstoß, die Diskussion um die Feldforschung als kulturwissenschaftliches Instrument neu zu beleben und zu erweitern. Hierzu meint Andre Gingrich in seinem Einleitungsessay: „Wir sind zum einen bescheidener und selbstkritischer geworden in unserem wissenschaftlichen Selbstverständnis. Das bedeutet aber zugleich, dass wir gelernt haben, sorgfältiger, flexibler und genauer zuzuhören und zuzusehen. Selbstreflexive neue Formen von Realismus werden in vielen Beiträgen dieses Bandes angezeigt. ...“

This anthology deals with the "environment" of "research" in a wider empirical sense, taking "field research" as the basis and looking at its contexts within the whole process of research. The book focuses on the experiences and results of field researchers from various disciplines who for many years cooperated with the Phonogrammarchiv, where their audiovisual recordings are preserved and kept for further study. Five chapters highlight the following topics: "general – individual: field research", "oral tradition – spiritual experience – surreal communication: ethnology", "multi-dimensional: ethnomusicology", "documentation – standardisation – analysis: linguistics and discourse analysis" and "traditional structure – virtual access – permanent availability: archivistics". The book serves as an impetus to revive and broaden the discussion of field research as a tool in cultural studies. As Andre Gingrich put

it in his introductory essay: "On the one hand, we have become more modest and self-critical in our scholarly self-image. Yet at the same time this means that we have learnt to listen and watch more carefully and flexibly. Numerous contributions in this book point to such self-reflective new forms of realism.

In den Medien: 
  • Anthropos 105, 2010
  • Tautosakos Darbai, XXXVI, 2008


Inhaltsverzeichnisse und Leseproben sind frei zugänglich. Tables of Contents and Reading examples are freely accessible.
Vergessen Sie nicht das Login am Server, wenn Sie auf Kapitel zugreifen wollen, die nicht allgemein zugänglich sind.
Links zu diesen Dokumenten werden erst nach dem Login sichtbar.
Do not forget to Login on the server if you want to access chapters that are not freely accessible.
Links to these documents will only be visible after logon.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at