Zechmeister - Krommer - Hanaus-Illnar - Scharf - Roder


Monitoring von Luftschadstoffen (NOx und SO2, Schwermetall-, Stickstoff-, Schwefel- und PAHDepositionen) mittels Moosen im "Biosphärenpark Wienerwald"

Abschlussbericht des gleichnamigen MaB Forschungsprojektes, gefördert aus Mittel der Österreichischen Akademie der Wissenschaften


Harald Zechmeister
freier Mitarbeiter an der Universität Wien, Lektor an der FH Tulln, Leiter eines Technischen Büros (ecotox- Austria)

Viktoria Krommer
Biologin, Absolventin des Departments für Naturschutzbiologie, Vegetations- und Landschaftökologie

Andrea Hanus-Illnar
Leiterin des Labors "Anorganische Analytik" im Umweltbundesamt Wien

Sigrid Scharf
Leiterin des Labors "Organische Analytik" im Umweltbundesamt Wien

Ingrid Roder
IT Business Analyse im Umweltbundesamt Wien




ISBN 978-3-7001-3852-5 Online Edition

doi: 10.1553/luft 
2007  (ISBN-13: 978-3-7001-3852-5); 51 Seiten Online

Aus der Einleitung: Der Einsatz von Bioindikatoren zur Erforschung der Beeinträchtigung der Umwelt und des menschlichen Gesundheitszustandes durch Schadstoffe hat in den letzten Jahrzehnten vermehrt stattgefunden. Die Vorteile von Bioindikatoren gegenüber dem Einsatz von technischen Messgeräten sind in vielen Bereichen unbestritten, die Gründe sind zahlreich (siehe u.a. Markert et al., 2003). Kosteneffizienz im Einsatz von Biomonitoren ermöglicht meist flächendeckende Untersuchungen, die durch technische Messgeräte kaum möglich wären. Biomonitore erfordern keinerlei Infrastruktur und ermöglichen trotz einmaliger Beprobung einen Überblick über die Schadstoffdepositionen der letzten Jahre.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

Bestellung/Order


Monitoring von Luftschadstoffen (NOx und SO2, Schwermetall-, Stickstoff-, Schwefel- und PAHDepositionen) mittels Moosen im "Biosphärenpark Wienerwald"



ISBN 978-3-7001-3852-5
Online Edition


Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 905-0 Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW, BLZ 11000), KONTO-NR. 00622 800 100, BAWAG/ÖSTERREICHISCHE POSTSPARKASSE, WIEN (IBAN AT976000000002365011, BIC OPSKATWW, BLZ 60000) KONTO-NR. 2365.011, DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC, BLZ 70070024), KONTO-NR. 2388270
  Online Edition   Table of Contents 
Zechmeister - Krommer - Hanaus-Illnar - Scharf - Roder


Monitoring von Luftschadstoffen (NOx und SO2, Schwermetall-, Stickstoff-, Schwefel- und PAHDepositionen) mittels Moosen im "Biosphärenpark Wienerwald"

Abschlussbericht des gleichnamigen MaB Forschungsprojektes, gefördert aus Mittel der Österreichischen Akademie der Wissenschaften




ISBN 978-3-7001-3852-5
Online Edition
doi:10.1553/luft 
2007  (ISBN-13: 978-3-7001-3852-5); 51 Seiten Online
Open access

Harald Zechmeister
freier Mitarbeiter an der Universität Wien, Lektor an der FH Tulln, Leiter eines Technischen Büros (ecotox- Austria)

Viktoria Krommer
Biologin, Absolventin des Departments für Naturschutzbiologie, Vegetations- und Landschaftökologie

Andrea Hanus-Illnar
Leiterin des Labors "Anorganische Analytik" im Umweltbundesamt Wien

Sigrid Scharf
Leiterin des Labors "Organische Analytik" im Umweltbundesamt Wien

Ingrid Roder
IT Business Analyse im Umweltbundesamt Wien

Aus der Einleitung: Der Einsatz von Bioindikatoren zur Erforschung der Beeinträchtigung der Umwelt und des menschlichen Gesundheitszustandes durch Schadstoffe hat in den letzten Jahrzehnten vermehrt stattgefunden. Die Vorteile von Bioindikatoren gegenüber dem Einsatz von technischen Messgeräten sind in vielen Bereichen unbestritten, die Gründe sind zahlreich (siehe u.a. Markert et al., 2003). Kosteneffizienz im Einsatz von Biomonitoren ermöglicht meist flächendeckende Untersuchungen, die durch technische Messgeräte kaum möglich wären. Biomonitore erfordern keinerlei Infrastruktur und ermöglichen trotz einmaliger Beprobung einen Überblick über die Schadstoffdepositionen der letzten Jahre.



Inhaltsverzeichnisse und Leseproben sind frei zugänglich. Tables of Contents and Reading examples are freely accessible.
Vergessen Sie nicht das Login am Server, wenn Sie auf Kapitel zugreifen wollen, die nicht allgemein zugänglich sind.
Links zu diesen Dokumenten werden erst nach dem Login sichtbar.
Do not forget to Login on the server if you want to access chapters that are not freely accessible.
Links to these documents will only be visible after logon.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at