Ernst STEINKELLNER


Dharmakīrti's Pramāṇaviniścaya

Chapters 1 and 2



ISBN 978-3-7001-3884-6
Print Edition

Sanskrit Texts from the Tibetan Autonomous Region 2 
2007,  XLVIII+142 Seiten Text, 4 Seiten SW-Abb., 23,9x15,7cm, broschiert
€  31,20   

Ernst Steinkellner
ist Professor emeritus für Buddhismuskunde und Tibetologie an der Universität Wien und Gastforscher am Institut für Kultur- und Geistesgeschichte Asiens (IKGA) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften

Dharmakīrtis zweites Hauptwerk, der Pramāṇaviniścaya, enthält die ausgereifte und umfassende Darlegung seiner Erkenntnislehre und Logik. Das Werk dieses einflussreichen indischen Philosophen der ersten Hälfte des 7. Jh. n.u.Z. besteht aus drei Kapiteln, die den Erkenntnisquellen und der Wahrnehmung, der Schlußfolgerung, und dem Beweis gewidmet sind. Die beiden ersten Kapitel liegen hier vor. Die Edition des dritten Kapitels durch Pascale Hugon, Toru Tomabechi und Tom Tillemans ist z. Z. in Vorbereitung. Das Werk war bis vor kurzem nur durch seine tibetische Übersetzung bekannt. Die vorgelegte Edition des originalen Sanskrit-Textes beruht auf zwei vollständigen codices, drei größeren und einem kleineren Fragmenten in der Kopiensammlung des Chinese Tibetology Research Center, Beijing, und einem einzelnen Blatt der national Archives, Kathmandu. Für die ersten zwei Kapitel verfügen wir sogar über drei codices. Neben diesen codices stehen zahlreiche Zitate und Referate als Sekundärzeugen. In der Einleitung werden nicht nur die für die vorliegende Ausgabe relevanten codices beschrieben, sondern auch die fragmentarischen für das dritte Kapitel. Dazu werden die Sekundärquellen vorgestellt und die Art ihrer Behandlung begründet. Vorläufige, nur auf den bearbeiteten Bereich bezogene Stemma-Bemerkungen sowie Erklärungen der Apparate und Konventionen schließen die Einleitung ab.

Dharmakīrti's second fundamental treatise, the Pramāṇaviniścaya, contains a mature and comprehensive explanation of his epistemology and logic. The work of this influential Indian philosopher, active in the first half of the 7th century CE, consists of three chapters that are devoted, respectively, to the sources of knowledge and perception, to inference, and to proof. The first two chapters are presented here. An edition of the third chapter is under preparation by Pascale Hugon, Toru Tomabechi, and Tom Tillemans. Until recently this work was known only through its Tibetan translation. The present edition of the original Sanskrit text is based on two complete codices, three larger and one smaller fragment in the collection of photocopies of the Chinese Tibetology Research Center, Beijing, as well as a single folio from the National Archives, Kathmandu. Of this manuscript materials there are actually three complete codices available for the first two chapters. In addition to these codices, numerous citations and reports are adduced as secondary testimonies. The introduction not only describes the codices used for the present edition and the fragments relevant for the third chapter, but also introduces the secondary testimonies and explains their treatment. Preliminary conclusions about the stemma as based on the present text and explanations of the apparatus and editorial conventions conclude the introduction. In addition, the publication includes a bibliography, two appendices and indices.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

Bestellung/Order


Dharmakīrti's Pramāṇaviniścaya


ISBN 978-3-7001-3884-6
Print Edition



Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 905-0 Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW, BLZ 11000), KONTO-NR. 00622 800 100, BAWAG/ÖSTERREICHISCHE POSTSPARKASSE, WIEN (IBAN AT976000000002365011, BIC OPSKATWW, BLZ 60000) KONTO-NR. 2365.011, DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC, BLZ 70070024), KONTO-NR. 2388270

Ernst STEINKELLNER


Dharmakīrti's Pramāṇaviniścaya

Chapters 1 and 2



ISBN 978-3-7001-3884-6
Print Edition

Sanskrit Texts from the Tibetan Autonomous Region 2 
2007,  XLVIII+142 Seiten Text, 4 Seiten SW-Abb., 23,9x15,7cm, broschiert
€  31,20   

Ernst Steinkellner
ist Professor emeritus für Buddhismuskunde und Tibetologie an der Universität Wien und Gastforscher am Institut für Kultur- und Geistesgeschichte Asiens (IKGA) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften

Dharmakīrtis zweites Hauptwerk, der Pramāṇaviniścaya, enthält die ausgereifte und umfassende Darlegung seiner Erkenntnislehre und Logik. Das Werk dieses einflussreichen indischen Philosophen der ersten Hälfte des 7. Jh. n.u.Z. besteht aus drei Kapiteln, die den Erkenntnisquellen und der Wahrnehmung, der Schlußfolgerung, und dem Beweis gewidmet sind. Die beiden ersten Kapitel liegen hier vor. Die Edition des dritten Kapitels durch Pascale Hugon, Toru Tomabechi und Tom Tillemans ist z. Z. in Vorbereitung. Das Werk war bis vor kurzem nur durch seine tibetische Übersetzung bekannt. Die vorgelegte Edition des originalen Sanskrit-Textes beruht auf zwei vollständigen codices, drei größeren und einem kleineren Fragmenten in der Kopiensammlung des Chinese Tibetology Research Center, Beijing, und einem einzelnen Blatt der national Archives, Kathmandu. Für die ersten zwei Kapitel verfügen wir sogar über drei codices. Neben diesen codices stehen zahlreiche Zitate und Referate als Sekundärzeugen. In der Einleitung werden nicht nur die für die vorliegende Ausgabe relevanten codices beschrieben, sondern auch die fragmentarischen für das dritte Kapitel. Dazu werden die Sekundärquellen vorgestellt und die Art ihrer Behandlung begründet. Vorläufige, nur auf den bearbeiteten Bereich bezogene Stemma-Bemerkungen sowie Erklärungen der Apparate und Konventionen schließen die Einleitung ab.

Dharmakīrti's second fundamental treatise, the Pramāṇaviniścaya, contains a mature and comprehensive explanation of his epistemology and logic. The work of this influential Indian philosopher, active in the first half of the 7th century CE, consists of three chapters that are devoted, respectively, to the sources of knowledge and perception, to inference, and to proof. The first two chapters are presented here. An edition of the third chapter is under preparation by Pascale Hugon, Toru Tomabechi, and Tom Tillemans. Until recently this work was known only through its Tibetan translation. The present edition of the original Sanskrit text is based on two complete codices, three larger and one smaller fragment in the collection of photocopies of the Chinese Tibetology Research Center, Beijing, as well as a single folio from the National Archives, Kathmandu. Of this manuscript materials there are actually three complete codices available for the first two chapters. In addition to these codices, numerous citations and reports are adduced as secondary testimonies. The introduction not only describes the codices used for the present edition and the fragments relevant for the third chapter, but also introduces the secondary testimonies and explains their treatment. Preliminary conclusions about the stemma as based on the present text and explanations of the apparatus and editorial conventions conclude the introduction. In addition, the publication includes a bibliography, two appendices and indices.



Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at