Klaus MÜLLER-RICHTER - Arturo LARCATI


Metapher und Geschichte

Die Reflexion bildlicher Rede in der Poetik der deutschen Nachkriegsliteratur (1945–1965)



ISBN 978-3-7001-3886-0
Print Edition
ISBN 978-3-7001-3924-9
Online Edition
Sitzungsberichte der phil.-hist. Klasse 759 
Veröffentlichungen zur Literaturwissenschaft  27 
2007,  259 Seiten, 22,5x15cm, broschiert
€  55,20   

Klaus Müller-Richter
ist Mitarbeiter an wissenschaftlichen Projekten der Universität Salzburg

Arturo Larcati
lehrt italienische Sprache und Literatur an der Universität Salzburg

Deutschsprachige Autoren reagieren nach dem 2. Weltkrieg vor allem auf zwei Herausforderungen: historisch-politisch auf den Holocaust, stilistisch auf den Surrealismus. Dabei konzentriert sich die poetologische Debatte über Sinn und Funktion der Literatur auf die Frage nach der Metapher und ihrer möglichen Bezugnahme auf die jüngste Geschichte: Wie kann die Unmenschlichkeit des Nationalsozialismus beschrieben werden? Welche Rolle spielt die Metapher in der Neubestimmung des Verhältnisses zwischen Literatur und historischem Geschehen? Ist die Metapher ästhetisierender Umweg oder direktester Ausdruck im Horizont prekär gewordener Darstellbarkeit?
Der Band analysiert exemplarisch die Positionen von Lehmann, Krolow, Celan, Bachmann, Weiss, Grass, Rühmkorf, Härtling und Enzensberger.

Following World War II, German-speaking authors have been challenged above all in two ways: historically-politically to the Holocaust and stylistically to surrealism. In this respect, the poetological discourse has concentrated on the meaning and function of literature with regard to the question of metaphor and its possible reference to recent history: How can the inhumanity of National Socialism be described? What role does the metaphor play in the new definition of the relationship between literature and historical events? Is the metaphor an aesthetic digression or the most direct means of expressing the uncertain limits of the describable? The volume analyses these questions by examining the positions of Lehmann, Krolow, Celan, Bachmann, Weiss, Grass, Rühmkorf, Härtling and Enzensberger.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

Bestellung/Order


Metapher und Geschichte


ISBN 978-3-7001-3886-0
Print Edition
ISBN 978-3-7001-3924-9
Online Edition


Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 905-0 Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW, BLZ 11000), KONTO-NR. 00622 800 100, BAWAG/ÖSTERREICHISCHE POSTSPARKASSE, WIEN (IBAN AT976000000002365011, BIC OPSKATWW, BLZ 60000) KONTO-NR. 2365.011, DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC, BLZ 70070024), KONTO-NR. 2388270
  Online Edition   Table of Contents 
Klaus MÜLLER-RICHTER - Arturo LARCATI


Metapher und Geschichte

Die Reflexion bildlicher Rede in der Poetik der deutschen Nachkriegsliteratur (1945–1965)



ISBN 978-3-7001-3886-0
Print Edition
ISBN 978-3-7001-3924-9
Online Edition
Sitzungsberichte der phil.-hist. Klasse 759 
Veröffentlichungen zur Literaturwissenschaft  27 
2007,  259 Seiten, 22,5x15cm, broschiert
€  55,20   

Klaus Müller-Richter
ist Mitarbeiter an wissenschaftlichen Projekten der Universität Salzburg

Arturo Larcati
lehrt italienische Sprache und Literatur an der Universität Salzburg

Deutschsprachige Autoren reagieren nach dem 2. Weltkrieg vor allem auf zwei Herausforderungen: historisch-politisch auf den Holocaust, stilistisch auf den Surrealismus. Dabei konzentriert sich die poetologische Debatte über Sinn und Funktion der Literatur auf die Frage nach der Metapher und ihrer möglichen Bezugnahme auf die jüngste Geschichte: Wie kann die Unmenschlichkeit des Nationalsozialismus beschrieben werden? Welche Rolle spielt die Metapher in der Neubestimmung des Verhältnisses zwischen Literatur und historischem Geschehen? Ist die Metapher ästhetisierender Umweg oder direktester Ausdruck im Horizont prekär gewordener Darstellbarkeit?
Der Band analysiert exemplarisch die Positionen von Lehmann, Krolow, Celan, Bachmann, Weiss, Grass, Rühmkorf, Härtling und Enzensberger.

Following World War II, German-speaking authors have been challenged above all in two ways: historically-politically to the Holocaust and stylistically to surrealism. In this respect, the poetological discourse has concentrated on the meaning and function of literature with regard to the question of metaphor and its possible reference to recent history: How can the inhumanity of National Socialism be described? What role does the metaphor play in the new definition of the relationship between literature and historical events? Is the metaphor an aesthetic digression or the most direct means of expressing the uncertain limits of the describable? The volume analyses these questions by examining the positions of Lehmann, Krolow, Celan, Bachmann, Weiss, Grass, Rühmkorf, Härtling and Enzensberger.

In den Medien: 
  • Germanistik, Band 49, Heft 3-4, 2008
  • The Year´s Work In Modern Language Studies, Volume 69, 2009


Inhaltsverzeichnisse und Leseproben sind frei zugänglich. Tables of Contents and Reading examples are freely accessible.
Vergessen Sie nicht das Login am Server, wenn Sie auf Kapitel zugreifen wollen, die nicht allgemein zugänglich sind.
Links zu diesen Dokumenten werden erst nach dem Login sichtbar.
Do not forget to Login on the server if you want to access chapters that are not freely accessible.
Links to these documents will only be visible after logon.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at