Bernd KLUGE


Numismatik des Mittelalters

Band I: Handbuch und Thesaurus Nummorum
Medii Aevi



ISBN 978-3-7001-3932-4
Print Edition

Sitzungsberichte der phil.-hist. Klasse 769 
Veröffentlichungen der Numismatischen Kommission  45 
2007,  511 Seiten mit 88 Farbtafeln, 24,5x17,5cm, gebunden, Schutzumschlag
€  78,–   

Bernd Kluge
ist Direktor des Münzkabinetts der Staatlichen Museen zu Berlin, Stiftung Preußischer Kulturbesitz und Honorarprofessor für Numismatik des Mittelalters an der Humboldt-Universität Berlin

Das Werk bietet eine übersichtliche Gesamtdarstellung der Numismatik des europäischen Mittelalters, wobei auch Byzanz und der islamische Raum einbezogen sind. Es enthält ferner Grundlagen und Methodik, eine Münz- und Geldgeschichte sowie eine umfangreiche Bibliographie. Als Thesaurus Nummorum werden 1.500 Münzen des 5. bis 15. Jahrhunderts aus der Sammlung des Berliner Münzkabinetts beschrieben und farbig abgebildet. Das Buch ist gleichermaßen aus den Erfahrungen einer langjährigen Museumstätigkeit wie der Lehre an der Universität erwachsen. Es ist als Lernbuch, Handbuch und Nachschlagewerk konzipiert und wendet sich gleichermaßen an Numismatiker, Historiker, Studenten und Münzsammler.

This volume provides a clearly arranged overall description of European medieval numismatics, including the coinage of Byzantium and the Islamic regions. It also contains a discussion of basic numismatic principles and methodology, a history of coins and money as well as a comprehensive bibliography. As a Thesaurus Nummorum, a total of 1,500 coins from the fifth to the fifteenth centuries held in the collection of the Berlin Münzkabinett are described and reproduced in colour. The book is the result of many years of work in the museum as well as teaching at the university. It can be used as text book, handbook or reference work, and may be of use to the numismatist, historian, student or coin collector.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

Bestellung/Order


Numismatik des Mittelalters


ISBN 978-3-7001-3932-4
Print Edition



Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 905-0 Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW, BLZ 11000), KONTO-NR. 00622 800 100, BAWAG/ÖSTERREICHISCHE POSTSPARKASSE, WIEN (IBAN AT976000000002365011, BIC OPSKATWW, BLZ 60000) KONTO-NR. 2365.011, DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC, BLZ 70070024), KONTO-NR. 2388270

Bernd KLUGE


Numismatik des Mittelalters

Band I: Handbuch und Thesaurus Nummorum
Medii Aevi



ISBN 978-3-7001-3932-4
Print Edition

Sitzungsberichte der phil.-hist. Klasse 769 
Veröffentlichungen der Numismatischen Kommission  45 
2007,  511 Seiten mit 88 Farbtafeln, 24,5x17,5cm, gebunden, Schutzumschlag
€  78,–   

Bernd Kluge
ist Direktor des Münzkabinetts der Staatlichen Museen zu Berlin, Stiftung Preußischer Kulturbesitz und Honorarprofessor für Numismatik des Mittelalters an der Humboldt-Universität Berlin

Das Werk bietet eine übersichtliche Gesamtdarstellung der Numismatik des europäischen Mittelalters, wobei auch Byzanz und der islamische Raum einbezogen sind. Es enthält ferner Grundlagen und Methodik, eine Münz- und Geldgeschichte sowie eine umfangreiche Bibliographie. Als Thesaurus Nummorum werden 1.500 Münzen des 5. bis 15. Jahrhunderts aus der Sammlung des Berliner Münzkabinetts beschrieben und farbig abgebildet. Das Buch ist gleichermaßen aus den Erfahrungen einer langjährigen Museumstätigkeit wie der Lehre an der Universität erwachsen. Es ist als Lernbuch, Handbuch und Nachschlagewerk konzipiert und wendet sich gleichermaßen an Numismatiker, Historiker, Studenten und Münzsammler.

This volume provides a clearly arranged overall description of European medieval numismatics, including the coinage of Byzantium and the Islamic regions. It also contains a discussion of basic numismatic principles and methodology, a history of coins and money as well as a comprehensive bibliography. As a Thesaurus Nummorum, a total of 1,500 coins from the fifth to the fifteenth centuries held in the collection of the Berlin Münzkabinett are described and reproduced in colour. The book is the result of many years of work in the museum as well as teaching at the university. It can be used as text book, handbook or reference work, and may be of use to the numismatist, historian, student or coin collector.

In den Medien: 
  • *
  • Historische Zeitschrift, Band 288, 2009
  • MünzenRevue 2/2008
  • NNB 4/08
  • NUMISMATIC CIRCULAR 126
  • Numismatik Rapport 97, September 2008
  • SNT 4 – 2008


Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at