Andreas KÜLZER


Ostthrakien (Eurōpē)

Tabula Imperii Byzantini 12



ISBN 978-3-7001-3945-4
Print Edition
ISBN 978-3-7001-3538-5
Online Edition
Denkschriften der phil.-hist. Klasse 369 
Tabula Imperii Byzantini  12 
2008,  782 Seiten, 144 SW-Abb. auf Tafeln, 2 Karten, 29,7x21cm, broschiert
€  211,–   

Andreas Külzer
ist Mitarbeiter am Institut für Byzanzforschung an der ÖAW

Ostthrakien, im wesentlichen das Gebiet der heutigen europäischen Türkei (Trakya), gehört als das direkte Hinterland von Konstantinopel, der mehr als eintausend Jahre bestehenden Hauptstadt des Byzantinischen Reiches (Istanbul), zu den historisch bedeutungsvollsten Landschaften im gesamten östlichen Mittelmeerraum. Die Region, die hier erstmals eine zusammenfassende Aufarbeitung unter historisch-geographischen Gesichtspunkten erhalten hat, grenzt im Westen an die Ägäis, im Süden an die Propontis, im Osten an das Schwarze Meer, die jeweils unterschiedlichen Klimaverhältnisse bedingen eine erhebliche landschaftliche Vielfalt. Besonders markante Stätten sind der Großraum Konstantinopel samt der Bosporos-Region, ferner das Gebiet um den „Heiligen Berg“ Ganos (Işıklar Dağı), die thrakische Chersonēsos sowie das reichbewaldete Istranca-Gebirge, in dem zahlreiche kaum bekannte Festungsbauten konzentriert sind. In Ostthrakien konnten in Auswertung der reich erhaltenen literarischen, archäologisch-kunsthistorischen und landschaftlichen Quellen sowie der Toponymik mehr als 700 Stätten aus Antike und Mittelalter dokumentiert werden. Die beigegebene Hauptkarte bildet die Region im Maßstab 1:800.000 ab, zudem zeigt eine Sonderkarte die europäische Bosporosküste im Maßstab 1:100.000. Der Band stellt einen Anschluss an die Bände TIB 6 Thrakien (Thrakē, Rodopē und Haimimontos), bearbeitet von P. Soustal, und TIB 10 Aigaion Pelagos (Die nördliche Ägäis), bearbeitet von J. Koder, P. Soustal und A. Koder, dar.
Gedruckt mit Unterstützung des Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung

The 12th volume of Tabula Imperii Byzantini deals with the historical geography of Eastern Thrace in Antiquity and the Middle Ages. As the European hinterland of Constantinople, capital of the Byzantine empire for more than thousand years, the region was one of the most significant landscapes in the Eastern Mediterranean. Bordering on the Aegean in the west, the Sea of Marmara in the south and the Black Sea in the east the area is exposed to different climatic influences and shows a notable regional variety. Prominent places of Eastern Thrace are Constantinople with its suburbs and the Bosphorus, mount Ganos the "holy mountain" (Işıklar Dağı), the peninsula of Chersonēsos and the Istranca mountain with its numerous nameless fortresses. The introduction of the volume deals with

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

geography and climate, with history, traffic-routes and economy. Furthermore, an alphabetical catalogue offers more than 700 entries of settlements, place-names, fortresses, churches etc. from late Antiquity and Byzantine times; it was composed by using GIS, written, archaeological and toponymical sources. The main map of Eastern Thrace is drawn to a scale of 1:800,000, a more detailed map shows the Golden Horn and the European shore of the Bosphorus to a scale of 1:100,000. The volume adjoins to TIB 6 "Thrace" by P. Soustal and TIB 10 "The Northern Aegean" by J. Koder, P. Soustal and A. Koder.

Bestellung/Order


Ostthrakien (Eurōpē)


ISBN 978-3-7001-3945-4
Print Edition
ISBN 978-3-7001-3538-5
Online Edition


Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 905-0 Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW, BLZ 11000), KONTO-NR. 00622 800 100, BAWAG/ÖSTERREICHISCHE POSTSPARKASSE, WIEN (IBAN AT976000000002365011, BIC OPSKATWW, BLZ 60000) KONTO-NR. 2365.011, DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC, BLZ 70070024), KONTO-NR. 2388270
  Online Edition   Table of Contents 
Andreas KÜLZER


Ostthrakien (Eurōpē)

Tabula Imperii Byzantini 12



ISBN 978-3-7001-3945-4
Print Edition
ISBN 978-3-7001-3538-5
Online Edition
Denkschriften der phil.-hist. Klasse 369 
Tabula Imperii Byzantini  12 
2008,  782 Seiten, 144 SW-Abb. auf Tafeln, 2 Karten, 29,7x21cm, broschiert
€  211,–   

Andreas Külzer
ist Mitarbeiter am Institut für Byzanzforschung an der ÖAW

Ostthrakien, im wesentlichen das Gebiet der heutigen europäischen Türkei (Trakya), gehört als das direkte Hinterland von Konstantinopel, der mehr als eintausend Jahre bestehenden Hauptstadt des Byzantinischen Reiches (Istanbul), zu den historisch bedeutungsvollsten Landschaften im gesamten östlichen Mittelmeerraum. Die Region, die hier erstmals eine zusammenfassende Aufarbeitung unter historisch-geographischen Gesichtspunkten erhalten hat, grenzt im Westen an die Ägäis, im Süden an die Propontis, im Osten an das Schwarze Meer, die jeweils unterschiedlichen Klimaverhältnisse bedingen eine erhebliche landschaftliche Vielfalt. Besonders markante Stätten sind der Großraum Konstantinopel samt der Bosporos-Region, ferner das Gebiet um den „Heiligen Berg“ Ganos (Işıklar Dağı), die thrakische Chersonēsos sowie das reichbewaldete Istranca-Gebirge, in dem zahlreiche kaum bekannte Festungsbauten konzentriert sind. In Ostthrakien konnten in Auswertung der reich erhaltenen literarischen, archäologisch-kunsthistorischen und landschaftlichen Quellen sowie der Toponymik mehr als 700 Stätten aus Antike und Mittelalter dokumentiert werden. Die beigegebene Hauptkarte bildet die Region im Maßstab 1:800.000 ab, zudem zeigt eine Sonderkarte die europäische Bosporosküste im Maßstab 1:100.000. Der Band stellt einen Anschluss an die Bände TIB 6 Thrakien (Thrakē, Rodopē und Haimimontos), bearbeitet von P. Soustal, und TIB 10 Aigaion Pelagos (Die nördliche Ägäis), bearbeitet von J. Koder, P. Soustal und A. Koder, dar.
Gedruckt mit Unterstützung des Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung

The 12th volume of Tabula Imperii Byzantini deals with the historical geography of Eastern Thrace in Antiquity and the Middle Ages. As the European hinterland of Constantinople, capital of the Byzantine empire for more than thousand years, the region was one of the most significant landscapes in the Eastern Mediterranean. Bordering on the Aegean in the west, the Sea of Marmara in the south and the Black Sea in the east the area is exposed to different climatic influences and shows a notable regional variety. Prominent places of Eastern Thrace are Constantinople with its suburbs and the Bosphorus, mount Ganos the "holy mountain" (Işıklar Dağı), the peninsula of Chersonēsos and the Istranca mountain with its numerous nameless fortresses. The introduction of the volume deals with

geography and climate, with history, traffic-routes and economy. Furthermore, an alphabetical catalogue offers more than 700 entries of settlements, place-names, fortresses, churches etc. from late Antiquity and Byzantine times; it was composed by using GIS, written, archaeological and toponymical sources. The main map of Eastern Thrace is drawn to a scale of 1:800,000, a more detailed map shows the Golden Horn and the European shore of the Bosphorus to a scale of 1:100,000. The volume adjoins to TIB 6 "Thrace" by P. Soustal and TIB 10 "The Northern Aegean" by J. Koder, P. Soustal and A. Koder.



Inhaltsverzeichnisse und Leseproben sind frei zugänglich. Tables of Contents and Reading examples are freely accessible.
Vergessen Sie nicht das Login am Server, wenn Sie auf Kapitel zugreifen wollen, die nicht allgemein zugänglich sind.
Links zu diesen Dokumenten werden erst nach dem Login sichtbar.
Do not forget to Login on the server if you want to access chapters that are not freely accessible.
Links to these documents will only be visible after logon.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at