Gottfried Eugen KREUZ


Gaspar Brusch, Iter Anasianum

Ein Spazierritt durch Oberösterreich 1552



ISBN 978-3-7001-4007-8
Print Edition
ISBN 978-3-7001-6092-2
Online Edition
Wiener Studien Beihefte 31 
Arbeiten zur mittel- und neulateinischen Philologie  9 
2008,  146 Seiten, 12 Farb- und SW-Abb., 22,5x15cm, broschiert
€  26,80   

Gottfried Eugen Kreuz
ist Mitarbeiter am Institut für Klassische Philologie, Mittel- und Neulatein der Universität Wien

Die vorliegende Publikation behandelt im Kern das Iter Anasianum des Gaspar Brusch (1518–1557), ein lokalhistorisch ebenso wie kulturgeschichtlich interessantes Hodoiporikon (Reisegedicht) über einen mehrtägigen Ausritt in die Umgebung von Linz im Mai 1552, das hier erstmals vollständig mit Übersetzung und Kommentar der Leserschaft zugänglich gemacht wird. Ausgehend von den existierenden zwei Fassungen des Gedichtes wird sodann im Vergleich mit Paralleltexten desselben Autors deren Verhältnis zueinander analysiert und damit die Einordnung der Texte in Bruschs Biographie ermöglicht. Grundlage dafür bildet wiederum der im Einleitungskapitel unternommene Versuch, Bruschs bislang nur unzureichend erhellte letzte Lebensjahre, insbesondere seine Verbindungen zu den sogenannten Magdeburger Zenturiatoren sowie zu Albrecht Alcibiades v. Brandenburg, zusammenfassend darzustellen.

The focus of this volume is the Iter Anasianum of Gaspar Brusch (1518–1557), a hodoeporicon (a poetic relation of a journey) about a short trip to some villages near Linz in May 1552. It is presented here for the first time with a translation and commentary. As there are two different versions of the poem, their relationship has been examined by comparing them to similar poems by the same author, allowing them to be positioned in the poet's biography. The first chapter thus attempts to describe Brusch's turbulent final years, which have not yet been thoroughly researched, as well as his relationship to the so-called "Magdeburger Zenturiatoren" and Albrecht Alcibiades of Brandenburg.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

Bestellung/Order


Gaspar Brusch, Iter Anasianum


ISBN 978-3-7001-4007-8
Print Edition
ISBN 978-3-7001-6092-2
Online Edition


Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 905-0 Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW, BLZ 11000), KONTO-NR. 00622 800 100, BAWAG/ÖSTERREICHISCHE POSTSPARKASSE, WIEN (IBAN AT976000000002365011, BIC OPSKATWW, BLZ 60000) KONTO-NR. 2365.011, DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC, BLZ 70070024), KONTO-NR. 2388270
  Online Edition 
Gottfried Eugen KREUZ


Gaspar Brusch, Iter Anasianum

Ein Spazierritt durch Oberösterreich 1552



ISBN 978-3-7001-4007-8
Print Edition
ISBN 978-3-7001-6092-2
Online Edition
Wiener Studien Beihefte 31 
Arbeiten zur mittel- und neulateinischen Philologie  9 
2008,  146 Seiten, 12 Farb- und SW-Abb., 22,5x15cm, broschiert
€  26,80   

Gottfried Eugen Kreuz
ist Mitarbeiter am Institut für Klassische Philologie, Mittel- und Neulatein der Universität Wien

Die vorliegende Publikation behandelt im Kern das Iter Anasianum des Gaspar Brusch (1518–1557), ein lokalhistorisch ebenso wie kulturgeschichtlich interessantes Hodoiporikon (Reisegedicht) über einen mehrtägigen Ausritt in die Umgebung von Linz im Mai 1552, das hier erstmals vollständig mit Übersetzung und Kommentar der Leserschaft zugänglich gemacht wird. Ausgehend von den existierenden zwei Fassungen des Gedichtes wird sodann im Vergleich mit Paralleltexten desselben Autors deren Verhältnis zueinander analysiert und damit die Einordnung der Texte in Bruschs Biographie ermöglicht. Grundlage dafür bildet wiederum der im Einleitungskapitel unternommene Versuch, Bruschs bislang nur unzureichend erhellte letzte Lebensjahre, insbesondere seine Verbindungen zu den sogenannten Magdeburger Zenturiatoren sowie zu Albrecht Alcibiades v. Brandenburg, zusammenfassend darzustellen.

The focus of this volume is the Iter Anasianum of Gaspar Brusch (1518–1557), a hodoeporicon (a poetic relation of a journey) about a short trip to some villages near Linz in May 1552. It is presented here for the first time with a translation and commentary. As there are two different versions of the poem, their relationship has been examined by comparing them to similar poems by the same author, allowing them to be positioned in the poet's biography. The first chapter thus attempts to describe Brusch's turbulent final years, which have not yet been thoroughly researched, as well as his relationship to the so-called "Magdeburger Zenturiatoren" and Albrecht Alcibiades of Brandenburg.

In den Medien: 
  • Anzeiger für die Altertumswissenschaft, LXIII. Band, 1./2. Heft, Jänner/April 2010
  • Bibliografia, ArchTeolGran 72, 2009


Vergessen Sie nicht das Login am Server, wenn Sie auf Kapitel zugreifen wollen, die nicht allgemein zugänglich sind.
Links zu diesen Dokumenten werden erst nach dem Login sichtbar.
Do not forget to Login on the server if you want to access chapters that are not freely accessible.
Links to these documents will only be visible after logon.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at