Frank BERGER - Bruno P. BESSER - Reinhard A. KRAUSE


Carl Weyprecht (1838–1881)
Seeheld, Polarforscher, Geophysiker

Wissenschaftlicher und privater Briefwechsel des österreichischen Marineoffiziers zur Begründung der internationalen Polarforschung


Frank Berger
ist Kurator am Historischen Museum der Stadt Frankfurt/Main

Bruno P. Besser
ist Mitarbeiter des Instituts für Weltraumforschung der ÖAW

Reinhard A. Krause
ist Mitarbeiter des Alfred-Wegener-Instituts für Polar- und Meeresforschung, Bremerhaven



ISBN 978-3-7001-4019-1 Print Edition
ISBN 978-3-7001-6126-4 Online Edition

Kommission für die Geschichte der Naturwissenschaften, Mathematik und Medizin 57 
2008,  587 Seiten, 99 Farb- und SW-Abb., 22,5x15cm, broschiert
€  49,–   

Carl Weyprecht führte zeit seines Lebens einen umfangreichen Briefwechsel, beginnend im Jahre 1856. Das Buch veröffentlicht erstmals über 200 Briefe an seine Eltern, den Briefwechsel mit Graf Hans Wilczek, Mäzen mehrerer österreichisch-ungarischer Polarreisen, sowie den Briefwechsel mit dem Geographen August Petermann. Zusammen mit weiteren Briefen, vorzugsweise der an seinen Freund Heinrich von Littrow gerichteten, entstand eine aufschlussreiche Sammlung von Dokumenten zu einer faszinierenden Persönlichkeit. Die Briefe an die Eltern geben uns Einblick in den Alltag, die Sorgen und die Mentalität der österreichischen Kriegsmarine der 1850er und 1860er Jahre. Mit August Petermann plante und diskutierte er die Polarexpeditionen der Jahre 1868 bis 1871 und Graf Wilczek wurde ihm Freund und Mäzen. Gemeinsam formulierten Weyprecht und Wilczek im Dezember 1874 ihre große Idee der Einrichtung gleichzeitig arbeitender zirkumpolarer Messstationen an beiden Polen. 1875 lagen die Pläne fertig auf dem Tisch. Weyprecht schrieb und agitierte und bekam von allen Seiten Zuspruch. Zunächst nur unterstützt von Graf Wilczek gelang ihm die Verwirklichung seiner Idee eines "Internationalen Polarjahres". Rückschläge ließen das Projekt fast scheitern. Als es endlich 1882/1883 erfolgreich durchgeführt wurde, war Carl Weyprecht bereits tot. Ergänzt wird die Briefedition durch einführende Aufsätze über Carl Weyprecht und Graf Hans Wilczek, einer historischen Zusammenschau der Verwirklichung des Weyprechtschen Polarjahrgedankens, sowie einem abschließenden Kapitel mit Kurzbiographien der wichtigsten in den Briefen genannten Personen.

The navigator Carl Weyprecht conducted an extensive correspondence throughout his life, beginning already in 1856. The present volume publishes for the first time more than 200 letters to his parents, his correspondence with Count Hans Wilczek, patron of several Austria-Hungarian polar expeditions, and his correspondence with the geographer August Petermann. Together with other letters, particularly to his personal friend Heinrich von Littrow, this has resulted in a collection of documents that reveal a fascinating personality. The letters to his parents provide insights into everyday life as well as the problems and

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

attitudes of the Austrian navy in the 1850s and 1860s. Together with August Petermann, he planned and discussed the polar expeditions of the years 1868 to 1871, and Count Wilczek became a paternal friend and patron. In December 1874 they had the idea of installing simultaneously operating circumpolar stations in the Arctic and Antarctic. In 1875 the plans were complete and Weyprecht wrote letters to promote them, receiving words of encouragement from all sides. Receiving financial support initially only from Count Wilczek, he succeeded in realizing his idea of the "International Polar Year". However, the project nearly fell through because of several set-backs. When it was finally successfully realized in 1882/1883, Carl Weyprecht had already prematurely passed away. This edition of his letters is accompanied by introductory articles about Carl Weyprecht and Count Hans Wilczek, a historical summary of the realization of Weyprecht's idea of an "International Polar Year", as well as a concluding chapter containing short biographies of the most important personalities mentioned in his letters.

Bestellung/Order


Carl Weyprecht (1838–1881)Seeheld, Polarforscher, Geophysiker


ISBN 978-3-7001-4019-1
Print Edition
ISBN 978-3-7001-6126-4
Online Edition


Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 905-0 Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW, BLZ 11000), KONTO-NR. 00622 800 100, BAWAG/ÖSTERREICHISCHE POSTSPARKASSE, WIEN (IBAN AT976000000002365011, BIC OPSKATWW, BLZ 60000) KONTO-NR. 2365.011, DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC, BLZ 70070024), KONTO-NR. 2388270
  Online Edition   Table of Contents 
Frank BERGER - Bruno P. BESSER - Reinhard A. KRAUSE


Carl Weyprecht (1838–1881)
Seeheld, Polarforscher, Geophysiker

Wissenschaftlicher und privater Briefwechsel des österreichischen Marineoffiziers zur Begründung der internationalen Polarforschung



ISBN 978-3-7001-4019-1
Print Edition
ISBN 978-3-7001-6126-4
Online Edition
Kommission für die Geschichte der Naturwissenschaften, Mathematik und Medizin 57 
2008,  587 Seiten, 99 Farb- und SW-Abb., 22,5x15cm, broschiert
€  49,–   

Frank Berger
ist Kurator am Historischen Museum der Stadt Frankfurt/Main

Bruno P. Besser
ist Mitarbeiter des Instituts für Weltraumforschung der ÖAW

Reinhard A. Krause
ist Mitarbeiter des Alfred-Wegener-Instituts für Polar- und Meeresforschung, Bremerhaven

Carl Weyprecht führte zeit seines Lebens einen umfangreichen Briefwechsel, beginnend im Jahre 1856. Das Buch veröffentlicht erstmals über 200 Briefe an seine Eltern, den Briefwechsel mit Graf Hans Wilczek, Mäzen mehrerer österreichisch-ungarischer Polarreisen, sowie den Briefwechsel mit dem Geographen August Petermann. Zusammen mit weiteren Briefen, vorzugsweise der an seinen Freund Heinrich von Littrow gerichteten, entstand eine aufschlussreiche Sammlung von Dokumenten zu einer faszinierenden Persönlichkeit. Die Briefe an die Eltern geben uns Einblick in den Alltag, die Sorgen und die Mentalität der österreichischen Kriegsmarine der 1850er und 1860er Jahre. Mit August Petermann plante und diskutierte er die Polarexpeditionen der Jahre 1868 bis 1871 und Graf Wilczek wurde ihm Freund und Mäzen. Gemeinsam formulierten Weyprecht und Wilczek im Dezember 1874 ihre große Idee der Einrichtung gleichzeitig arbeitender zirkumpolarer Messstationen an beiden Polen. 1875 lagen die Pläne fertig auf dem Tisch. Weyprecht schrieb und agitierte und bekam von allen Seiten Zuspruch. Zunächst nur unterstützt von Graf Wilczek gelang ihm die Verwirklichung seiner Idee eines "Internationalen Polarjahres". Rückschläge ließen das Projekt fast scheitern. Als es endlich 1882/1883 erfolgreich durchgeführt wurde, war Carl Weyprecht bereits tot. Ergänzt wird die Briefedition durch einführende Aufsätze über Carl Weyprecht und Graf Hans Wilczek, einer historischen Zusammenschau der Verwirklichung des Weyprechtschen Polarjahrgedankens, sowie einem abschließenden Kapitel mit Kurzbiographien der wichtigsten in den Briefen genannten Personen.

The navigator Carl Weyprecht conducted an extensive correspondence throughout his life, beginning already in 1856. The present volume publishes for the first time more than 200 letters to his parents, his correspondence with Count Hans Wilczek, patron of several Austria-Hungarian polar expeditions, and his correspondence with the geographer August Petermann. Together with other letters, particularly to his personal friend Heinrich von Littrow, this has resulted in a collection of documents that reveal a fascinating personality. The letters to his parents provide insights into everyday life as well as the problems and

attitudes of the Austrian navy in the 1850s and 1860s. Together with August Petermann, he planned and discussed the polar expeditions of the years 1868 to 1871, and Count Wilczek became a paternal friend and patron. In December 1874 they had the idea of installing simultaneously operating circumpolar stations in the Arctic and Antarctic. In 1875 the plans were complete and Weyprecht wrote letters to promote them, receiving words of encouragement from all sides. Receiving financial support initially only from Count Wilczek, he succeeded in realizing his idea of the "International Polar Year". However, the project nearly fell through because of several set-backs. When it was finally successfully realized in 1882/1883, Carl Weyprecht had already prematurely passed away. This edition of his letters is accompanied by introductory articles about Carl Weyprecht and Count Hans Wilczek, a historical summary of the realization of Weyprecht's idea of an "International Polar Year", as well as a concluding chapter containing short biographies of the most important personalities mentioned in his letters.

In den Medien: 
  • Buch- und Kunstverlag
  • Cambridge Journals, Polar Record, Volume 45, 2009
  • Die Presse, 18.6.2008
  • MITTEILUNGEN der deutschen meteorologischen Gesellschaft 03/2008
  • Mitteilungen der österreichischen geografischen Gesellschaft, Bd 150
  • Pallasch, Zeitschrift für Militärgeschichte Nr. 32, 2010
  • Truppendienst Bundesheer, 1, 2009
  • apa-ZukunftsWissen, 10.06.2008
  • diepresse.com
  • www.bergbuch.info
  • www.echo-online.de
  • www.polarjahr.de
  • Ö1 Dimensionen, 30. Mai 2008 (19 Uhr 05)
  • Ö1 Programm Fr, 30.05.2008
  • ÖMZ Österreichische Militärische Zeitschrift, Nr.4, 2009
  • Österreich Maritim Nr.4
  • Österreich Maritim September 2008


Inhaltsverzeichnisse und Leseproben sind frei zugänglich. Tables of Contents and Reading examples are freely accessible.
Vergessen Sie nicht das Login am Server, wenn Sie auf Kapitel zugreifen wollen, die nicht allgemein zugänglich sind.
Links zu diesen Dokumenten werden erst nach dem Login sichtbar.
Do not forget to Login on the server if you want to access chapters that are not freely accessible.
Links to these documents will only be visible after logon.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at