Sigrid DEGER-JALKOTZY - Anna Elisabeth BÄCHLE (Eds.)


LH III C Chronology and Synchronisms III
LH III C Late and the transition to the Early Iron Age

Proceedings of the International Workshop held at the Austrian Academy of Sciences at Vienna, February 23rd and 24th, 2007


Sigrid Deger-Jalkotzy
ist Professorin der Alten Geschichte an der Universität Salzburg und Vizepräsidentin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften

Anna Elisabeth Bächle
ist wissenschaftliche Mitarbeiterin des Projektes "End of the Mycenaean civilisation"



ISBN 978-3-7001-6598-9 Print Edition
ISBN 978-3-7001-6780-8 Online Edition

Denkschriften der phil.-hist. Klasse 384 
Veröffentlichungen der Mykenischen Kommission  30 
2009,  408 Seiten, zahlr. SW- und Farbabb., 29,7x21cm, broschiert
€  77,--   

Ziel der Wiener Tagungen LH IIIC Chronology and Synchronisms ist es, die Entwicklung einer generell anwendbaren Chronologie der nachpalatialen mykenischen Periode SH IIIC zu fördern und zum Verständnis dieser wichtigen Phase der Griechischen Frühgeschichte beizutragen. Der dritte Workshop war den letzten Phasen der mykenischen Kultur und dem Übergang zur Protogeometrischen Zeit Griechenlands gewidmet.
Abgesehen von der Präsentation meist unpublizierter Funde aus alten und neuen Ausgrabungen, enthalten die Akten dieses Workshops Beiträge zu viele Fragen zum Übergang von der Bronzezeit zur Frühen Eisenzeit in Griechenland. Zahlreiche Beiträge weisen darauf hin, dass dieser Übergang von großen regionalen Unterschieden in der Sachkultur geprägt war. Eines der wichtigsten Themen ist die Frage, ob es eine eigene Submykenische Periode gab, und wenn ja, wie lässt sie sich definieren? Von besonderem Interesse ist ein neuer Vorschlag zur absoluten Chronologie des Endes der ägäischen Bronzezeit, der sicherlich eine lebhafte Diskussion hervorrufen wird.

The Vienna workshops on LH III C Chronology and Synchronisms workshops serve the purpose of developing a generally applicable chronological framework of the LH III C period and to contribute to a better understanding of the history of this important phase of the early history of Greece. The third workshop was dedicated to the last phases of the Mycenaean civilisation and the transition to the Protogeometric period.
Apart from the presentation of mostly unpublished materials from old and new excavations, the proceedings of this workshop contain contributions to many subjects concerning the transition from the Late Bronze to the Early Iron Ages. Several speakers pointed out that the end of the Mycenaean civilisation and the transition to the Early Iron Age expressed itself by different cultural phenomena in the various regions of Greece. One of the main topics was the much debated question whether or not there existed a so-called Submycenaean period, and if so, how should it be defined? Moreover, a new proposal for the absolute chronology of the end of the Late Bronze Age is suggested which will certainly raise a lively discussion.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

Bestellung/Order


LH III C Chronology and Synchronisms IIILH III C Late and the transition to the Early Iron Age


ISBN 978-3-7001-6598-9
Print Edition
ISBN 978-3-7001-6780-8
Online Edition


Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 905-0 Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW, BLZ 11000), KONTO-NR. 00622 800 100, BAWAG/ÖSTERREICHISCHE POSTSPARKASSE, WIEN (IBAN AT976000000002365011, BIC OPSKATWW, BLZ 60000) KONTO-NR. 2365.011, DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC, BLZ 70070024), KONTO-NR. 2388270
  Online Edition   Table of Contents 
Sigrid DEGER-JALKOTZY - Anna Elisabeth BÄCHLE (Eds.)


LH III C Chronology and Synchronisms III
LH III C Late and the transition to the Early Iron Age

Proceedings of the International Workshop held at the Austrian Academy of Sciences at Vienna, February 23rd and 24th, 2007



ISBN 978-3-7001-6598-9
Print Edition
ISBN 978-3-7001-6780-8
Online Edition
Denkschriften der phil.-hist. Klasse 384 
Veröffentlichungen der Mykenischen Kommission  30 
2009,  408 Seiten, zahlr. SW- und Farbabb., 29,7x21cm, broschiert
€  77,--   

Sigrid Deger-Jalkotzy
ist Professorin der Alten Geschichte an der Universität Salzburg und Vizepräsidentin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften

Anna Elisabeth Bächle
ist wissenschaftliche Mitarbeiterin des Projektes "End of the Mycenaean civilisation"

Ziel der Wiener Tagungen LH IIIC Chronology and Synchronisms ist es, die Entwicklung einer generell anwendbaren Chronologie der nachpalatialen mykenischen Periode SH IIIC zu fördern und zum Verständnis dieser wichtigen Phase der Griechischen Frühgeschichte beizutragen. Der dritte Workshop war den letzten Phasen der mykenischen Kultur und dem Übergang zur Protogeometrischen Zeit Griechenlands gewidmet.
Abgesehen von der Präsentation meist unpublizierter Funde aus alten und neuen Ausgrabungen, enthalten die Akten dieses Workshops Beiträge zu viele Fragen zum Übergang von der Bronzezeit zur Frühen Eisenzeit in Griechenland. Zahlreiche Beiträge weisen darauf hin, dass dieser Übergang von großen regionalen Unterschieden in der Sachkultur geprägt war. Eines der wichtigsten Themen ist die Frage, ob es eine eigene Submykenische Periode gab, und wenn ja, wie lässt sie sich definieren? Von besonderem Interesse ist ein neuer Vorschlag zur absoluten Chronologie des Endes der ägäischen Bronzezeit, der sicherlich eine lebhafte Diskussion hervorrufen wird.

The Vienna workshops on LH III C Chronology and Synchronisms workshops serve the purpose of developing a generally applicable chronological framework of the LH III C period and to contribute to a better understanding of the history of this important phase of the early history of Greece. The third workshop was dedicated to the last phases of the Mycenaean civilisation and the transition to the Protogeometric period.
Apart from the presentation of mostly unpublished materials from old and new excavations, the proceedings of this workshop contain contributions to many subjects concerning the transition from the Late Bronze to the Early Iron Ages. Several speakers pointed out that the end of the Mycenaean civilisation and the transition to the Early Iron Age expressed itself by different cultural phenomena in the various regions of Greece. One of the main topics was the much debated question whether or not there existed a so-called Submycenaean period, and if so, how should it be defined? Moreover, a new proposal for the absolute chronology of the end of the Late Bronze Age is suggested which will certainly raise a lively discussion.



Inhaltsverzeichnisse und Leseproben sind frei zugänglich. Tables of Contents and Reading examples are freely accessible.
Vergessen Sie nicht das Login am Server, wenn Sie auf Kapitel zugreifen wollen, die nicht allgemein zugänglich sind.
Links zu diesen Dokumenten werden erst nach dem Login sichtbar.
Do not forget to Login on the server if you want to access chapters that are not freely accessible.
Links to these documents will only be visible after logon.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at