Christine BEIER


Die illuminierten Handschriften und Inkunabeln der Universitätsbibliothek Graz

Die illuminierten Handschriften 1400 bis 1550






ISBN 978-3-7001-6045-8
Print Edition

Denkschriften der phil.-hist. Klasse 390 
Veröffentlichungen der Kommission für Schrift- und Buchwesen des Mittelalters  5/1 
2010,  2 Bände:
Textband: 398 Seiten mit 68 sw-Abb.,
Registerband: 49 S. Text, 812 Abb. 29x21,5cm, Leinen, Text u. Tafelband in Schuber
€  145,20   
     

Christine BEIER
ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Kunstgeschichte der Universität Wien

In der Universitätsbibliothek Graz, die die zweitgrößte öffentliche Sammlung mittelalterlicher Bücher in Österreich beherbergt, werden vor allem die Bestände der ehemaligen Jesuitenbibliothek und der aufgelösten steirischen Klöster aufbewahrt, aber auch die Bibliothek der Georgsritter aus Millstatt in Kärnten und die Bibliothek der Kartause Seitz (heute Slovenien) gelangten dorthin. Der vorliegende Katalog erschließt den kunsthistorisch interessanten Teil dieses Bestandes durch 122 Katalogeinträge zu Handschriften des 15. und beginnenden 16. Jahrhunderts. Darüber hinaus werden 52 illuminierte Inkunabeln und 80 Handschriften mit geringer verzierten Initialen in ihren Beziehungen zu einander und zu den reicher ausgestatteten Handschriften vorgestellt. 812 Farbabbildungen und 68 Vergleichsabbildungen in Schwarz-Weiß vermitteln gemeinsam mit den Beschreibungen einen Eindruck von der klösterlichen Buchmalerei im Spätmittelalter und von der Produktion in den wichtigsten Buchmalereizentren des 15. Jahrhunderts in Österreich, Süddeutschland und Böhmen.
Gedruckt mit Unterstützung des Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF).

The second largest public collection of medieval manuscripts in Austria is held by the University of Graz Library. Most of its collection comes from the former library of the Jesuits in Graz as well as the libraries of various secularized monasteries in the region. The present catalogue is an index of the part of the collection that is of art historical interest, and includes 122 descriptions of manuscripts from the 15th and 16th centuries. In addition, 52 illuminated incunabula and 80 less decorated manuscripts are presented with regard to their relation to one another and to the rest of this important corpus of visual media. The 812 colour reproductions and 68 reproductions in black and white give an impression both of monastic book production in the late medieval period and of the output of the most important book illumination centres of the 15th century in Austria, southern Germany and Bohemia.
Printed with the support of the Fund for the Promotion of Academic Research.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

Bestellung/Order





Die illuminierten Handschriften und Inkunabeln der Universitätsbibliothek Graz


ISBN 978-3-7001-6045-8
Print Edition



Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 905-0 Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW, BLZ 11000), KONTO-NR. 00622 800 100, BAWAG/ÖSTERREICHISCHE POSTSPARKASSE, WIEN (IBAN AT976000000002365011, BIC OPSKATWW, BLZ 60000) KONTO-NR. 2365.011, DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC, BLZ 70070024), KONTO-NR. 2388270

Christine BEIER


Die illuminierten Handschriften und Inkunabeln der Universitätsbibliothek Graz

Die illuminierten Handschriften 1400 bis 1550






ISBN 978-3-7001-6045-8
Print Edition

Denkschriften der phil.-hist. Klasse 390 
Veröffentlichungen der Kommission für Schrift- und Buchwesen des Mittelalters  5/1 
2010,  2 Bände:
Textband: 398 Seiten mit 68 sw-Abb.,
Registerband: 49 S. Text, 812 Abb. 29x21,5cm, Leinen, Text u. Tafelband in Schuber
€  145,20   
     

Christine BEIER
ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Kunstgeschichte der Universität Wien

In der Universitätsbibliothek Graz, die die zweitgrößte öffentliche Sammlung mittelalterlicher Bücher in Österreich beherbergt, werden vor allem die Bestände der ehemaligen Jesuitenbibliothek und der aufgelösten steirischen Klöster aufbewahrt, aber auch die Bibliothek der Georgsritter aus Millstatt in Kärnten und die Bibliothek der Kartause Seitz (heute Slovenien) gelangten dorthin. Der vorliegende Katalog erschließt den kunsthistorisch interessanten Teil dieses Bestandes durch 122 Katalogeinträge zu Handschriften des 15. und beginnenden 16. Jahrhunderts. Darüber hinaus werden 52 illuminierte Inkunabeln und 80 Handschriften mit geringer verzierten Initialen in ihren Beziehungen zu einander und zu den reicher ausgestatteten Handschriften vorgestellt. 812 Farbabbildungen und 68 Vergleichsabbildungen in Schwarz-Weiß vermitteln gemeinsam mit den Beschreibungen einen Eindruck von der klösterlichen Buchmalerei im Spätmittelalter und von der Produktion in den wichtigsten Buchmalereizentren des 15. Jahrhunderts in Österreich, Süddeutschland und Böhmen.
Gedruckt mit Unterstützung des Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF).

The second largest public collection of medieval manuscripts in Austria is held by the University of Graz Library. Most of its collection comes from the former library of the Jesuits in Graz as well as the libraries of various secularized monasteries in the region. The present catalogue is an index of the part of the collection that is of art historical interest, and includes 122 descriptions of manuscripts from the 15th and 16th centuries. In addition, 52 illuminated incunabula and 80 less decorated manuscripts are presented with regard to their relation to one another and to the rest of this important corpus of visual media. The 812 colour reproductions and 68 reproductions in black and white give an impression both of monastic book production in the late medieval period and of the output of the most important book illumination centres of the 15th century in Austria, southern Germany and Bohemia.
Printed with the support of the Fund for the Promotion of Academic Research.



Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at