Jörg WEILHARTNER


Testimonia.
Die literarischen Zeugnisse über das antike Aigina von Homer bis in byzantinische Zeit





ISBN 978-3-7001-6061-8
Print Edition
ISBN 978-3-7001-6878-2
Online Edition
Denkschriften der Gesamtakademie LVII 
Contributions to the Chronology of the Eastern Mediterranean  XXIII 
Aigina-Kolonna. Forschungen und Ergebnisse  III 
2010,  384 Seiten, mit Index, 30x23cm,
€  123,90   

Jörg WEILHARTNER
ist wissenschaftlicher Mitarbeiter der Mykenischen Kommission und Lektor am Fachbereich Altertumswissenschaften der Universität Salzburg

Die inmitten des saronischen Golfes zwischen der Ostküste der Argolis und der Südküste Attikas gelegene Insel Aigina war aufgrund ihrer begünstigten geographischen Lage sowohl von großer strategischer als auch von überregionaler handelspolitischer Bedeutung. Dementsprechend häufig haben die Insel und ihre Einwohner Eingang in die Literatur der klassischen Antike gefunden. Obwohl diese literarischen Zeugnisse zweifellos das Fundament der archäologischen und historischen Erforschung darstellen, bildete die kritische und ausführliche Aufarbeitung der antiken Quellen über Aigina bislang ein unerfülltes Desiderat. Folglich wird mit der vorliegenden Arbeit erstmals eine systematische Erfassung sämtlicher Schriftquellen über Aigina und seine Einwohner innerhalb der griechischen und römischen Literatur von Homer bis in byzantinische Zeit einschließlich ihrer Übersetzung vorgelegt. In Ergänzung zu den möglichst nahe am Originaltext gehaltenen Übersetzungen finden sich kontextbezogene Erklärungen, mit denen das Verständnis, die Beurteilung und die Einschätzung der Stellen erleichtert werden. Im Anschluss an die zahlreichen Textstellen ermöglichen die Auflistung mythischer und historischer Ereignisse in chronologischer Reihenfolge sowie der systematische und detaillierte Sachindex eine effiziente Suche nach gewünschten Informationen.
Gedruckt mit Unterstützung des Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung.

The island of Aegina lies in the middle of the Saronic Gulf between the east coast of the Argolid and the south coast of Attica. Because of its favoured geographical position it was of great strategic and supra-regional economic importance. Consequently, the island and its inhabitants were frequently mentioned in ancient literature. Although these literary sources undoubtedly represent the foundation of archaeological and historical studies, to date a critical and exhaustive study of Aegina has been an unrealised desideratum. Therefore, this volume provides a systematic compilation of all written statements found in Greek and Roman literature, from Homer to Byzantine times, relating to Aegina and its inhabitants. Furthermore, to facilitate judgement a translation and detailed explanations of the context have been added. Finally, data on historical events in chronological order and a systematic and elaborate subject-index complete the volume.
Printed with the support of the Fund for the Promotion of Academic Research.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

Bestellung/Order


Testimonia. Die literarischen Zeugnisse über das antike Aigina von Homer bis in byzantinische Zeit


ISBN 978-3-7001-6061-8
Print Edition
ISBN 978-3-7001-6878-2
Online Edition


Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 905-0 Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW, BLZ 11000), KONTO-NR. 00622 800 100, BAWAG/ÖSTERREICHISCHE POSTSPARKASSE, WIEN (IBAN AT976000000002365011, BIC OPSKATWW, BLZ 60000) KONTO-NR. 2365.011, DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC, BLZ 70070024), KONTO-NR. 2388270
  Online Edition   Table of Contents 
Jörg WEILHARTNER


Testimonia.
Die literarischen Zeugnisse über das antike Aigina von Homer bis in byzantinische Zeit





ISBN 978-3-7001-6061-8
Print Edition
ISBN 978-3-7001-6878-2
Online Edition
Denkschriften der Gesamtakademie LVII 
Contributions to the Chronology of the Eastern Mediterranean  XXIII 
Aigina-Kolonna. Forschungen und Ergebnisse  III 
2010,  384 Seiten, mit Index, 30x23cm,
€  123,90   

Jörg WEILHARTNER
ist wissenschaftlicher Mitarbeiter der Mykenischen Kommission und Lektor am Fachbereich Altertumswissenschaften der Universität Salzburg

Die inmitten des saronischen Golfes zwischen der Ostküste der Argolis und der Südküste Attikas gelegene Insel Aigina war aufgrund ihrer begünstigten geographischen Lage sowohl von großer strategischer als auch von überregionaler handelspolitischer Bedeutung. Dementsprechend häufig haben die Insel und ihre Einwohner Eingang in die Literatur der klassischen Antike gefunden. Obwohl diese literarischen Zeugnisse zweifellos das Fundament der archäologischen und historischen Erforschung darstellen, bildete die kritische und ausführliche Aufarbeitung der antiken Quellen über Aigina bislang ein unerfülltes Desiderat. Folglich wird mit der vorliegenden Arbeit erstmals eine systematische Erfassung sämtlicher Schriftquellen über Aigina und seine Einwohner innerhalb der griechischen und römischen Literatur von Homer bis in byzantinische Zeit einschließlich ihrer Übersetzung vorgelegt. In Ergänzung zu den möglichst nahe am Originaltext gehaltenen Übersetzungen finden sich kontextbezogene Erklärungen, mit denen das Verständnis, die Beurteilung und die Einschätzung der Stellen erleichtert werden. Im Anschluss an die zahlreichen Textstellen ermöglichen die Auflistung mythischer und historischer Ereignisse in chronologischer Reihenfolge sowie der systematische und detaillierte Sachindex eine effiziente Suche nach gewünschten Informationen.
Gedruckt mit Unterstützung des Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung.

The island of Aegina lies in the middle of the Saronic Gulf between the east coast of the Argolid and the south coast of Attica. Because of its favoured geographical position it was of great strategic and supra-regional economic importance. Consequently, the island and its inhabitants were frequently mentioned in ancient literature. Although these literary sources undoubtedly represent the foundation of archaeological and historical studies, to date a critical and exhaustive study of Aegina has been an unrealised desideratum. Therefore, this volume provides a systematic compilation of all written statements found in Greek and Roman literature, from Homer to Byzantine times, relating to Aegina and its inhabitants. Furthermore, to facilitate judgement a translation and detailed explanations of the context have been added. Finally, data on historical events in chronological order and a systematic and elaborate subject-index complete the volume.
Printed with the support of the Fund for the Promotion of Academic Research.



Inhaltsverzeichnisse und Leseproben sind frei zugänglich. Tables of Contents and Reading examples are freely accessible.
Vergessen Sie nicht das Login am Server, wenn Sie auf Kapitel zugreifen wollen, die nicht allgemein zugänglich sind.
Links zu diesen Dokumenten werden erst nach dem Login sichtbar.
Do not forget to Login on the server if you want to access chapters that are not freely accessible.
Links to these documents will only be visible after logon.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at