Irene FORSTNER-MÜLLER


Tell el-Dab'a XVI

Die Gräber des Areals A/II von Tell el-Dab'a



ISBN 978-3-7001-6096-0
Print Edition
ISBN 978-3-7001-6522-4
Online Edition
Denkschriften der Gesamtakademie 44 
Untersuchungen der Zweigstelle Kairo des Österreichischen Archäologischen Institutes  28 
2008,  437 Seiten, 323 SW-Abb., 24 SW- und Farbtafeln, 29,7x21cm, broschiert
€  154,40   

Irene Forstner-Müller
ist Mitarbeiterin des Österreichischen Archäologischen Instituts der ÖAW

In vorliegendem Band werden die Grabanlagen eines Teilbezirkes in Tell el-Dab'a, dem antiken Avaris, der Hyksoshauptstadt, im östllichen Nildelta aus dem 2. Jahrtausend v. Chr. vorgestellt. Das Areal A/II ist geprägt durch seinen sakralen Bezirk mit Tempeln ägyptischen und Vorderasiatischen Typs und den daran angeschlossenen Friedhöfen. Die Bewohner von Avarsi waren größtenteils vorderasiatischer Herkunft, deshalb sind ihre Gräber von besonderem Interesse über den Bereich der Ägyptologie hinausgehend.. Die Grabanlagen innerhalb dieser Friedhöfe sind dem Spannungsverhältnis zwischen ägyptischem und syro-palästinensischem kulturellen Einflussbereich unterworfen. Ihre zeitliche Spanne reicht vom Ende des Mittleren Reiches bis zum Beginn des Neuen Reiches. Das Buch ist in zwei Teile gegliedert: Teil 1 „Auswertungen und Betrachtungen“ beschreibt die Architektur der Gräber, die räumliche Beziehung der Friedhöfe und Gräber zueinander und die Bestattungen und Beigaben. Ein Augenmerk sei auf die Diagramme zur Orientierung der Bestattungen gerichtet, diese Art von Darstellungweise wurde für diese Arbeit geschaffen. Innerhalb der Grabbeigaben liegt der Schwerpunkt auf der Fundgruppe der Keramik, die den größten Anteil innerhalb der Gräber bildet. Darauf folgt eine Beschreibung der Gräber und Grabbräuche in den einzelnen Zeitstufen. Den Schluss bilden theoretische Betrachtungen zum Totenkult, Riten und Opfer am Grab und allgemeine Schlußbetrachtungen. Teil 2 besteht aus dem Katalog. Dieser ist chronologisch gegliedert, beginnnend mit den ältesten Schichten. Am Schluss folgt eine Darstellung der Verteilung der Beigabentypen innerhalb der einzelnen Zeitstufen und Phototafeln.

This volume presents the tombs and burial customs of the second millennium B.C. located in the Eastern suburb of Tell el-Dabca, ancient Avaris, the capital of the Hyksos. This suburb, Area A/II, is dominated by a sacred precinct with temples of Egyptian and Near Eastern types, as well as cemeteries. The inhabitants of Avaris are predominately Asiatic in origin, and therefore their tombs are of significant interest to scholars of Levantine archaeology. Since their first appearance, the tombs within these cemeteries are notable by the presence of both Egyptian and Asiatic elements. They span a period of almost 250 years from the Late Middle Kingdom until the beginning of the 18th Dynasty. This volume is divided into two parts: Part 1 "Auswertungen und Betrachtungen" presents the funerary architecture, the spatial distribution of the tombs within the cemeteries, the burials themselves and their offerings. The chapter on the tomb offerings focuses on the pottery, which mainly originates from inside the tombs. This is followed by a description of the tombs in their respective phases, a chapter on funerary rituals and general remarks and conclusions. The second part consists of a catalogue which is arranged in chronological order, beginning with the earliest phase followed by a table of the distribution of the offering types and photo plates.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

Bestellung/Order


Tell el-Dab'a XVI


ISBN 978-3-7001-6096-0
Print Edition
ISBN 978-3-7001-6522-4
Online Edition


Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 905-0 Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW, BLZ 11000), KONTO-NR. 00622 800 100, BAWAG/ÖSTERREICHISCHE POSTSPARKASSE, WIEN (IBAN AT976000000002365011, BIC OPSKATWW, BLZ 60000) KONTO-NR. 2365.011, DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC, BLZ 70070024), KONTO-NR. 2388270
  Online Edition   Table of Contents 
Irene FORSTNER-MÜLLER


Tell el-Dab'a XVI

Die Gräber des Areals A/II von Tell el-Dab'a



ISBN 978-3-7001-6096-0
Print Edition
ISBN 978-3-7001-6522-4
Online Edition
Denkschriften der Gesamtakademie 44 
Untersuchungen der Zweigstelle Kairo des Österreichischen Archäologischen Institutes  28 
2008,  437 Seiten, 323 SW-Abb., 24 SW- und Farbtafeln, 29,7x21cm, broschiert
€  154,40   

Irene Forstner-Müller
ist Mitarbeiterin des Österreichischen Archäologischen Instituts der ÖAW

In vorliegendem Band werden die Grabanlagen eines Teilbezirkes in Tell el-Dab'a, dem antiken Avaris, der Hyksoshauptstadt, im östllichen Nildelta aus dem 2. Jahrtausend v. Chr. vorgestellt. Das Areal A/II ist geprägt durch seinen sakralen Bezirk mit Tempeln ägyptischen und Vorderasiatischen Typs und den daran angeschlossenen Friedhöfen. Die Bewohner von Avarsi waren größtenteils vorderasiatischer Herkunft, deshalb sind ihre Gräber von besonderem Interesse über den Bereich der Ägyptologie hinausgehend.. Die Grabanlagen innerhalb dieser Friedhöfe sind dem Spannungsverhältnis zwischen ägyptischem und syro-palästinensischem kulturellen Einflussbereich unterworfen. Ihre zeitliche Spanne reicht vom Ende des Mittleren Reiches bis zum Beginn des Neuen Reiches. Das Buch ist in zwei Teile gegliedert: Teil 1 „Auswertungen und Betrachtungen“ beschreibt die Architektur der Gräber, die räumliche Beziehung der Friedhöfe und Gräber zueinander und die Bestattungen und Beigaben. Ein Augenmerk sei auf die Diagramme zur Orientierung der Bestattungen gerichtet, diese Art von Darstellungweise wurde für diese Arbeit geschaffen. Innerhalb der Grabbeigaben liegt der Schwerpunkt auf der Fundgruppe der Keramik, die den größten Anteil innerhalb der Gräber bildet. Darauf folgt eine Beschreibung der Gräber und Grabbräuche in den einzelnen Zeitstufen. Den Schluss bilden theoretische Betrachtungen zum Totenkult, Riten und Opfer am Grab und allgemeine Schlußbetrachtungen. Teil 2 besteht aus dem Katalog. Dieser ist chronologisch gegliedert, beginnnend mit den ältesten Schichten. Am Schluss folgt eine Darstellung der Verteilung der Beigabentypen innerhalb der einzelnen Zeitstufen und Phototafeln.

This volume presents the tombs and burial customs of the second millennium B.C. located in the Eastern suburb of Tell el-Dabca, ancient Avaris, the capital of the Hyksos. This suburb, Area A/II, is dominated by a sacred precinct with temples of Egyptian and Near Eastern types, as well as cemeteries. The inhabitants of Avaris are predominately Asiatic in origin, and therefore their tombs are of significant interest to scholars of Levantine archaeology. Since their first appearance, the tombs within these cemeteries are notable by the presence of both Egyptian and Asiatic elements. They span a period of almost 250 years from the Late Middle Kingdom until the beginning of the 18th Dynasty. This volume is divided into two parts: Part 1 "Auswertungen und Betrachtungen" presents the funerary architecture, the spatial distribution of the tombs within the cemeteries, the burials themselves and their offerings. The chapter on the tomb offerings focuses on the pottery, which mainly originates from inside the tombs. This is followed by a description of the tombs in their respective phases, a chapter on funerary rituals and general remarks and conclusions. The second part consists of a catalogue which is arranged in chronological order, beginning with the earliest phase followed by a table of the distribution of the offering types and photo plates.



Inhaltsverzeichnisse und Leseproben sind frei zugänglich. Tables of Contents and Reading examples are freely accessible.
Vergessen Sie nicht das Login am Server, wenn Sie auf Kapitel zugreifen wollen, die nicht allgemein zugänglich sind.
Links zu diesen Dokumenten werden erst nach dem Login sichtbar.
Do not forget to Login on the server if you want to access chapters that are not freely accessible.
Links to these documents will only be visible after logon.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at