Roland LUZIAN - Peter PINDUR (Hrsg.)


Prähistorische Lawinen

Nachweis und Analyse holozäner Lawinenereignisse in den Zillertaler Alpen, Österreich
Der Blick zurück als Schlüssel für die Zukunft


Roland Luzian
ist Mitarbeiter des Bundesforschungs- und Ausbildungszentrum für Wald, Naturgefahren und Landschaft (BFW) am Institut für Naturgefahren und Waldgrenzregionen in Innsbruck

Peter Pindur
ist Mitarbeiter des Instituts für Stadt- und Regionalforschung der ÖAW

ISSN 1013-0713 Print Edition

ISBN 978-3-7001-6098-4 Print Edition
ISBN 978-3-7001-6521-7 Online Edition

Mitteilungen der Kommission für Quartärforschung 16 
Berichte des BFW  141/2007 
2008,  247 Seiten, 130 Farb-Abb., zahlr. Farbabb., 8 Tafeln, 29,7x21cm, Karton mit Überzug
€  42,–   

Ein interdisziplinäres Forschungsprojekt des Bundesforschungs- und Ausbildungszentrums für Wald, Naturgefahren und Landschaft (BFW) in Kooperation mit den Instituten für Geographie und Botanik der Universität Innsbruck und der Kommission für Quartärforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. Projektleitung und Koordination: Roland Luzian, Institut für Naturgefahren und Waldgrenzregionen des BFW, Innsbruck.

1. Einleitung:
R. LUZIAN und P. PINDUR
Projektskizze; das Untersuchungsgebiet „Oberer Zemmgrund“ in den Zillertaler Alpen, Tirol, Österreich; zentrale Begriffe (Begriffsbestimmungen)

2. Raumanalyse – Geländebefunde:
M. KAUFMANN, R. LUZIAN, K. NICOLUSSI, H. NIKLFELD, P. PINDUR, D. SCHÄFER, I. SCHATZ, H. SCHATZ, R. SCHMIDT, L. SCHRATT-EHRENDORFER, G. SCHWENDINGER, R. STERN, V. WILD und P. ZWERGER
Geodaten und klimatologische, ökologische und anthropogene Aspekte (Gletschergeschichte; Waldverbreitung, -Struktur und -Entwicklung; Flora; Vegetationskartierung; subfossile Arthropoden; Bauentwicklung von Almgebäuden; bronzezeitliche Feuerstelle)

3. Holozänes Lawinengeschehen – Nachweis, Simulation und Analyse:
J. N. HAAS, M. KAUFMANN, R. LUZIAN, K. NICOLUSSI, P. PINDUR, R. SAILER, P. SCHIESSLING, A. THURNER, C. WALDE, TH. WIATR, V. WILD und D. ZROST
Waldzerstörende Lawinenereignisse während der letzten 9000 Jahre und lawinenbedingte Schäden im Jahrringbild der subfossilen Hölzer des „Schwarzensteinmoores“; holozäne Vegetationsgeschichte, Human Impact und Auswirkungen der prähistorischen Lawinenereignisse auf die subalpine Vegetation bzw. lokale Flora; Simulation (mittels SAMOS) als Basis für die Rekonstruktion des holozänen Lawinengeschehens

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

4. Diskussion, Schlussfolgerungen und Ausblick:
R. LUZIAN
Holozänes Lawinengeschehen im Lichte der Klimageschichte und des „Klimawandels“

Das „Auf- und Ab“ der im Holozän ständig schwankenden Verhältnisse und sich überlagernder Einflüsse durch Klima, Naturkatastrophen (am Beispiel Lawinen), und, im jüngeren Abschnitt, menschliche Aktivitäten, wird durch die Untersuchungsergebnisse aus dem gegenständlichen Forschungsprojekt besonders eindrucksvoll belegt und rückt damit stark und klar ins Bewusstsein.

Bestellung/Order


Prähistorische Lawinen
ISSN 1013-0713
Print Edition

ISBN 978-3-7001-6098-4
Print Edition
ISBN 978-3-7001-6521-7
Online Edition


Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 905-0 Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW, BLZ 11000), KONTO-NR. 00622 800 100, BAWAG/ÖSTERREICHISCHE POSTSPARKASSE, WIEN (IBAN AT976000000002365011, BIC OPSKATWW, BLZ 60000) KONTO-NR. 2365.011, DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC, BLZ 70070024), KONTO-NR. 2388270
  Online Edition   Table of Contents 
Roland LUZIAN - Peter PINDUR (Hrsg.)


Prähistorische Lawinen

Nachweis und Analyse holozäner Lawinenereignisse in den Zillertaler Alpen, Österreich
Der Blick zurück als Schlüssel für die Zukunft

ISSN 1013-0713
Print Edition

ISBN 978-3-7001-6098-4
Print Edition
ISBN 978-3-7001-6521-7
Online Edition
Mitteilungen der Kommission für Quartärforschung 16 
Berichte des BFW  141/2007 
2008,  247 Seiten, 130 Farb-Abb., zahlr. Farbabb., 8 Tafeln, 29,7x21cm, Karton mit Überzug
€  42,–   

Roland Luzian
ist Mitarbeiter des Bundesforschungs- und Ausbildungszentrum für Wald, Naturgefahren und Landschaft (BFW) am Institut für Naturgefahren und Waldgrenzregionen in Innsbruck

Peter Pindur
ist Mitarbeiter des Instituts für Stadt- und Regionalforschung der ÖAW

Ein interdisziplinäres Forschungsprojekt des Bundesforschungs- und Ausbildungszentrums für Wald, Naturgefahren und Landschaft (BFW) in Kooperation mit den Instituten für Geographie und Botanik der Universität Innsbruck und der Kommission für Quartärforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. Projektleitung und Koordination: Roland Luzian, Institut für Naturgefahren und Waldgrenzregionen des BFW, Innsbruck.

1. Einleitung:
R. LUZIAN und P. PINDUR
Projektskizze; das Untersuchungsgebiet „Oberer Zemmgrund“ in den Zillertaler Alpen, Tirol, Österreich; zentrale Begriffe (Begriffsbestimmungen)

2. Raumanalyse – Geländebefunde:
M. KAUFMANN, R. LUZIAN, K. NICOLUSSI, H. NIKLFELD, P. PINDUR, D. SCHÄFER, I. SCHATZ, H. SCHATZ, R. SCHMIDT, L. SCHRATT-EHRENDORFER, G. SCHWENDINGER, R. STERN, V. WILD und P. ZWERGER
Geodaten und klimatologische, ökologische und anthropogene Aspekte (Gletschergeschichte; Waldverbreitung, -Struktur und -Entwicklung; Flora; Vegetationskartierung; subfossile Arthropoden; Bauentwicklung von Almgebäuden; bronzezeitliche Feuerstelle)

3. Holozänes Lawinengeschehen – Nachweis, Simulation und Analyse:
J. N. HAAS, M. KAUFMANN, R. LUZIAN, K. NICOLUSSI, P. PINDUR, R. SAILER, P. SCHIESSLING, A. THURNER, C. WALDE, TH. WIATR, V. WILD und D. ZROST
Waldzerstörende Lawinenereignisse während der letzten 9000 Jahre und lawinenbedingte Schäden im Jahrringbild der subfossilen Hölzer des „Schwarzensteinmoores“; holozäne Vegetationsgeschichte, Human Impact und Auswirkungen der prähistorischen Lawinenereignisse auf die subalpine Vegetation bzw. lokale Flora; Simulation (mittels SAMOS) als Basis für die Rekonstruktion des holozänen Lawinengeschehens

4. Diskussion, Schlussfolgerungen und Ausblick:
R. LUZIAN
Holozänes Lawinengeschehen im Lichte der Klimageschichte und des „Klimawandels“

Das „Auf- und Ab“ der im Holozän ständig schwankenden Verhältnisse und sich überlagernder Einflüsse durch Klima, Naturkatastrophen (am Beispiel Lawinen), und, im jüngeren Abschnitt, menschliche Aktivitäten, wird durch die Untersuchungsergebnisse aus dem gegenständlichen Forschungsprojekt besonders eindrucksvoll belegt und rückt damit stark und klar ins Bewusstsein.

In den Medien: 
  • Die Presse, 8.10.2008
  • Geographica Helvetica, Jg. 64, Heft 1, 2009
  • ORF Science Channel Online, 7.10.08
  • Przeglad Geofizyczny Redakcja 3-4, 2008
  • Salzburger Nachrichten, 8.10.2008
  • derstandard.at, 8.10.2008
  • diepresse.com, 8.10.2008
  • Ö1 Wissen aktuell, 7. Oktober 2008 (13 Uhr 55)


Inhaltsverzeichnisse und Leseproben sind frei zugänglich. Tables of Contents and Reading examples are freely accessible.
Vergessen Sie nicht das Login am Server, wenn Sie auf Kapitel zugreifen wollen, die nicht allgemein zugänglich sind.
Links zu diesen Dokumenten werden erst nach dem Login sichtbar.
Do not forget to Login on the server if you want to access chapters that are not freely accessible.
Links to these documents will only be visible after logon.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at