Andreas TIETZE


Tarihi ve Etimolojik Türkiye Türkçesi Lugati
Cilt 2 F–J

Sprachgeschichtliches und Etymologisches Wörterbuch
des Türkei-Türkischen. Band 2: F–J






ISBN 978-3-7001-6107-3
Print Edition
ISBN 978-3-7001-6818-8
Online Edition

2009,  440 Seiten, 28x22cm, broschiert
€  50,–   
     

Andreas Tietze
war emer. Professor für Turkologie an der Uni Wien

Das Fehlen eines umfassenden etymologischen Wörterbuches der türkischen Sprache und Aufforderungen von Kollegen, seine früheren etymologischen Studien nachzudrucken, waren die Gründe für Andreas Tietze, die früheren etymologischen Veröffentlichungen in einem erweiterten Wörterbuch zu sammeln. Das weitumfassende Material an Lexemen, Referenzen und seine Texte sind die wichtigsten Quellen des Wörterbuchs. Andreas Tietze hat sein ganzes akademisches Leben Lexeme und Verweise in Karteikästen gesammelt. Seine etymologische Forschung konzentrierte sich auf Anleihen aus europäischen Sprachen wie Italienisch, Griechisch, Slawisch sowie Persisch und Arabisch und ihre Entwicklung im Osmanisch-Türkischen.
Wörter, die besondere grammatikalische Funktionen aufweisen und nur selten in Wörterbüchern zu finden sind und solche, deren Etymologie nicht eindeutig ist, wurden in erster Linie gesammelt. Band l (A bis E) wurde 2002 in Wien (ÖAW) und Istanbul (Simurg) veröffentlicht. Andreas Tietzes plötzlicher Tod am 22. Dezember 2003 führte zu einer Unterbrechung der laufenden Arbeiten. Anfang 2008 konnte die Abschlusskorrektur zum vorliegenden Band II (F bis J) durchgeführt werden. Die Herausgabe der Bände III bis VI ist in Vorbereitung.

The lack of a comprehensive etymological dictionary of the Turkish language and requests of colleagues to reprint his former etymological studies was the reason why Andreas Tietze decided to compile the prior etymological publications in an extended lexicon. The wide ranging material of lexemes, references and his articles are the main sources for the dictionary. Andreas Tietze had been collecting lexemes and references in card-index boxes his whole academic life. His etymological research focused on borrowings from European languages such as Italian, Greek and Slavic, as well as Persian and Arabic, and their development in Ottoman/Turkish. Words which exhibit special grammatical features and are seldom found in dictionaries and those, whose etymology is not yet unequivocal, have been added first and foremost. The first volume A through E was published in 2002. Andreas Tietze’s sudden death 22 December 2003 caused an interruption in the ongoing work. At the beginning of 2008 the last corrections for the printing of Volume II (F to J) were finished. Preparations are underway for publishing volumes III to VI.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

Bestellung/Order





Tarihi ve Etimolojik Türkiye Türkçesi Lugati Cilt 2 F–J


ISBN 978-3-7001-6107-3
Print Edition
ISBN 978-3-7001-6818-8
Online Edition


Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 905-0 Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW, BLZ 11000), KONTO-NR. 00622 800 100, BAWAG/ÖSTERREICHISCHE POSTSPARKASSE, WIEN (IBAN AT976000000002365011, BIC OPSKATWW, BLZ 60000) KONTO-NR. 2365.011, DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC, BLZ 70070024), KONTO-NR. 2388270
  Online Edition   Table of Contents 
Andreas TIETZE


Tarihi ve Etimolojik Türkiye Türkçesi Lugati
Cilt 2 F–J

Sprachgeschichtliches und Etymologisches Wörterbuch
des Türkei-Türkischen. Band 2: F–J






ISBN 978-3-7001-6107-3
Print Edition
ISBN 978-3-7001-6818-8
Online Edition

2009,  440 Seiten, 28x22cm, broschiert
€  50,–   
     

Andreas Tietze
war emer. Professor für Turkologie an der Uni Wien

Das Fehlen eines umfassenden etymologischen Wörterbuches der türkischen Sprache und Aufforderungen von Kollegen, seine früheren etymologischen Studien nachzudrucken, waren die Gründe für Andreas Tietze, die früheren etymologischen Veröffentlichungen in einem erweiterten Wörterbuch zu sammeln. Das weitumfassende Material an Lexemen, Referenzen und seine Texte sind die wichtigsten Quellen des Wörterbuchs. Andreas Tietze hat sein ganzes akademisches Leben Lexeme und Verweise in Karteikästen gesammelt. Seine etymologische Forschung konzentrierte sich auf Anleihen aus europäischen Sprachen wie Italienisch, Griechisch, Slawisch sowie Persisch und Arabisch und ihre Entwicklung im Osmanisch-Türkischen.
Wörter, die besondere grammatikalische Funktionen aufweisen und nur selten in Wörterbüchern zu finden sind und solche, deren Etymologie nicht eindeutig ist, wurden in erster Linie gesammelt. Band l (A bis E) wurde 2002 in Wien (ÖAW) und Istanbul (Simurg) veröffentlicht. Andreas Tietzes plötzlicher Tod am 22. Dezember 2003 führte zu einer Unterbrechung der laufenden Arbeiten. Anfang 2008 konnte die Abschlusskorrektur zum vorliegenden Band II (F bis J) durchgeführt werden. Die Herausgabe der Bände III bis VI ist in Vorbereitung.

The lack of a comprehensive etymological dictionary of the Turkish language and requests of colleagues to reprint his former etymological studies was the reason why Andreas Tietze decided to compile the prior etymological publications in an extended lexicon. The wide ranging material of lexemes, references and his articles are the main sources for the dictionary. Andreas Tietze had been collecting lexemes and references in card-index boxes his whole academic life. His etymological research focused on borrowings from European languages such as Italian, Greek and Slavic, as well as Persian and Arabic, and their development in Ottoman/Turkish. Words which exhibit special grammatical features and are seldom found in dictionaries and those, whose etymology is not yet unequivocal, have been added first and foremost. The first volume A through E was published in 2002. Andreas Tietze’s sudden death 22 December 2003 caused an interruption in the ongoing work. At the beginning of 2008 the last corrections for the printing of Volume II (F to J) were finished. Preparations are underway for publishing volumes III to VI.



Inhaltsverzeichnisse und Leseproben sind frei zugänglich. Tables of Contents and Reading examples are freely accessible.
Vergessen Sie nicht das Login am Server, wenn Sie auf Kapitel zugreifen wollen, die nicht allgemein zugänglich sind.
Links zu diesen Dokumenten werden erst nach dem Login sichtbar.
Do not forget to Login on the server if you want to access chapters that are not freely accessible.
Links to these documents will only be visible after logon.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at