Wolfgang ZIMA (Ed.)


Communications in Asteroseismology Volume 155/October, 2008

User Manual for FAMIAS and DAS

ISSN 1021-2043
Print Edition
ISSN 1021-2043
Online Edition
ISBN 978-3-7001-6119-6
Print Edition
ISBN 978-3-7001-6634-4
Online Edition
Communications in Asteroseismology 155  doi:10.1553/cia155 
2008,  121 Seiten, zahlr. SW- und Farbabb., 23x15cm, broschiert
€  9,99   
Open access

Wolfgang Zima
ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Instituut voor Sterrenkunde, Katholieke Universiteit Leuven, Belgien

Die Serie Communications in Asteroseismology (CoAst) stellt eine international gefragte Plattform für wissenschaftliche Publikationen der neuesten Forschungsergebnisse auf dem Gebiet der Asteroseismologie dar. Forschungsgegenstand der Asteroseismologie sind pulsierende Sterne. Neben den halbjährlich erscheinenden regulären Ausgaben mit Beiträgen aus der laufenden Forschung werden auch Sonderausgaben für Konferenzberichte bzw. Programmhandbücher herausgegeben. Das Volume 155 enthält Benutzerhandbücher zweier Softwarewerkzeuge, die der Asteroseismologie gewidmet sind. Es handelt sich dabei um das Webinterface DAS (Database AsteroSeismology) und das Softwaretool FAMIAS (Frequency Analysis and Mode Identification for Asteroseismology). Beide Werkzeuge wurden im Rahmen des von der Europäischen Union gegründeten und finanzierten europäischen Netzwerkes für Helio- und Asteroseismologie (HELAS) mit dem Ziel erstellt, einen benutzerfreundlichen Zugang internationaler Forschungseinrichtungen zu state-of-the-art Methoden der Asteroseismologie zu ermöglichen. Erfolgreiche Asteroseismologie von Sternen auf der Hauptreihe hängt in großem Maße davon ab, dass die Oberflächenstruktur der Pulsationsmoden durch Modenidentifikation bekannt ist. Letztere kann durch Modellierung der Helligkeitsvariationen des Sterns in verschiedenen photometrischen Filtern und der Intensitätsvariationen im Profil von Absorptionsspektrallinien ermittelt werden. Das FAMIAS-Programmpaket bietet als Analysewerkzeug spektroskopischer und photometrischer Zeitseriendaten Werkzeuge, um Pulsationsmoden zu finden und eine Modenidentifikation durchzuführen und so die Pulsationsquantenzahlen, den Grad l und die azimuthale Ordung m zu bestimmen. Die Datenbank DAS enthält eine gut dokumentierte Bibliothek von Lichtkurven und Zeitserienspektren von ausgewählten pulsierenden Sternen. Sie bietet zusammen mit FAMIAS ein komplettes Werkzeugpaket für die Modenidentifikation für Forscher und Studenten, die auf dem Gebiet der Asteroseismologie arbeiten. Mit dieser Sonderausgabe von Communication in Asteroseismology wird das Benutzerhandbuch veröffentlicht. Die gedruckte Version des Benutzerhandbuchs wurde mit EU-Mitteln unterstützt.

The publication series of Communications in Asteroseismology (CoAst) is one of the most important international journals in the field of asteroseismology. Asteroseismology is the science concerned with stellar pulsation. Every six months, CoAst publishes a newsletter with papers about the latest results and ongoing research projects. Besides these regular issues, special issues such as conference proceedings or software manuals are published in this series. CoAst volume 155 contains two manuals of software tools dedicated to asteroseismology: the web interface DAS (Database AsteroSeismology) and the software package FAMIAS (Frequency Analysis and Mode Identification for Asteroseismology). Both tools have been developed in the framework of European Helio- and Asteroseismology Network (HELAS), which was founded and is funded by the EU. The aim of the FAMIAS / DAS packages is to enable user-friendly access to state of the art methods for asteroseismology. Successful asteroseismology of stars on the main sequence hotter than the sun is highly dependent on the knowledge of the surface structure of pulsational modes, by means of mode identification. Mode identification can be derived from modeling the luminosity variations of the star in several photometric filters and intensity variations in the profile of absorption lines. FAMIAS is a sophisticated tool for the analysis of spectroscopic and photometric time series to find pulsational modes and the corresponding pulsational quantum numbers: the degree l and the azimutal order m. The database DAS contains a well documented library of light curves and spectroscopic time series data of selected pulsating stars. Together with FAMIAS, it provides a complete package of tools for mode identification to researchers as well as to students, working on the field of asteroseismology. This volume is the printed version of the two manuals and is funded by the EU.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

Bestellung/Order


Communications in Asteroseismology Volume 155/October, 2008
ISSN 1021-2043
Print Edition
ISSN 1021-2043
Online Edition
ISBN 978-3-7001-6119-6
Print Edition
ISBN 978-3-7001-6634-4
Online Edition


Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 905-0 Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW, BLZ 11000), KONTO-NR. 00622 800 100, BAWAG/ÖSTERREICHISCHE POSTSPARKASSE, WIEN (IBAN AT976000000002365011, BIC OPSKATWW, BLZ 60000) KONTO-NR. 2365.011, DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC, BLZ 70070024), KONTO-NR. 2388270
  Online Edition   Table of Contents 
Wolfgang ZIMA (Ed.)


Communications in Asteroseismology Volume 155/October, 2008

User Manual for FAMIAS and DAS

ISSN 1021-2043
Print Edition
ISSN 1021-2043
Online Edition
ISBN 978-3-7001-6119-6
Print Edition
ISBN 978-3-7001-6634-4
Online Edition
Communications in Asteroseismology 155  doi:10.1553/cia155 
2008,  121 Seiten, zahlr. SW- und Farbabb., 23x15cm, broschiert
€  9,99   
Open access

Wolfgang Zima
ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Instituut voor Sterrenkunde, Katholieke Universiteit Leuven, Belgien

Die Serie Communications in Asteroseismology (CoAst) stellt eine international gefragte Plattform für wissenschaftliche Publikationen der neuesten Forschungsergebnisse auf dem Gebiet der Asteroseismologie dar. Forschungsgegenstand der Asteroseismologie sind pulsierende Sterne. Neben den halbjährlich erscheinenden regulären Ausgaben mit Beiträgen aus der laufenden Forschung werden auch Sonderausgaben für Konferenzberichte bzw. Programmhandbücher herausgegeben. Das Volume 155 enthält Benutzerhandbücher zweier Softwarewerkzeuge, die der Asteroseismologie gewidmet sind. Es handelt sich dabei um das Webinterface DAS (Database AsteroSeismology) und das Softwaretool FAMIAS (Frequency Analysis and Mode Identification for Asteroseismology). Beide Werkzeuge wurden im Rahmen des von der Europäischen Union gegründeten und finanzierten europäischen Netzwerkes für Helio- und Asteroseismologie (HELAS) mit dem Ziel erstellt, einen benutzerfreundlichen Zugang internationaler Forschungseinrichtungen zu state-of-the-art Methoden der Asteroseismologie zu ermöglichen. Erfolgreiche Asteroseismologie von Sternen auf der Hauptreihe hängt in großem Maße davon ab, dass die Oberflächenstruktur der Pulsationsmoden durch Modenidentifikation bekannt ist. Letztere kann durch Modellierung der Helligkeitsvariationen des Sterns in verschiedenen photometrischen Filtern und der Intensitätsvariationen im Profil von Absorptionsspektrallinien ermittelt werden. Das FAMIAS-Programmpaket bietet als Analysewerkzeug spektroskopischer und photometrischer Zeitseriendaten Werkzeuge, um Pulsationsmoden zu finden und eine Modenidentifikation durchzuführen und so die Pulsationsquantenzahlen, den Grad l und die azimuthale Ordung m zu bestimmen. Die Datenbank DAS enthält eine gut dokumentierte Bibliothek von Lichtkurven und Zeitserienspektren von ausgewählten pulsierenden Sternen. Sie bietet zusammen mit FAMIAS ein komplettes Werkzeugpaket für die Modenidentifikation für Forscher und Studenten, die auf dem Gebiet der Asteroseismologie arbeiten. Mit dieser Sonderausgabe von Communication in Asteroseismology wird das Benutzerhandbuch veröffentlicht. Die gedruckte Version des Benutzerhandbuchs wurde mit EU-Mitteln unterstützt.

The publication series of Communications in Asteroseismology (CoAst) is one of the most important international journals in the field of asteroseismology. Asteroseismology is the science concerned with stellar pulsation. Every six months, CoAst publishes a newsletter with papers about the latest results and ongoing research projects. Besides these regular issues, special issues such as conference proceedings or software manuals are published in this series. CoAst volume 155 contains two manuals of software tools dedicated to asteroseismology: the web interface DAS (Database AsteroSeismology) and the software package FAMIAS (Frequency Analysis and Mode Identification for Asteroseismology). Both tools have been developed in the framework of European Helio- and Asteroseismology Network (HELAS), which was founded and is funded by the EU. The aim of the FAMIAS / DAS packages is to enable user-friendly access to state of the art methods for asteroseismology. Successful asteroseismology of stars on the main sequence hotter than the sun is highly dependent on the knowledge of the surface structure of pulsational modes, by means of mode identification. Mode identification can be derived from modeling the luminosity variations of the star in several photometric filters and intensity variations in the profile of absorption lines. FAMIAS is a sophisticated tool for the analysis of spectroscopic and photometric time series to find pulsational modes and the corresponding pulsational quantum numbers: the degree l and the azimutal order m. The database DAS contains a well documented library of light curves and spectroscopic time series data of selected pulsating stars. Together with FAMIAS, it provides a complete package of tools for mode identification to researchers as well as to students, working on the field of asteroseismology. This volume is the printed version of the two manuals and is funded by the EU.



Inhaltsverzeichnisse und Leseproben sind frei zugänglich. Tables of Contents and Reading examples are freely accessible.
Vergessen Sie nicht das Login am Server, wenn Sie auf Kapitel zugreifen wollen, die nicht allgemein zugänglich sind.
Links zu diesen Dokumenten werden erst nach dem Login sichtbar.
Do not forget to Login on the server if you want to access chapters that are not freely accessible.
Links to these documents will only be visible after logon.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at