Peter NOEVER - Artur ROSENAUER-Georg VASOLD (Hg.)


Alois Riegl Revisited

Beiträge zu Werk und Rezeption.Contribution to the Opus and its Reception



ISBN 978-3-7001-6498-2
Print Edition
ISBN 978-3-7001-6939-0
Online Edition
Veröffentlichungen der Kommission für Kunstgeschichte 9 
2010,  146 Seiten, 29,7x21cm,
€  48,50    

Artur  ROSENAUER
ist emer. Professor für Kunstgeschichte an der Universität Wien

Peter  NOEVER
ist Direktor des Museums für Angewandte Kunst Wien

Georg VASOLD
ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Kunstgeschichte der Universität Wien

Der Kunsthistoriker Alois Riegl (1858–1905) gilt heute als eine der geistigen Leitfiguren des Wiener Fin de Siécle. Seine Schriften, die sich großer internationaler Aufmerksamkeit erfreuen, stehen für eine zum Teil radikale fachliche Neuausrichtung. Sowohl als Kurator am Österreichischen Museum für Kunst und Industrie (heute MAK) als auch als Ordinarius an der Universität Wien und schließlich als Generalkonservator der k.k. Zentralkommission für die Erforschung und Erhaltung der Kunst- und historischen Denkmale beschritt Riegl grundlegend neue Wege der Kunstforschung, deren innovativer Gehalt vielfach erst in jüngster Zeit erkannt wurde. Aus Anlass seines 100. Todestages fand in Wien im Spätherbst 2005 ein prominent besetztes Symposium statt, dessen Beiträge – bisweilen in stark erweiterter Form – im vorliegenden Band gesammelt sind. Sie veranschaulinen nicht nur die enorme Bandbreite von Riegls Denken, sondern beleuchten auch den intellektuellen Beitrag, den der Wiener Kunsthistoriker für die europäische Moderne leistete.

The art historian Alois Riegl (1858–1905) is today considered one of the intellectual leaders of the Viennese fin de siècle. His writings, which enjoy international acclaim, represent a new and in part radical direction in his field. Riegl served as curator at the Austrian Museum for Art and Industry (today the MAK) as well as full professor at the University of Vienna, and finally as the General Conservator for the Central Commission for the Research and Preservation of Art and Historical Monuments. In all these functions Riegl explored new paths of art research, the innovative nature of which has only recently been recognised. On the occasion of the centenary of his death, a symposium was held in late autumn 2005, attended by highly regarded experts whose contributions – sometimes in greatly extended form – have been collected in the present volume. Not only do they illustrate the immense range of Riegl’s ideas, they also shed light on the intellectual contribution made by the Viennese art historian to European modernity.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

Bestellung/Order


Alois Riegl Revisited


ISBN 978-3-7001-6498-2
Print Edition
ISBN 978-3-7001-6939-0
Online Edition


Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 905-0 Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW, BLZ 11000), KONTO-NR. 00622 800 100, BAWAG/ÖSTERREICHISCHE POSTSPARKASSE, WIEN (IBAN AT976000000002365011, BIC OPSKATWW, BLZ 60000) KONTO-NR. 2365.011, DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC, BLZ 70070024), KONTO-NR. 2388270
  Online Edition   Table of Contents 
Peter NOEVER - Artur ROSENAUER-Georg VASOLD (Hg.)


Alois Riegl Revisited

Beiträge zu Werk und Rezeption.Contribution to the Opus and its Reception



ISBN 978-3-7001-6498-2
Print Edition
ISBN 978-3-7001-6939-0
Online Edition
Veröffentlichungen der Kommission für Kunstgeschichte 9 
2010,  146 Seiten, 29,7x21cm,
€  48,50    

Artur  ROSENAUER
ist emer. Professor für Kunstgeschichte an der Universität Wien

Peter  NOEVER
ist Direktor des Museums für Angewandte Kunst Wien

Georg VASOLD
ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Kunstgeschichte der Universität Wien

Der Kunsthistoriker Alois Riegl (1858–1905) gilt heute als eine der geistigen Leitfiguren des Wiener Fin de Siécle. Seine Schriften, die sich großer internationaler Aufmerksamkeit erfreuen, stehen für eine zum Teil radikale fachliche Neuausrichtung. Sowohl als Kurator am Österreichischen Museum für Kunst und Industrie (heute MAK) als auch als Ordinarius an der Universität Wien und schließlich als Generalkonservator der k.k. Zentralkommission für die Erforschung und Erhaltung der Kunst- und historischen Denkmale beschritt Riegl grundlegend neue Wege der Kunstforschung, deren innovativer Gehalt vielfach erst in jüngster Zeit erkannt wurde. Aus Anlass seines 100. Todestages fand in Wien im Spätherbst 2005 ein prominent besetztes Symposium statt, dessen Beiträge – bisweilen in stark erweiterter Form – im vorliegenden Band gesammelt sind. Sie veranschaulinen nicht nur die enorme Bandbreite von Riegls Denken, sondern beleuchten auch den intellektuellen Beitrag, den der Wiener Kunsthistoriker für die europäische Moderne leistete.

The art historian Alois Riegl (1858–1905) is today considered one of the intellectual leaders of the Viennese fin de siècle. His writings, which enjoy international acclaim, represent a new and in part radical direction in his field. Riegl served as curator at the Austrian Museum for Art and Industry (today the MAK) as well as full professor at the University of Vienna, and finally as the General Conservator for the Central Commission for the Research and Preservation of Art and Historical Monuments. In all these functions Riegl explored new paths of art research, the innovative nature of which has only recently been recognised. On the occasion of the centenary of his death, a symposium was held in late autumn 2005, attended by highly regarded experts whose contributions – sometimes in greatly extended form – have been collected in the present volume. Not only do they illustrate the immense range of Riegl’s ideas, they also shed light on the intellectual contribution made by the Viennese art historian to European modernity.



Inhaltsverzeichnisse und Leseproben sind frei zugänglich. Tables of Contents and Reading examples are freely accessible.
Vergessen Sie nicht das Login am Server, wenn Sie auf Kapitel zugreifen wollen, die nicht allgemein zugänglich sind.
Links zu diesen Dokumenten werden erst nach dem Login sichtbar.
Do not forget to Login on the server if you want to access chapters that are not freely accessible.
Links to these documents will only be visible after logon.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at