Michaela Zavadil


Ein trojanischer Federkrieg

Die Auseinandersetzungen zwischen Ernst Boetticher und Heinrich Schliemann

ISSN 2070-6413
Print Edition
ISSN 2070-6413
Online Edition
ISBN 978-3-7001-6505-7
Print Edition
ISBN 978-3-7001-6782-2
Online Edition
Sitzungsberichte der phil.-hist. Klasse 781 
Veröffentlichungen der Mykenischen Kommission  29 
2009,  462 Seiten, 22,5x15cm, broschiert
€  64,–   

Michaela Zavadil
ist wissenschaftliche Mitarbeiterin der Mykenischen Kommission der ÖAW

Im Dezember 1883 begannen die Auseinandersetzungen zwischen Ernst Boetticher und Heinrich Schliemann um die Interpretation der Forschungen Schliemanns in Troja. Boetticher war nach dem Studium des jüngsten, im November 1880 erschienenen Berichts über die Grabungen in Troja davon überzeugt, dass Schliemann die Grabungsergebnisse falsch interpretiert und keine Siedlung, sondern eine Feuernekropole ausgegraben hätte. In scharf formulierten Artikeln wandte er sich gegen Schliemann, seinen Mitarbeiter Wilhelm Dörpfeld und auch gegen Rudolf Virchow. Die Meinungsverschiedenheiten kulminierten schließlich während der sogenannten Ersten Trojakonferenz im Dezember 1889. Die Monographie beleuchtet die Geschichte dieses Konflikts, der auch durch den Tod Schliemanns im Dezember 1890 nicht beendet, sondern von Seiten Ernst Boettichers mit Sicherheit bis 1911 fortgeführt wurde, und bietet ferner eine Biographie Ernst Boettichers, dessen Lebenslauf bisher größtenteils unbekannt war.

In December 1883, a dispute began between Ernst Boetticher and Heinrich Schliemann over the latter´s interpretation of his research in Troy. After studying Schliemann´s book on his excavations in Troy, published in November 1880, Boetticher was convinced that Schliemann had misinterpreted the excavation results and had not found a settlement, but a fire-necropolis. In strongly-worded articles he criticized Schliemann, his colleague Wilhelm Dörpfeld as well as Rudolf Virchow. The dispute finally culminated during the so-called Erste Troiakonferenz in December 1889. The monograph examines the history of this conflict, which, since Boetticher published his ideas at least until 1911, continued even after Schliemann´s death in December 1890. In addition, the volume offers a biography of Ernst Boetticher, about whom very little was available until now.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

Bestellung/Order


Ein trojanischer Federkrieg
ISSN 2070-6413
Print Edition
ISSN 2070-6413
Online Edition
ISBN 978-3-7001-6505-7
Print Edition
ISBN 978-3-7001-6782-2
Online Edition


Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 905-0 Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW, BLZ 11000), KONTO-NR. 00622 800 100, BAWAG/ÖSTERREICHISCHE POSTSPARKASSE, WIEN (IBAN AT976000000002365011, BIC OPSKATWW, BLZ 60000) KONTO-NR. 2365.011, DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC, BLZ 70070024), KONTO-NR. 2388270
  Online Edition   Table of Contents 
Michaela Zavadil


Ein trojanischer Federkrieg

Die Auseinandersetzungen zwischen Ernst Boetticher und Heinrich Schliemann

ISSN 2070-6413
Print Edition
ISSN 2070-6413
Online Edition
ISBN 978-3-7001-6505-7
Print Edition
ISBN 978-3-7001-6782-2
Online Edition
Sitzungsberichte der phil.-hist. Klasse 781 
Veröffentlichungen der Mykenischen Kommission  29 
2009,  462 Seiten, 22,5x15cm, broschiert
€  64,–   

Michaela Zavadil
ist wissenschaftliche Mitarbeiterin der Mykenischen Kommission der ÖAW

Im Dezember 1883 begannen die Auseinandersetzungen zwischen Ernst Boetticher und Heinrich Schliemann um die Interpretation der Forschungen Schliemanns in Troja. Boetticher war nach dem Studium des jüngsten, im November 1880 erschienenen Berichts über die Grabungen in Troja davon überzeugt, dass Schliemann die Grabungsergebnisse falsch interpretiert und keine Siedlung, sondern eine Feuernekropole ausgegraben hätte. In scharf formulierten Artikeln wandte er sich gegen Schliemann, seinen Mitarbeiter Wilhelm Dörpfeld und auch gegen Rudolf Virchow. Die Meinungsverschiedenheiten kulminierten schließlich während der sogenannten Ersten Trojakonferenz im Dezember 1889. Die Monographie beleuchtet die Geschichte dieses Konflikts, der auch durch den Tod Schliemanns im Dezember 1890 nicht beendet, sondern von Seiten Ernst Boettichers mit Sicherheit bis 1911 fortgeführt wurde, und bietet ferner eine Biographie Ernst Boettichers, dessen Lebenslauf bisher größtenteils unbekannt war.

In December 1883, a dispute began between Ernst Boetticher and Heinrich Schliemann over the latter´s interpretation of his research in Troy. After studying Schliemann´s book on his excavations in Troy, published in November 1880, Boetticher was convinced that Schliemann had misinterpreted the excavation results and had not found a settlement, but a fire-necropolis. In strongly-worded articles he criticized Schliemann, his colleague Wilhelm Dörpfeld as well as Rudolf Virchow. The dispute finally culminated during the so-called Erste Troiakonferenz in December 1889. The monograph examines the history of this conflict, which, since Boetticher published his ideas at least until 1911, continued even after Schliemann´s death in December 1890. In addition, the volume offers a biography of Ernst Boetticher, about whom very little was available until now.

In den Medien: 
  • Informationsmittel (IFB), 1/2, 2009


Inhaltsverzeichnisse und Leseproben sind frei zugänglich. Tables of Contents and Reading examples are freely accessible.
Vergessen Sie nicht das Login am Server, wenn Sie auf Kapitel zugreifen wollen, die nicht allgemein zugänglich sind.
Links zu diesen Dokumenten werden erst nach dem Login sichtbar.
Do not forget to Login on the server if you want to access chapters that are not freely accessible.
Links to these documents will only be visible after logon.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at