Bernhard WOYTEK


Die Reichsprägung des Kaisers Traianus
(98–117)





ISBN 978-3-7001-6565-1
Print Edition
ISBN 978-3-7001-7015-0
Online Edition
Veröffentlichungen der Numismatischen Kommission 48 
Moneta Imperii Romani (MIR)  14 
Denkschriften der phil.-hist. Klasse  387 
2010,   2 Bände, 838 Seiten
broschiert, 29,7x21 cm,
€  136,–   
     

Bernhard Woytek
ist wissenschaftlicher Mitarbeiter der Numismatischen Kommission der Österreichischen Akademie der Wissenschaften

Mit dieser zweibändigen Arbeit wird ein umfassendes neues Zitierwerk für die Münzprägung des römischen Kaisers Traianus (98–117) vorgelegt. Es verzeichnet in einem systematisch aufgebauten Katalogteil, der auf der Basis von ca. 24.000 Einzelbelegen erstellt ist, in bisher nicht gekannter Präzision alle Typen und Varianten traianischer Reichsmünzen. Besonderes Augenmerk gilt der Systematisierung der vielfältigen Büstendarstellungen des kaiserlichen Münzbildnisses sowie der relativen und absoluten Chronologie der Münzprägung – vor allem in der Rekonstruktion des Prägeablaufs für die so problematische Periode des fünften Kaiserconsulats (103–111): Für diese Zeitspanne wurde auch eine neue Analyse der numismatischen Portraittypologie Traians durchgeführt, die im Kontext der Entwicklung des rundplastischen Kaiserbildes diskutiert wird. Das Buch enthält neben dem Katalog, der auch ausführliche Materialnachweise und Angaben zur relativen Häufigkeit der einzelnen Typen und Varianten bietet kompakte Prägetabellen zur raschen Orientierung sowie einen Einleitungsteil zu allen relevanten historischen, finanzgeschichtlichen, numismatischen und doxographischen Aspekten. Ein umfangreicher Kommentarteil erläutert die gewählte Ordnung; mehrere Indices und Konkordanzen zur bisher vorliegenden Zitierliteratur sowie ein umfassender Bildteil von 164 Tafeln machen das Werk in Hinkunft zu einem unentbehrlichen Arbeitsinstrument.
Gedruckt mit Unterstützung des Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF).

This publication in two volumes represents the new standard reference work on the coinage of the Roman Emperor Trajan (98–117). In a systematic catalogue, based on 24,000 individual entries, it illustrates with unprecendented precision all the types and variants of Trajan’s Imperial coins. What is particularly worthy of attention is the systemisation of the manifold busts and depictions of the Emperor used on the coins, as well as the relative and absolute chronology of the minting – in particular the reconstruction of the minting sequence for the especially problematic period of the Fifth Consulate (103–111). For this period a new typological analysis of the portraiture was carried out, which is discussed in the context of the development of the three-dimensional Imperial portrait. As well as the catalogue, which offers extensive material evidence and data on the relative frequency of the individual types and variants, the book contains compact minting tables for easy orientation as well as an introduction covering relevant historical, financial history, numismatic and doxographic aspects. An extensive commentary section explains each order. Multiple indices and concordances for existing reference works, as well as a comprehensive collection of 164 plates combine to make this the indispensable tool of the future for work in this field. Published with support from the Austrian Science Fund (FWF).

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

Bestellung/Order


Die Reichsprägung des Kaisers Traianus (98–117)


ISBN 978-3-7001-6565-1
Print Edition
ISBN 978-3-7001-7015-0
Online Edition


Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 905-0 Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW, BLZ 11000), KONTO-NR. 00622 800 100, BAWAG/ÖSTERREICHISCHE POSTSPARKASSE, WIEN (IBAN AT976000000002365011, BIC OPSKATWW, BLZ 60000) KONTO-NR. 2365.011, DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC, BLZ 70070024), KONTO-NR. 2388270
  Online Edition   Table of Contents 
Bernhard WOYTEK


Die Reichsprägung des Kaisers Traianus
(98–117)





ISBN 978-3-7001-6565-1
Print Edition
ISBN 978-3-7001-7015-0
Online Edition
Veröffentlichungen der Numismatischen Kommission 48 
Moneta Imperii Romani (MIR)  14 
Denkschriften der phil.-hist. Klasse  387 
2010,   2 Bände, 838 Seiten
broschiert, 29,7x21 cm,
€  136,–   
     

Bernhard Woytek
ist wissenschaftlicher Mitarbeiter der Numismatischen Kommission der Österreichischen Akademie der Wissenschaften

Mit dieser zweibändigen Arbeit wird ein umfassendes neues Zitierwerk für die Münzprägung des römischen Kaisers Traianus (98–117) vorgelegt. Es verzeichnet in einem systematisch aufgebauten Katalogteil, der auf der Basis von ca. 24.000 Einzelbelegen erstellt ist, in bisher nicht gekannter Präzision alle Typen und Varianten traianischer Reichsmünzen. Besonderes Augenmerk gilt der Systematisierung der vielfältigen Büstendarstellungen des kaiserlichen Münzbildnisses sowie der relativen und absoluten Chronologie der Münzprägung – vor allem in der Rekonstruktion des Prägeablaufs für die so problematische Periode des fünften Kaiserconsulats (103–111): Für diese Zeitspanne wurde auch eine neue Analyse der numismatischen Portraittypologie Traians durchgeführt, die im Kontext der Entwicklung des rundplastischen Kaiserbildes diskutiert wird. Das Buch enthält neben dem Katalog, der auch ausführliche Materialnachweise und Angaben zur relativen Häufigkeit der einzelnen Typen und Varianten bietet kompakte Prägetabellen zur raschen Orientierung sowie einen Einleitungsteil zu allen relevanten historischen, finanzgeschichtlichen, numismatischen und doxographischen Aspekten. Ein umfangreicher Kommentarteil erläutert die gewählte Ordnung; mehrere Indices und Konkordanzen zur bisher vorliegenden Zitierliteratur sowie ein umfassender Bildteil von 164 Tafeln machen das Werk in Hinkunft zu einem unentbehrlichen Arbeitsinstrument.
Gedruckt mit Unterstützung des Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF).

This publication in two volumes represents the new standard reference work on the coinage of the Roman Emperor Trajan (98–117). In a systematic catalogue, based on 24,000 individual entries, it illustrates with unprecendented precision all the types and variants of Trajan’s Imperial coins. What is particularly worthy of attention is the systemisation of the manifold busts and depictions of the Emperor used on the coins, as well as the relative and absolute chronology of the minting – in particular the reconstruction of the minting sequence for the especially problematic period of the Fifth Consulate (103–111). For this period a new typological analysis of the portraiture was carried out, which is discussed in the context of the development of the three-dimensional Imperial portrait. As well as the catalogue, which offers extensive material evidence and data on the relative frequency of the individual types and variants, the book contains compact minting tables for easy orientation as well as an introduction covering relevant historical, financial history, numismatic and doxographic aspects. An extensive commentary section explains each order. Multiple indices and concordances for existing reference works, as well as a comprehensive collection of 164 plates combine to make this the indispensable tool of the future for work in this field. Published with support from the Austrian Science Fund (FWF).



Inhaltsverzeichnisse und Leseproben sind frei zugänglich. Tables of Contents and Reading examples are freely accessible.
Vergessen Sie nicht das Login am Server, wenn Sie auf Kapitel zugreifen wollen, die nicht allgemein zugänglich sind.
Links zu diesen Dokumenten werden erst nach dem Login sichtbar.
Do not forget to Login on the server if you want to access chapters that are not freely accessible.
Links to these documents will only be visible after logon.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at