Louise C. Maguire


Tell el-Dab'a XXI

The Cypriot Pottery and its Circulation in the Levant



ISBN 978-3-7001-6585-9
Print Edition
ISBN 978-3-7001-6697-9
Online Edition
Untersuchungen der Zweigstelle Kairo des Österreichischen Archäologischen Instituts 33 
Denkschriften der Gesamtakademie  51 
2009,  260 Seiten, zahlr. SW-Abb., 30,5x23,5cm, broschiert
€  95,00   

Louise C.  Maguire
is a member of the SCIEM 2000 research project

Seit 1966 haben die einzigartigen Entdeckungen in Tell el-Dab´a, die von Professor Manfred Bietak gemacht wurden, bei Archäologen und Ägyptologen weltweit für Begeisterung gesorgt. Aus seiner Rekonstruktion der Geschichte des Fundortes als die Siedlung Avaris, Hauptstadt der Hyksos, geht eindeutig hervor, dass diese Stadt von der Gründung bis zum Niedergang ein wichtiges Zentrum von internationaler Bedeutung war. Der internationale Charakter des Fundortes während der Mittleren Bronzezeit wird unter anderem durch die Entdeckung großer Mengen von zypriotischer Keramik bezeugt, dem größten Fundvolumen, das bisher in Ägypten erfasst wurde. Vorliegendes Buch legt die Keramik im Zusammenhang mit den Befunden von Tell el-Dab´a vor und untersucht das Vorkommen in Bezug auf die Verbreitung der zypriotischen Keramik in der Levante. Das Spektrum der zypriotischen Ware umfasst hervorragende Beispiele der White Painted Ware (z.B. White Painted Pendent Line Style, White Painted Cross Line Style and WP V) sowie Red on Black Ware, Plain Ware and Cypriot Bichrome Ware. Das Buch katalogisiert das gesamte Repertoire der zypriotischen Keramik und vergleichbare zypriotische Funde von über 40 Fundorten in der Levante; es präsentiert eine neue Perspektive hinsichtlich der Verbreitung der zypriotischen Keramik während der Mittel- und Spätbronzezeit. Ferner behandelt es die weitreichenden Implikationen bezüglich der Verwendung der Keramik bei der Festlegung eines chronologischen Systems sowie die Probleme, die im Zusammenhang mit den herkömmlichen Klassifizierungssystemen für zypriotische Keramik entstehen.

Since 1966 the remarkable discoveries at Tell el-Dab´a, unearthed by Professor Manfred Bietak, have excited archaeologists and Egyptologists worldwide. In reconstructing the history of the site there is clear evidence that Avaris was a major centre of international significance, from its inception to its demise. A testimony to its international character in the Middle Bronze Age period was the discovery of relatively large quantities of Cypriot pottery, the largest collection hitherto discovered in Egypt. This publication documents the pottery in the light of the discoveries at Tell el-Dab´a and examines the assemblage in the context of the circulation of Cypriot pottery in the Levant. The spectrum of Cypriot wares includes fine examples of the White Painted tradition (e.g. White Painted Pendent Line Style, Cross Line Style and WP V) as well as Red on Black, Plain Ware and Cypriot Bichrome. This book catalogues the full repertoire of Cypriot wares and comparative material from over 40 sites in the Levant, presenting a new perspective on the circulation of Cypriot pottery in the Middle and Late Bronze Ages. It also addresses the wider implications of the use of pottery in establishing chronological frameworks and problems which arise when using the traditional classification systems devised for Cypriot pottery.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

Bestellung/Order


Tell el-Dab'a XXI


ISBN 978-3-7001-6585-9
Print Edition
ISBN 978-3-7001-6697-9
Online Edition


Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 905-0 Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW, BLZ 11000), KONTO-NR. 00622 800 100, BAWAG/ÖSTERREICHISCHE POSTSPARKASSE, WIEN (IBAN AT976000000002365011, BIC OPSKATWW, BLZ 60000) KONTO-NR. 2365.011, DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC, BLZ 70070024), KONTO-NR. 2388270
  Online Edition   Table of Contents 
Louise C. Maguire


Tell el-Dab'a XXI

The Cypriot Pottery and its Circulation in the Levant



ISBN 978-3-7001-6585-9
Print Edition
ISBN 978-3-7001-6697-9
Online Edition
Untersuchungen der Zweigstelle Kairo des Österreichischen Archäologischen Instituts 33 
Denkschriften der Gesamtakademie  51 
2009,  260 Seiten, zahlr. SW-Abb., 30,5x23,5cm, broschiert
€  95,00   

Louise C.  Maguire
is a member of the SCIEM 2000 research project

Seit 1966 haben die einzigartigen Entdeckungen in Tell el-Dab´a, die von Professor Manfred Bietak gemacht wurden, bei Archäologen und Ägyptologen weltweit für Begeisterung gesorgt. Aus seiner Rekonstruktion der Geschichte des Fundortes als die Siedlung Avaris, Hauptstadt der Hyksos, geht eindeutig hervor, dass diese Stadt von der Gründung bis zum Niedergang ein wichtiges Zentrum von internationaler Bedeutung war. Der internationale Charakter des Fundortes während der Mittleren Bronzezeit wird unter anderem durch die Entdeckung großer Mengen von zypriotischer Keramik bezeugt, dem größten Fundvolumen, das bisher in Ägypten erfasst wurde. Vorliegendes Buch legt die Keramik im Zusammenhang mit den Befunden von Tell el-Dab´a vor und untersucht das Vorkommen in Bezug auf die Verbreitung der zypriotischen Keramik in der Levante. Das Spektrum der zypriotischen Ware umfasst hervorragende Beispiele der White Painted Ware (z.B. White Painted Pendent Line Style, White Painted Cross Line Style and WP V) sowie Red on Black Ware, Plain Ware and Cypriot Bichrome Ware. Das Buch katalogisiert das gesamte Repertoire der zypriotischen Keramik und vergleichbare zypriotische Funde von über 40 Fundorten in der Levante; es präsentiert eine neue Perspektive hinsichtlich der Verbreitung der zypriotischen Keramik während der Mittel- und Spätbronzezeit. Ferner behandelt es die weitreichenden Implikationen bezüglich der Verwendung der Keramik bei der Festlegung eines chronologischen Systems sowie die Probleme, die im Zusammenhang mit den herkömmlichen Klassifizierungssystemen für zypriotische Keramik entstehen.

Since 1966 the remarkable discoveries at Tell el-Dab´a, unearthed by Professor Manfred Bietak, have excited archaeologists and Egyptologists worldwide. In reconstructing the history of the site there is clear evidence that Avaris was a major centre of international significance, from its inception to its demise. A testimony to its international character in the Middle Bronze Age period was the discovery of relatively large quantities of Cypriot pottery, the largest collection hitherto discovered in Egypt. This publication documents the pottery in the light of the discoveries at Tell el-Dab´a and examines the assemblage in the context of the circulation of Cypriot pottery in the Levant. The spectrum of Cypriot wares includes fine examples of the White Painted tradition (e.g. White Painted Pendent Line Style, Cross Line Style and WP V) as well as Red on Black, Plain Ware and Cypriot Bichrome. This book catalogues the full repertoire of Cypriot wares and comparative material from over 40 sites in the Levant, presenting a new perspective on the circulation of Cypriot pottery in the Middle and Late Bronze Ages. It also addresses the wider implications of the use of pottery in establishing chronological frameworks and problems which arise when using the traditional classification systems devised for Cypriot pottery.



Inhaltsverzeichnisse und Leseproben sind frei zugänglich. Tables of Contents and Reading examples are freely accessible.
Vergessen Sie nicht das Login am Server, wenn Sie auf Kapitel zugreifen wollen, die nicht allgemein zugänglich sind.
Links zu diesen Dokumenten werden erst nach dem Login sichtbar.
Do not forget to Login on the server if you want to access chapters that are not freely accessible.
Links to these documents will only be visible after logon.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at