Robert WALLISCH


Magellans Boten

Die frühesten Berichte über die erste Weltumsegelung
Maximilianus Transsylvanus, Johannes Schöner, Pietro Martire d´Anghiera (Lateinischer Text, Übersetzung und Anmerkungen)



ISBN 978-3-7001-6767-9
Print Edition
ISBN 978-3-7001-6816-4
Online Edition
Edition Woldan 2 
2010,  176 Seiten, 4 Abb., 21x12,8cm, broschiert
€  25,30   

Robert Wallisch
ist Lektor an der Universität Wien und wissenschaftlicher Mitarbeiter der ÖAW

Das moderne Bild Magellans als des ersten Weltumseglers ist von aufklärerischen Wunschvorstellungen geprägt, die den portugiesisch-spanischen Conquistador als Helden der Wissenschaft stilisieren. Im Herbst 1522 aber, unmittelbar nach der Rückkehr seines Flaggschiffs, galt der auf der Reise getötete Magellan als eine kritisch zu hinterfragende, vielen als eine zwielichtige Figur. Dies gilt besonders für die ersten gedruckten Berichte über Magellans Fahrt, die noch 1523 in lateinischer Sprache erschienen. Sie kritisieren Magellans Qualifikationen, sprechen seinen problematischen Führungsstil an und lassen seine historische Gestalt hinter dem Ereignis der Weltumsegelung verblassen.

The modern view on Magellan as the first man who sailed around the globe is a result of illuministic ideas that turned the Portuguese Spanish Conquistador into a hero of science. But in the autumn of the year 1522, shortly after the return of his flagship, Magellan, who had been killed during the voyage, has been seen in a critical light. This is mainly true for the first printed reports on Magellan’s voyage, all published in 1523 in Latin language. These texts criticize Magellan’s qualifications, speak of his problematic leadership and let his historical role fade away behind the national triumph of the first successful voyage around the globe.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

Bestellung/Order


Magellans Boten


ISBN 978-3-7001-6767-9
Print Edition
ISBN 978-3-7001-6816-4
Online Edition


Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 905-0 Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW, BLZ 11000), KONTO-NR. 00622 800 100, BAWAG/ÖSTERREICHISCHE POSTSPARKASSE, WIEN (IBAN AT976000000002365011, BIC OPSKATWW, BLZ 60000) KONTO-NR. 2365.011, DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC, BLZ 70070024), KONTO-NR. 2388270
  Online Edition   Table of Contents 
Robert WALLISCH


Magellans Boten

Die frühesten Berichte über die erste Weltumsegelung
Maximilianus Transsylvanus, Johannes Schöner, Pietro Martire d´Anghiera (Lateinischer Text, Übersetzung und Anmerkungen)



ISBN 978-3-7001-6767-9
Print Edition
ISBN 978-3-7001-6816-4
Online Edition
Edition Woldan 2 
2010,  176 Seiten, 4 Abb., 21x12,8cm, broschiert
€  25,30   

Robert Wallisch
ist Lektor an der Universität Wien und wissenschaftlicher Mitarbeiter der ÖAW

Das moderne Bild Magellans als des ersten Weltumseglers ist von aufklärerischen Wunschvorstellungen geprägt, die den portugiesisch-spanischen Conquistador als Helden der Wissenschaft stilisieren. Im Herbst 1522 aber, unmittelbar nach der Rückkehr seines Flaggschiffs, galt der auf der Reise getötete Magellan als eine kritisch zu hinterfragende, vielen als eine zwielichtige Figur. Dies gilt besonders für die ersten gedruckten Berichte über Magellans Fahrt, die noch 1523 in lateinischer Sprache erschienen. Sie kritisieren Magellans Qualifikationen, sprechen seinen problematischen Führungsstil an und lassen seine historische Gestalt hinter dem Ereignis der Weltumsegelung verblassen.

The modern view on Magellan as the first man who sailed around the globe is a result of illuministic ideas that turned the Portuguese Spanish Conquistador into a hero of science. But in the autumn of the year 1522, shortly after the return of his flagship, Magellan, who had been killed during the voyage, has been seen in a critical light. This is mainly true for the first printed reports on Magellan’s voyage, all published in 1523 in Latin language. These texts criticize Magellan’s qualifications, speak of his problematic leadership and let his historical role fade away behind the national triumph of the first successful voyage around the globe.



Inhaltsverzeichnisse und Leseproben sind frei zugänglich. Tables of Contents and Reading examples are freely accessible.
Vergessen Sie nicht das Login am Server, wenn Sie auf Kapitel zugreifen wollen, die nicht allgemein zugänglich sind.
Links zu diesen Dokumenten werden erst nach dem Login sichtbar.
Do not forget to Login on the server if you want to access chapters that are not freely accessible.
Links to these documents will only be visible after logon.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at