Reinhart Schuster (Hg.); unter Mitarbeit von Erhard Christian - Wolfgang Schedl - Werner E. Holzinger


Checklisten der Fauna Österreichs, No. 4

Erhard CHRISTIAN: Diplura (Insecta)
Wolfgang SCHEDL: Symphyta (Insecta)
Werner E. HOLZINGER: Auchenorrhyncha (Insecta)


Erhard Christian
ist Professor für Zoologie am Department für Integrative Biologie und Biodiversitätsforschung der Universität für Bodenkultur in Wien

Wolfgang Schedl
ist Univ.-Prof. für Zoologie und Botanik an der Universität Innsbruck

Werner E. Holzinger
seit 1991 als Partner im Ökoteam (Institut für Tierökologie und Naturraumplanung) freiberuflich tätig und seit 1995 Lektor am Institut für Zoologie der Universität Graz sowie seit 1995 auch an der Fachhochschule Joanneum in Graz



ISBN 978-3-7001-6793-8 Print Edition
ISBN 978-3-7001-6806-5 Online Edition

Biosystematics and Ecology Series 26 
2009,  100 Seiten, 24x17cm, broschiert
€  25,70   

In dem nun vorliegenden Band No. 4 werden insgesamt drei Insektengruppen behandelt: Die Diplura = Doppelschwänze (Autor: E. Christian, Wien), die Pflanzenwespen = Symphyta (Autor: W. Schedl, Innsbruck) sowie die Zikaden = Auchenorrhyncha (Autor: W.E. Holzinger, Graz).
Die österreichische Diplurenfauna umfasst gegenwärtig 18 Arten sowie eine Unterart aus insgesamt 2 Familien. Die Taxonomie subterraner Populationen aus dem Umfeld von Plusiocampa strouhali ist allerdings ungeklärt. Wesentlich artenreicher sind die Symphyta: 714 Arten aus 12 Familien sind bisher aus Österreich gemeldet. Etwa ein Dutzend Arten sind als fraglich anzusehen; sie werden diskutiert. Groß ist auch die Zahl der Zikaden, nämlich 626 Arten. Hinzu kommen noch 32 Arten, die jedoch als unsicher einzustufen sind. Man kann annehmen, dass noch etwa 40 Arten aufgrund ihrer Habitatansprüche in Österreich vorkommen werden. Damit sind in Österreich letztlich etwa 670 Zikadenarten zu erwarten.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

The recently printed 4th volume covers three insect groups: The Diplura (Author: E. Christian, Vienna), the Symphyta (Author: W. Schedl, Innsbruck) and the Auchenorrhyncha (Author: W.E. Holzinger, Graz). The Austrian dipluran fauna currently comprises 18 species and one subspecies, belonging to 2 families. The taxonomy of subterranean populations of the Plusiocampa strouhali group is not yet resolved. More distinct species are listed in the Symphyta: currently recorded in Austria are 714 species belonging to 12 families. Nearly 12 species may be regarded as questionable. There is also a large number of Auchenorrhyncha (cicada), namely 626 species. In addition, 32 species have unclear taxonomical status. It is assumed that due to their habitat requirements perhaps a further 40 species will live in Austria. So the number of cicada species in Austria might be at least 670.

Bestellung/Order


Checklisten der Fauna Österreichs, No. 4


ISBN 978-3-7001-6793-8
Print Edition
ISBN 978-3-7001-6806-5
Online Edition


Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 905-0 Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW, BLZ 11000), KONTO-NR. 00622 800 100, BAWAG/ÖSTERREICHISCHE POSTSPARKASSE, WIEN (IBAN AT976000000002365011, BIC OPSKATWW, BLZ 60000) KONTO-NR. 2365.011, DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC, BLZ 70070024), KONTO-NR. 2388270
  Online Edition   Table of Contents 
Reinhart Schuster (Hg.); unter Mitarbeit von Erhard Christian - Wolfgang Schedl - Werner E. Holzinger


Checklisten der Fauna Österreichs, No. 4

Erhard CHRISTIAN: Diplura (Insecta)
Wolfgang SCHEDL: Symphyta (Insecta)
Werner E. HOLZINGER: Auchenorrhyncha (Insecta)



ISBN 978-3-7001-6793-8
Print Edition
ISBN 978-3-7001-6806-5
Online Edition
Biosystematics and Ecology Series 26 
2009,  100 Seiten, 24x17cm, broschiert
€  25,70   

Erhard Christian
ist Professor für Zoologie am Department für Integrative Biologie und Biodiversitätsforschung der Universität für Bodenkultur in Wien

Wolfgang Schedl
ist Univ.-Prof. für Zoologie und Botanik an der Universität Innsbruck

Werner E. Holzinger
seit 1991 als Partner im Ökoteam (Institut für Tierökologie und Naturraumplanung) freiberuflich tätig und seit 1995 Lektor am Institut für Zoologie der Universität Graz sowie seit 1995 auch an der Fachhochschule Joanneum in Graz

In dem nun vorliegenden Band No. 4 werden insgesamt drei Insektengruppen behandelt: Die Diplura = Doppelschwänze (Autor: E. Christian, Wien), die Pflanzenwespen = Symphyta (Autor: W. Schedl, Innsbruck) sowie die Zikaden = Auchenorrhyncha (Autor: W.E. Holzinger, Graz).
Die österreichische Diplurenfauna umfasst gegenwärtig 18 Arten sowie eine Unterart aus insgesamt 2 Familien. Die Taxonomie subterraner Populationen aus dem Umfeld von Plusiocampa strouhali ist allerdings ungeklärt. Wesentlich artenreicher sind die Symphyta: 714 Arten aus 12 Familien sind bisher aus Österreich gemeldet. Etwa ein Dutzend Arten sind als fraglich anzusehen; sie werden diskutiert. Groß ist auch die Zahl der Zikaden, nämlich 626 Arten. Hinzu kommen noch 32 Arten, die jedoch als unsicher einzustufen sind. Man kann annehmen, dass noch etwa 40 Arten aufgrund ihrer Habitatansprüche in Österreich vorkommen werden. Damit sind in Österreich letztlich etwa 670 Zikadenarten zu erwarten.

The recently printed 4th volume covers three insect groups: The Diplura (Author: E. Christian, Vienna), the Symphyta (Author: W. Schedl, Innsbruck) and the Auchenorrhyncha (Author: W.E. Holzinger, Graz). The Austrian dipluran fauna currently comprises 18 species and one subspecies, belonging to 2 families. The taxonomy of subterranean populations of the Plusiocampa strouhali group is not yet resolved. More distinct species are listed in the Symphyta: currently recorded in Austria are 714 species belonging to 12 families. Nearly 12 species may be regarded as questionable. There is also a large number of Auchenorrhyncha (cicada), namely 626 species. In addition, 32 species have unclear taxonomical status. It is assumed that due to their habitat requirements perhaps a further 40 species will live in Austria. So the number of cicada species in Austria might be at least 670.



Inhaltsverzeichnisse und Leseproben sind frei zugänglich. Tables of Contents and Reading examples are freely accessible.
Vergessen Sie nicht das Login am Server, wenn Sie auf Kapitel zugreifen wollen, die nicht allgemein zugänglich sind.
Links zu diesen Dokumenten werden erst nach dem Login sichtbar.
Do not forget to Login on the server if you want to access chapters that are not freely accessible.
Links to these documents will only be visible after logon.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at