Roman TÜRK - Josef HAFELLNER


Nachtrag zur Bibliographie der Flechten





ISBN 978-3-7001-6794-5
Print Edition
ISBN 978-3-7001-6883-6
Online Edition
Biosystematics and Ecology Series 27 
Catalogus Florae Austriae  4 
2010,  381 Seiten, 24x17cm, broschiert
€  63,70   

Roman TÜRK
ist a.o. Univ. Prof. am Fachbereich Organismische Biologie der Universität Salzburg

Josef HAFELLNER
ist ao. Univ.-Prof. am Institut für Pflanzenphysiologie der Karl-Franzens-Universität Graz

Mit der „Bibliographie der Flechten und flechtenbewohnenden Pilze in Österreich“ (TÜRK & POELT 1993) wurde zunächst der Versuch unternommen, in relativ kurzer Zeit eine Übersicht über die vorhandene und leicht greifbare Literatur sämtlicher ökologischer Gruppen der Flechten im Bundesgebiet von Österreich zu erarbeiten. ln diesem Basiswerk haben Angaben in floristischen Publikationen, Gebietsmonographien, Gattungs- und Familien-Monographien, Exsikkatenwerke aus der jüngeren Vergangenheit und (in seltenen Fällen auch) unpublizierte, in Herbarien dokumentierte Daten Berücksichtigung gefunden. ln der Zwischenzeit sind bis zum Stichtag 01. 06. 2008 462 weitere Publikationen als Quellen eruiert worden, die Verbreitungsdaten über Flechten in Österreich enthalten. In die vorliegende Bibliographie haben nun zusätzliche Verbreitungsangaben von Flechtentaxa aus Gebiets-, Gattungs- und Familienmonographien, die in vegetationskundlichen Arbeiten erwähnten Flechten, in Exsikkatenwerken verteilte Arten und Fundortangaben aus Publikationen physiologischen bzw. ökologischen Inhalts Eingang gefunden. Bei vielen Arten sind einige häufiger verwendete Synonyme vermerkt, die als Orientierungshilfe in der älteren Literatur dienen sollen. Die Anordnung der Zitate ist zunächst chronologisch. Um das Zitat leichter zu finden, wurden nach dem Doppelpunkt jeweils die Seiten angegeben. Mit dieser Zusatzinforrnation sollte es in der Regel möglich sein zu erkennen, welches Zitat gemeint ist, auch wenn ein Synonym verwendet worden sein sollte. Weitere wichtige Informationen beziehen sich auf die Angaben des Vorkommens der einzelnen Flechtenarten in den Bundesländern, auf die Hohenverbreitung und die Substrate.

Announcement The “Bibliographie der Flechten und flechtenbewohnenden Pilze in Österreich” (TÜRK & POELT 1993) is an attempt to present an overview of the literature covering all ecological groups of lichens in Austria. This foundation compilation covers floristic publications, regional monographs of lichens, systematic monographs of genera and families and exsiccata. In additon, 462 published papers were reviewed and are the source for additional data on the distribution of lichens in Austria. The synonyms of many taxa are also given as an aid to interpreting the older literature. The references are in chronological order and given together with the page numbers on which they are cited. Further important information is given on the occurrence of the lichens in the various provinces of Austria, their altitudinal distribution and their substrates.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

Bestellung/Order


Nachtrag zur Bibliographie der Flechten


ISBN 978-3-7001-6794-5
Print Edition
ISBN 978-3-7001-6883-6
Online Edition


Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 905-0 Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW, BLZ 11000), KONTO-NR. 00622 800 100, BAWAG/ÖSTERREICHISCHE POSTSPARKASSE, WIEN (IBAN AT976000000002365011, BIC OPSKATWW, BLZ 60000) KONTO-NR. 2365.011, DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC, BLZ 70070024), KONTO-NR. 2388270
  Online Edition 
Roman TÜRK - Josef HAFELLNER


Nachtrag zur Bibliographie der Flechten





ISBN 978-3-7001-6794-5
Print Edition
ISBN 978-3-7001-6883-6
Online Edition
Biosystematics and Ecology Series 27 
Catalogus Florae Austriae  4 
2010,  381 Seiten, 24x17cm, broschiert
€  63,70   

Roman TÜRK
ist a.o. Univ. Prof. am Fachbereich Organismische Biologie der Universität Salzburg

Josef HAFELLNER
ist ao. Univ.-Prof. am Institut für Pflanzenphysiologie der Karl-Franzens-Universität Graz

Mit der „Bibliographie der Flechten und flechtenbewohnenden Pilze in Österreich“ (TÜRK & POELT 1993) wurde zunächst der Versuch unternommen, in relativ kurzer Zeit eine Übersicht über die vorhandene und leicht greifbare Literatur sämtlicher ökologischer Gruppen der Flechten im Bundesgebiet von Österreich zu erarbeiten. ln diesem Basiswerk haben Angaben in floristischen Publikationen, Gebietsmonographien, Gattungs- und Familien-Monographien, Exsikkatenwerke aus der jüngeren Vergangenheit und (in seltenen Fällen auch) unpublizierte, in Herbarien dokumentierte Daten Berücksichtigung gefunden. ln der Zwischenzeit sind bis zum Stichtag 01. 06. 2008 462 weitere Publikationen als Quellen eruiert worden, die Verbreitungsdaten über Flechten in Österreich enthalten. In die vorliegende Bibliographie haben nun zusätzliche Verbreitungsangaben von Flechtentaxa aus Gebiets-, Gattungs- und Familienmonographien, die in vegetationskundlichen Arbeiten erwähnten Flechten, in Exsikkatenwerken verteilte Arten und Fundortangaben aus Publikationen physiologischen bzw. ökologischen Inhalts Eingang gefunden. Bei vielen Arten sind einige häufiger verwendete Synonyme vermerkt, die als Orientierungshilfe in der älteren Literatur dienen sollen. Die Anordnung der Zitate ist zunächst chronologisch. Um das Zitat leichter zu finden, wurden nach dem Doppelpunkt jeweils die Seiten angegeben. Mit dieser Zusatzinforrnation sollte es in der Regel möglich sein zu erkennen, welches Zitat gemeint ist, auch wenn ein Synonym verwendet worden sein sollte. Weitere wichtige Informationen beziehen sich auf die Angaben des Vorkommens der einzelnen Flechtenarten in den Bundesländern, auf die Hohenverbreitung und die Substrate.

Announcement The “Bibliographie der Flechten und flechtenbewohnenden Pilze in Österreich” (TÜRK & POELT 1993) is an attempt to present an overview of the literature covering all ecological groups of lichens in Austria. This foundation compilation covers floristic publications, regional monographs of lichens, systematic monographs of genera and families and exsiccata. In additon, 462 published papers were reviewed and are the source for additional data on the distribution of lichens in Austria. The synonyms of many taxa are also given as an aid to interpreting the older literature. The references are in chronological order and given together with the page numbers on which they are cited. Further important information is given on the occurrence of the lichens in the various provinces of Austria, their altitudinal distribution and their substrates.



Vergessen Sie nicht das Login am Server, wenn Sie auf Kapitel zugreifen wollen, die nicht allgemein zugänglich sind.
Links zu diesen Dokumenten werden erst nach dem Login sichtbar.
Do not forget to Login on the server if you want to access chapters that are not freely accessible.
Links to these documents will only be visible after logon.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at