Max DEEG - Oliver FREIBERGER - Christoph KLEINE (Hg.)


Kanonisierung und Kanonbildung in der asiatischen Religionsgeschichte




Max  Deeg
ist Professor für Buddhist Studies an der Cardiff University, Wales, UK.

Oliver Freiberger
ist Associate Professor in Asian Studies und Religious Studies an der University of Texas at Austin.

Christoph Kleine
ist Professor für Religionsgeschichte an der Universität Leipzig



ISBN 978-3-7001-6799-0 Print Edition
ISBN 978-3-7001-7167-6 Online Edition

Sitzungsberichte der phil.-hist. Klasse 820 
Beiträge zur Kultur- und Geistesgeschichte Asiens  72 
2011,  536 Seiten, 22x15,5cm, broschiert
€  79,52   

Dieser Band diskutiert Prozesse der Kanonisierung und Kanonbildung in verschiedenen religiösen Traditionen Asiens und prüft dabei den Wert und die Anwendbarkeit des Kanonsbegriffs für diese Religionen. Konventionelle westliche Klassifizierungen werden kritisch hinterfragt, neue differenzierende Kategorien vorgeschlagen und vorliegende Quellen erneut unter diesen Gesichtspunkten untersucht. Die fünfzehn Beiträge dieses Bandes analysieren spezifische Fälle von Kanonisierung und Kanonbildung im Hinduismus, Jinismus, Sikhismus, Buddhismus, Konfuzianismus, Daoismus und Shinto. Sie zeigen, dass die angesprochenen Fragen nur durch die gründliche religionshistorische Erforschung dieser Prozesse fruchtbar zu diskutieren sind. Die Autoren, allesamt ausgewiesene Experten in ihren Forschungsgebieten, tragen mit ihren Beiträgen substanziell zum Forschungsdiskurs über die jeweilige religiöse Tradition bei. Zugleich aber bietet der Band als ganzer der Religionswissenschaft neue methodologische und theoretische Perspektiven, die auch für die Erforschung anderer Bereiche der allgemeinen Religionsgeschichte nützlich sein können.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

This volume discusses processes of canonization and canon formation in several religious traditions of Asia, the applicability of the concept of "canon," and its value for the study of these religions. It questions conventional Western classifications, suggests new and refined categories, and reexamines existing sources in light of these considerations. The fifteen chapters in this volume analyze particular instances of canonization and canon formation in the history of Hinduism, Jainism, Sikhism, Buddhism, Confucianism, Daoism, and Shinto. They show that questions of that sort can be fruitfully discussed only on the basis of thorough historical research. With their studies the authors, all well-published scholars in their fields, contribute substantially to scholarship on the respective religious traditions. At the same time, the volume as a whole offers new methodological and theoretical perspectives for religious studies that can prove useful also for the study of other contexts in the general history of religions.

Bestellung/Order


Kanonisierung und Kanonbildung in der asiatischen Religionsgeschichte


ISBN 978-3-7001-6799-0
Print Edition
ISBN 978-3-7001-7167-6
Online Edition


Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 905-0 Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW, BLZ 11000), KONTO-NR. 00622 800 100, BAWAG/ÖSTERREICHISCHE POSTSPARKASSE, WIEN (IBAN AT976000000002365011, BIC OPSKATWW, BLZ 60000) KONTO-NR. 2365.011, DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC, BLZ 70070024), KONTO-NR. 2388270
  Online Edition   Table of Contents 
Max DEEG - Oliver FREIBERGER - Christoph KLEINE (Hg.)


Kanonisierung und Kanonbildung in der asiatischen Religionsgeschichte





ISBN 978-3-7001-6799-0
Print Edition
ISBN 978-3-7001-7167-6
Online Edition
Sitzungsberichte der phil.-hist. Klasse 820 
Beiträge zur Kultur- und Geistesgeschichte Asiens  72 
2011,  536 Seiten, 22x15,5cm, broschiert
€  79,52   

Max  Deeg
ist Professor für Buddhist Studies an der Cardiff University, Wales, UK.

Oliver Freiberger
ist Associate Professor in Asian Studies und Religious Studies an der University of Texas at Austin.

Christoph Kleine
ist Professor für Religionsgeschichte an der Universität Leipzig

Dieser Band diskutiert Prozesse der Kanonisierung und Kanonbildung in verschiedenen religiösen Traditionen Asiens und prüft dabei den Wert und die Anwendbarkeit des Kanonsbegriffs für diese Religionen. Konventionelle westliche Klassifizierungen werden kritisch hinterfragt, neue differenzierende Kategorien vorgeschlagen und vorliegende Quellen erneut unter diesen Gesichtspunkten untersucht. Die fünfzehn Beiträge dieses Bandes analysieren spezifische Fälle von Kanonisierung und Kanonbildung im Hinduismus, Jinismus, Sikhismus, Buddhismus, Konfuzianismus, Daoismus und Shinto. Sie zeigen, dass die angesprochenen Fragen nur durch die gründliche religionshistorische Erforschung dieser Prozesse fruchtbar zu diskutieren sind. Die Autoren, allesamt ausgewiesene Experten in ihren Forschungsgebieten, tragen mit ihren Beiträgen substanziell zum Forschungsdiskurs über die jeweilige religiöse Tradition bei. Zugleich aber bietet der Band als ganzer der Religionswissenschaft neue methodologische und theoretische Perspektiven, die auch für die Erforschung anderer Bereiche der allgemeinen Religionsgeschichte nützlich sein können.

This volume discusses processes of canonization and canon formation in several religious traditions of Asia, the applicability of the concept of "canon," and its value for the study of these religions. It questions conventional Western classifications, suggests new and refined categories, and reexamines existing sources in light of these considerations. The fifteen chapters in this volume analyze particular instances of canonization and canon formation in the history of Hinduism, Jainism, Sikhism, Buddhism, Confucianism, Daoism, and Shinto. They show that questions of that sort can be fruitfully discussed only on the basis of thorough historical research. With their studies the authors, all well-published scholars in their fields, contribute substantially to scholarship on the respective religious traditions. At the same time, the volume as a whole offers new methodological and theoretical perspectives for religious studies that can prove useful also for the study of other contexts in the general history of religions.



Inhaltsverzeichnisse und Leseproben sind frei zugänglich. Tables of Contents and Reading examples are freely accessible.
Vergessen Sie nicht das Login am Server, wenn Sie auf Kapitel zugreifen wollen, die nicht allgemein zugänglich sind.
Links zu diesen Dokumenten werden erst nach dem Login sichtbar.
Do not forget to Login on the server if you want to access chapters that are not freely accessible.
Links to these documents will only be visible after logon.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at