Andreas RHOBY


Byzantinische Epigramme auf Ikonen und Objekten der Kleinkunst

Nebst Addenda zu Band I "Byzantinische Epigramme auf Fresken und Mosaiken"



ISBN 978-3-7001-6824-9
Print Edition
ISBN 978-3-7001-7117-1
Online Edition
Veröffentlichung zur Byzanzforschung 23 
Byzantinische Epigramme in inschriftlicher Überlieferung  2 
Denkschriften der phil.-hist. Klasse  408 
2010,  539 Seiten, 126Abb., 29,7×21cm, broschiert
€  103,–   

Andreas  Rhoby
ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Byzanzforschung der ÖAW

Die Byzantiner waren auf dem Gebiet der Epigrammatik besonders produktiv. Viele der byzantinischen Epigramme, die mitunter von beträchtlicher Länge sein können, sind tatsächlich auch noch in situ erhalten. Der zweite Band der Reihe „Byzantinische Epigramme in inschriftlicher Überlieferung“ ist byzantinischen Epigrammen auf Ikonen und Objekten der Kleinkunst gewidmet. Aus dem Untersuchungszeitraum (600 n. Chr. – 1500 n. Chr.) sind 67 Ikonen, 115 Metallobjekte, 34 Elfenbeine, 9 aus Holz gefertigte Objekte, 4 Steatitobjekte und 11 Textilien überliefert bzw. bekannt, die Verse als Inschriften tragen. Der vorliegende Band umfasst auch Addenda zu Band 1 (Byzantinische Epigramme auf Fresken und Mosaiken), insgesamt 33 Nummern. In der Einleitung wird auf die Spezifika der auf den erwähnten Objekten überlieferten Epigramme hingewiesen. Daneben wird auch auf Autoren, Metrik und Prosodie, Sprache, die Interaktion von Wort, Bild und Betrachter und paläographische Fragen eingegangen. Der Hauptteil der Arbeit ist der kritischen Edition der Epigramme, deren deutscher Übersetzung und dem philologisch-sprachlichen sowie historisch-realienkundlichen Kommentar der einzelnen Stücke gewidmet.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

Within Byzantine literature epigrams, which can be of considerable length, play an important role. A considerable amount is still preserved in situ. The second volume within the series “Byzantinische Epigramme in inschriftlicher Überlieferung” [“Byzantine epigrams on objects”] is devoted to Byzantine epigrams on icons and objects of minor arts. 67 icons, 115 metal objects, 34 ivories, 9 wooden objects, 4 steatites and 11 textiles belonging to the period 600 A. D. – 1500 A. D. are known. The present volume also contains Addenda to volume 1 (Byzantinische Epigramme auf Fresken und Mosaiken [Byzantine epigrams on frescoes and mosaics]), altogether 33 numbers. In the introduction reference is made to the specifics of the epigrams on the mentioned objects. Questions concerning authorship, metrics and prosody, language, palaeography, and the interaction of word, image and beholder are discussed. The main part of the book consists of the critical editions of all epigrams, their German translation, as well as a commentary focusing on philological, linguistical and historical matters.

Bestellung/Order


Byzantinische Epigramme auf Ikonen und Objekten der Kleinkunst


ISBN 978-3-7001-6824-9
Print Edition
ISBN 978-3-7001-7117-1
Online Edition


Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 905-0 Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW, BLZ 11000), KONTO-NR. 00622 800 100, BAWAG/ÖSTERREICHISCHE POSTSPARKASSE, WIEN (IBAN AT976000000002365011, BIC OPSKATWW, BLZ 60000) KONTO-NR. 2365.011, DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC, BLZ 70070024), KONTO-NR. 2388270
  Online Edition   Table of Contents 
Andreas RHOBY


Byzantinische Epigramme auf Ikonen und Objekten der Kleinkunst

Nebst Addenda zu Band I "Byzantinische Epigramme auf Fresken und Mosaiken"



ISBN 978-3-7001-6824-9
Print Edition
ISBN 978-3-7001-7117-1
Online Edition
Veröffentlichung zur Byzanzforschung 23 
Byzantinische Epigramme in inschriftlicher Überlieferung  2 
Denkschriften der phil.-hist. Klasse  408 
2010,  539 Seiten, 126Abb., 29,7×21cm, broschiert
€  103,–   

Andreas  Rhoby
ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Byzanzforschung der ÖAW

Die Byzantiner waren auf dem Gebiet der Epigrammatik besonders produktiv. Viele der byzantinischen Epigramme, die mitunter von beträchtlicher Länge sein können, sind tatsächlich auch noch in situ erhalten. Der zweite Band der Reihe „Byzantinische Epigramme in inschriftlicher Überlieferung“ ist byzantinischen Epigrammen auf Ikonen und Objekten der Kleinkunst gewidmet. Aus dem Untersuchungszeitraum (600 n. Chr. – 1500 n. Chr.) sind 67 Ikonen, 115 Metallobjekte, 34 Elfenbeine, 9 aus Holz gefertigte Objekte, 4 Steatitobjekte und 11 Textilien überliefert bzw. bekannt, die Verse als Inschriften tragen. Der vorliegende Band umfasst auch Addenda zu Band 1 (Byzantinische Epigramme auf Fresken und Mosaiken), insgesamt 33 Nummern. In der Einleitung wird auf die Spezifika der auf den erwähnten Objekten überlieferten Epigramme hingewiesen. Daneben wird auch auf Autoren, Metrik und Prosodie, Sprache, die Interaktion von Wort, Bild und Betrachter und paläographische Fragen eingegangen. Der Hauptteil der Arbeit ist der kritischen Edition der Epigramme, deren deutscher Übersetzung und dem philologisch-sprachlichen sowie historisch-realienkundlichen Kommentar der einzelnen Stücke gewidmet.

Within Byzantine literature epigrams, which can be of considerable length, play an important role. A considerable amount is still preserved in situ. The second volume within the series “Byzantinische Epigramme in inschriftlicher Überlieferung” [“Byzantine epigrams on objects”] is devoted to Byzantine epigrams on icons and objects of minor arts. 67 icons, 115 metal objects, 34 ivories, 9 wooden objects, 4 steatites and 11 textiles belonging to the period 600 A. D. – 1500 A. D. are known. The present volume also contains Addenda to volume 1 (Byzantinische Epigramme auf Fresken und Mosaiken [Byzantine epigrams on frescoes and mosaics]), altogether 33 numbers. In the introduction reference is made to the specifics of the epigrams on the mentioned objects. Questions concerning authorship, metrics and prosody, language, palaeography, and the interaction of word, image and beholder are discussed. The main part of the book consists of the critical editions of all epigrams, their German translation, as well as a commentary focusing on philological, linguistical and historical matters.



Inhaltsverzeichnisse und Leseproben sind frei zugänglich. Tables of Contents and Reading examples are freely accessible.
Vergessen Sie nicht das Login am Server, wenn Sie auf Kapitel zugreifen wollen, die nicht allgemein zugänglich sind.
Links zu diesen Dokumenten werden erst nach dem Login sichtbar.
Do not forget to Login on the server if you want to access chapters that are not freely accessible.
Links to these documents will only be visible after logon.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at