Gudrun Klebinder-Gauss


Keramik aus klassischen Kontexten im Apollon-Heiligtum von Ägina-Kolonna

Lokale Produktion und Importe



ISBN 978-3-7001-6949-9
Print Edition
ISBN 978-3-7001-7399-1
Online Edition
Denkschriften der Gesamtakademie 70 
Contributions to the Chronology of the Eastern Mediterranean  30 
Ägina Kolonna, Forschungen und Ergebnisse  6 
2012,  440 Seiten, zahlr. Abb., 30x23cm, broschiert
€  112,–   
     
Open access

Gudrun Klebinder-Gauss
ist wissenschaftliche Projektmitarbeiterin am Institut für Klassische und Frühägäische Archäologie der Universität Salzburg

Die Insel Ägina mit ihrem gleichnamigen Hauptort war in der spätarchaischen und klassischen Periode ein wichtiges Zentrum in der zentralen Ägäis. Die Bedeutung und der Wohlstand Äginas resultierten aus der intensiven Handelstätigkeit seiner Flotte mit weit reichenden Verbindungen über den Saronischen Golf hinaus bis in das Schwarzmeergebiet, nach Nordafrika und Italien. Der vorliegende Band untersucht Keramik aus klassischen Kontexten im Gebiet des „Kolonna-Hügels“, der Akropolis der antiken Inselhauptstadt. Diese Kontexte enthalten neben einer Reihe von Importen, darunter solche aus Attika, Korinth, Lakonien, Ostgriechenland und der nördlichen Ägäis, auch zahlreiche Gefässe lokaler Herkunft. Neben der stilistischen und chronologischen Auswertung der Keramik und der daraus abgeleiteten Interpretation der Kontexte liegt der Schwerpunkt dieses Bandes auf der bislang wenig erforschten lokalen Keramikproduktion. Unter Miteinbeziehung naturwissenschaftlicher Untersuchungen und antiker Schriftquellen wird das Bild eines bedeutenden Produktionszentrums von Kochkeramik gezeichnet, das ein breites Formenspektrum entwickelte und seine Erzeugnisse weithin exportierte. Über die Untersuchung von stilistischen Entwicklungen der Keramik dieser Epoche hinaus wird auch eine Verbindung zur historischen und wirtschaftlichen Situation Äginas in klassischer Zeit hergestellt und seine Rolle als bedeutende Handelsmacht und Rivale Athens beleuchtet.

During the late Archaic and Classical periods the island of Aegina was a very important centre in the central Aegean. Its power and prosperity resulted from the intense trade activities of its fleet in the Saronic Gulf and beyond up to the Black Sea, North-Africa and Italy. This volume presents pottery from find contexts of the Classical period excavated in the area of the “Kolonna-hill”, the acropolis of the island’s ancient capital. The contexts discussed here, contain imported pottery, such as from Attica, Corinth, Laconia, Eastern Greece and from the Northern Aegean, and numerous vessels of local origin. The main emphasis of this volume is the careful analysis of the local pottery-production that thus far was a neglected research topic. With the help of supplementary scientific analysis and the interpretation of written sources on pottery production at Aegina the picture of an important production centre of cooking pottery emerges. The production flourished in the Classical period and a wide range of shapes was developed and exported to distant regions. Beyond the study of stylistic developments of the pottery of this period and the interpretation of the contexts in terms of chronology and function, the pottery is also analysed within the context of the political and economic situation of Aegina during the Classical period regarding its position as an important trade power and rival of Athens.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

Bestellung/Order


Keramik aus klassischen Kontexten im Apollon-Heiligtum von Ägina-Kolonna


ISBN 978-3-7001-6949-9
Print Edition
ISBN 978-3-7001-7399-1
Online Edition


Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 905-0 Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW, BLZ 11000), KONTO-NR. 00622 800 100, BAWAG/ÖSTERREICHISCHE POSTSPARKASSE, WIEN (IBAN AT976000000002365011, BIC OPSKATWW, BLZ 60000) KONTO-NR. 2365.011, DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC, BLZ 70070024), KONTO-NR. 2388270
  Online Edition   Table of Contents 
Gudrun Klebinder-Gauss


Keramik aus klassischen Kontexten im Apollon-Heiligtum von Ägina-Kolonna

Lokale Produktion und Importe



ISBN 978-3-7001-6949-9
Print Edition
ISBN 978-3-7001-7399-1
Online Edition
Denkschriften der Gesamtakademie 70 
Contributions to the Chronology of the Eastern Mediterranean  30 
Ägina Kolonna, Forschungen und Ergebnisse  6 
2012,  440 Seiten, zahlr. Abb., 30x23cm, broschiert
€  112,–   
     
Open access

Gudrun Klebinder-Gauss
ist wissenschaftliche Projektmitarbeiterin am Institut für Klassische und Frühägäische Archäologie der Universität Salzburg

Die Insel Ägina mit ihrem gleichnamigen Hauptort war in der spätarchaischen und klassischen Periode ein wichtiges Zentrum in der zentralen Ägäis. Die Bedeutung und der Wohlstand Äginas resultierten aus der intensiven Handelstätigkeit seiner Flotte mit weit reichenden Verbindungen über den Saronischen Golf hinaus bis in das Schwarzmeergebiet, nach Nordafrika und Italien. Der vorliegende Band untersucht Keramik aus klassischen Kontexten im Gebiet des „Kolonna-Hügels“, der Akropolis der antiken Inselhauptstadt. Diese Kontexte enthalten neben einer Reihe von Importen, darunter solche aus Attika, Korinth, Lakonien, Ostgriechenland und der nördlichen Ägäis, auch zahlreiche Gefässe lokaler Herkunft. Neben der stilistischen und chronologischen Auswertung der Keramik und der daraus abgeleiteten Interpretation der Kontexte liegt der Schwerpunkt dieses Bandes auf der bislang wenig erforschten lokalen Keramikproduktion. Unter Miteinbeziehung naturwissenschaftlicher Untersuchungen und antiker Schriftquellen wird das Bild eines bedeutenden Produktionszentrums von Kochkeramik gezeichnet, das ein breites Formenspektrum entwickelte und seine Erzeugnisse weithin exportierte. Über die Untersuchung von stilistischen Entwicklungen der Keramik dieser Epoche hinaus wird auch eine Verbindung zur historischen und wirtschaftlichen Situation Äginas in klassischer Zeit hergestellt und seine Rolle als bedeutende Handelsmacht und Rivale Athens beleuchtet.

During the late Archaic and Classical periods the island of Aegina was a very important centre in the central Aegean. Its power and prosperity resulted from the intense trade activities of its fleet in the Saronic Gulf and beyond up to the Black Sea, North-Africa and Italy. This volume presents pottery from find contexts of the Classical period excavated in the area of the “Kolonna-hill”, the acropolis of the island’s ancient capital. The contexts discussed here, contain imported pottery, such as from Attica, Corinth, Laconia, Eastern Greece and from the Northern Aegean, and numerous vessels of local origin. The main emphasis of this volume is the careful analysis of the local pottery-production that thus far was a neglected research topic. With the help of supplementary scientific analysis and the interpretation of written sources on pottery production at Aegina the picture of an important production centre of cooking pottery emerges. The production flourished in the Classical period and a wide range of shapes was developed and exported to distant regions. Beyond the study of stylistic developments of the pottery of this period and the interpretation of the contexts in terms of chronology and function, the pottery is also analysed within the context of the political and economic situation of Aegina during the Classical period regarding its position as an important trade power and rival of Athens.



Inhaltsverzeichnisse und Leseproben sind frei zugänglich. Tables of Contents and Reading examples are freely accessible.
Vergessen Sie nicht das Login am Server, wenn Sie auf Kapitel zugreifen wollen, die nicht allgemein zugänglich sind.
Links zu diesen Dokumenten werden erst nach dem Login sichtbar.
Do not forget to Login on the server if you want to access chapters that are not freely accessible.
Links to these documents will only be visible after logon.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at