Gerhard OBERHAMMER - Marcus SCHMÜCKER (Hg.)


Die Relationalität des Subjektes im Kontext der Religionshermeneutik

Arbeitsdokumentation eines Symposiums



ISBN 978-3-7001-7004-4
Print Edition
ISBN 978-3-7001-7160-7
Online Edition
Sitzungsberichte der phil.-hist. Klasse 816 
Beiträge zur Kultur- und Geistesgeschichte Asiens  70 
2011,  351 Seiten, 24x15cm, broschiert
€  48,60   

Gerhard Oberhammer
ist em. Professor für Indologie der Universität Wien

Marcus  Schmücker
ist Mitarbeiter am Institut für Kultur- und Geistesgeschichte Asiens der Österreichischen Akademie der Wissenschaften

Die in diesem Sammelband vereinigten Beiträge dokumentieren das mittlerweile neunte interdisziplinäre Symposion, das vom Institut für Kultur- und Geistesgeschichte Asiens der Österreichischen Akademie der Wissenschaften veranstaltet und im September 2008 unter dem Titel "Das Subjekt als Prinzip der Relationalität im Kontext der Religionshermeneutik" in Wien abgehalten wurde. Bei diesem Symposion sollte gezeigt werden, dass in religionshermeneutischer Perspektive "Religion" ohne eine Diskussion über das Subjekt und ohne die Frage nach seiner Relationalität unvollständig bleibt. Alle Beiträge dieses Bandes nähern sich dem Problem, wie im Kontext einer religiösen Tradition Subjektivität mit Relationalität verbunden werden kann. Dem Subjekt fällt dabei stets eine doppelte Bedeutung zu. Einerseits meint die Relationalität des Subjektes eine grundlegende Bezogenheit auf Transzendenz. Andererseits kennzeichnet Rela-tionalität ein Subjekt in Beziehung zu anderen Subjekten als begegnendes "Mitsein".

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

The papers in this volume collected document the meanwhile ninth interdisciplinary conference on different topics of the hermeneutics of religion organized and conducted by the Institute of Cultural and Intellectual History of Asia of the Austrian Academy of Science during September 2008 under the title "the subject as the principle of relationality in the context of hermeneutics of religion".
Especially for this conference it had been considered that in a perspective of different religious traditions the central question of religion would be incomplete without a discussion about the subject and about its relationality.
Thus every contribution of this volume approaches the problem in which way in a context of religious tradition subjectivity can be connected with relationality. On one hand it can mean a fundamental relation to transcendence. On the other hand it cha-racterizes the relation to another subject as encountering "being-with" other subjects.

Bestellung/Order


Die Relationalität des Subjektes im Kontext der Religionshermeneutik


ISBN 978-3-7001-7004-4
Print Edition
ISBN 978-3-7001-7160-7
Online Edition


Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 905-0 Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW, BLZ 11000), KONTO-NR. 00622 800 100, BAWAG/ÖSTERREICHISCHE POSTSPARKASSE, WIEN (IBAN AT976000000002365011, BIC OPSKATWW, BLZ 60000) KONTO-NR. 2365.011, DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC, BLZ 70070024), KONTO-NR. 2388270
  Online Edition   Table of Contents 
Gerhard OBERHAMMER - Marcus SCHMÜCKER (Hg.)


Die Relationalität des Subjektes im Kontext der Religionshermeneutik

Arbeitsdokumentation eines Symposiums



ISBN 978-3-7001-7004-4
Print Edition
ISBN 978-3-7001-7160-7
Online Edition
Sitzungsberichte der phil.-hist. Klasse 816 
Beiträge zur Kultur- und Geistesgeschichte Asiens  70 
2011,  351 Seiten, 24x15cm, broschiert
€  48,60   

Gerhard Oberhammer
ist em. Professor für Indologie der Universität Wien

Marcus  Schmücker
ist Mitarbeiter am Institut für Kultur- und Geistesgeschichte Asiens der Österreichischen Akademie der Wissenschaften

Die in diesem Sammelband vereinigten Beiträge dokumentieren das mittlerweile neunte interdisziplinäre Symposion, das vom Institut für Kultur- und Geistesgeschichte Asiens der Österreichischen Akademie der Wissenschaften veranstaltet und im September 2008 unter dem Titel "Das Subjekt als Prinzip der Relationalität im Kontext der Religionshermeneutik" in Wien abgehalten wurde. Bei diesem Symposion sollte gezeigt werden, dass in religionshermeneutischer Perspektive "Religion" ohne eine Diskussion über das Subjekt und ohne die Frage nach seiner Relationalität unvollständig bleibt. Alle Beiträge dieses Bandes nähern sich dem Problem, wie im Kontext einer religiösen Tradition Subjektivität mit Relationalität verbunden werden kann. Dem Subjekt fällt dabei stets eine doppelte Bedeutung zu. Einerseits meint die Relationalität des Subjektes eine grundlegende Bezogenheit auf Transzendenz. Andererseits kennzeichnet Rela-tionalität ein Subjekt in Beziehung zu anderen Subjekten als begegnendes "Mitsein".

The papers in this volume collected document the meanwhile ninth interdisciplinary conference on different topics of the hermeneutics of religion organized and conducted by the Institute of Cultural and Intellectual History of Asia of the Austrian Academy of Science during September 2008 under the title "the subject as the principle of relationality in the context of hermeneutics of religion".
Especially for this conference it had been considered that in a perspective of different religious traditions the central question of religion would be incomplete without a discussion about the subject and about its relationality.
Thus every contribution of this volume approaches the problem in which way in a context of religious tradition subjectivity can be connected with relationality. On one hand it can mean a fundamental relation to transcendence. On the other hand it cha-racterizes the relation to another subject as encountering "being-with" other subjects.



Inhaltsverzeichnisse und Leseproben sind frei zugänglich. Tables of Contents and Reading examples are freely accessible.
Vergessen Sie nicht das Login am Server, wenn Sie auf Kapitel zugreifen wollen, die nicht allgemein zugänglich sind.
Links zu diesen Dokumenten werden erst nach dem Login sichtbar.
Do not forget to Login on the server if you want to access chapters that are not freely accessible.
Links to these documents will only be visible after logon.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at