Alexandra-Kyriaki Wassiliou-Seibt


Corpus der byzantinischen Siegel mit metrischen Legenden Teil 1

Einleitung, Siegellegenden von Alpha bis inklusive My



ISBN 978-3-7001-7009-9
Print Edition
ISBN 978-3-7001-7158-4
Online Edition
Wiener Byzantinische Studien 28/1 
2011,  615 Seiten, 8 Tafeln, 24x17cm, broschiert
€  75,–   

Alexandra-Kyriaki Wassiliou-Seibt
ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Byzanzforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften

Eine separate Einheit innerhalb der byzantinischen Siegelkunde bilden versifizierte Inschriften (fast ausschließlich Zwölfsilber), weil sie vom gängigen Aufbauformular abweichen. Die frühesten Zeugnisse stammen aus dem 8., die spätesten aus dem 14. Jh. Da diese thematische Einheit bisher nicht systematisch in der Form eines Corpus erfasst wurde, kommt dem Projekt besondere Bedeutung zu. Das gesamte Corpus, das nach dem incipit alphabetisch gegliedert ist, wird drei Bände umfassen. Der vorliegende erste Band enthält die Legenden, die mit den Buchstaben Alpha bis inklusive My beginnen; vorangestellt ist eine grundlegende Einleitung (chronologische Eingrenzung, erste Zeugnisse, Inhalt und Form der Legenden, Metrik). Die einzelnen metrischen Legenden (öfters auf verschiedene Siegeltypen verteilt) werden möglichst genau datiert, sowie nach philologischen, historischen, prosopographischen und ikonographischen Gesichtspunkten kommentiert. Das behandelte Material stammt aus allen verfügbaren öffentlichen und privaten Sammlungen, ein erheblicher Anteil befindet sich in Dumbarton Oaks (Washington, D. C.), wo die größte Siegelkollektion der Welt beheimatet ist.

Within Byzantine Sigillography the study and interpretation of metrical legends occupy a special place. Nearly all these legends are dodecasyllabic (a metron with twelve syllables). The earliest examples go back to the 8th century, while the latest ones survive to the 14th century. For the first time these legends are now compiled in a Corpus. Three volumes are planned. The first one, now published, contains legends starting with the letters alpha up to my , together with introductory chapters that explore questions of chronology, earliest examples, content and shape, and metrical problems. The seals are dated as narrowly as possible, depending if the author saw the original or at least a good photo. In addition there is helpful commentary concerning philology, history, prosopography and iconography. The material comes from worldwide public and private collections. The limiting factor was availability.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

Bestellung/Order


Corpus der byzantinischen Siegel mit metrischen Legenden Teil 1


ISBN 978-3-7001-7009-9
Print Edition
ISBN 978-3-7001-7158-4
Online Edition


Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 905-0 Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW, BLZ 11000), KONTO-NR. 00622 800 100, BAWAG/ÖSTERREICHISCHE POSTSPARKASSE, WIEN (IBAN AT976000000002365011, BIC OPSKATWW, BLZ 60000) KONTO-NR. 2365.011, DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC, BLZ 70070024), KONTO-NR. 2388270
  Table of Contents 
Alexandra-Kyriaki Wassiliou-Seibt


Corpus der byzantinischen Siegel mit metrischen Legenden Teil 1

Einleitung, Siegellegenden von Alpha bis inklusive My



ISBN 978-3-7001-7009-9
Print Edition
ISBN 978-3-7001-7158-4
Online Edition
Wiener Byzantinische Studien 28/1 
2011,  615 Seiten, 8 Tafeln, 24x17cm, broschiert
€  75,–   

Alexandra-Kyriaki Wassiliou-Seibt
ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Byzanzforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften

Eine separate Einheit innerhalb der byzantinischen Siegelkunde bilden versifizierte Inschriften (fast ausschließlich Zwölfsilber), weil sie vom gängigen Aufbauformular abweichen. Die frühesten Zeugnisse stammen aus dem 8., die spätesten aus dem 14. Jh. Da diese thematische Einheit bisher nicht systematisch in der Form eines Corpus erfasst wurde, kommt dem Projekt besondere Bedeutung zu. Das gesamte Corpus, das nach dem incipit alphabetisch gegliedert ist, wird drei Bände umfassen. Der vorliegende erste Band enthält die Legenden, die mit den Buchstaben Alpha bis inklusive My beginnen; vorangestellt ist eine grundlegende Einleitung (chronologische Eingrenzung, erste Zeugnisse, Inhalt und Form der Legenden, Metrik). Die einzelnen metrischen Legenden (öfters auf verschiedene Siegeltypen verteilt) werden möglichst genau datiert, sowie nach philologischen, historischen, prosopographischen und ikonographischen Gesichtspunkten kommentiert. Das behandelte Material stammt aus allen verfügbaren öffentlichen und privaten Sammlungen, ein erheblicher Anteil befindet sich in Dumbarton Oaks (Washington, D. C.), wo die größte Siegelkollektion der Welt beheimatet ist.

Within Byzantine Sigillography the study and interpretation of metrical legends occupy a special place. Nearly all these legends are dodecasyllabic (a metron with twelve syllables). The earliest examples go back to the 8th century, while the latest ones survive to the 14th century. For the first time these legends are now compiled in a Corpus. Three volumes are planned. The first one, now published, contains legends starting with the letters alpha up to my , together with introductory chapters that explore questions of chronology, earliest examples, content and shape, and metrical problems. The seals are dated as narrowly as possible, depending if the author saw the original or at least a good photo. In addition there is helpful commentary concerning philology, history, prosopography and iconography. The material comes from worldwide public and private collections. The limiting factor was availability.



Inhaltsverzeichnisse und Leseproben sind frei zugänglich. Tables of Contents and Reading examples are freely accessible.
Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at