Maria A. Stassinopoulou - Ioannis Zelepos (Hg.)


Griechische Kultur in Südosteuropa in der Neuzeit

Beiträge zum Symposium in memoriam Gunnar Hering
(Wien, 16.–18. Dezember 2004)



ISBN 978-3-7001-3829-7
Print Edition
ISBN 978-3-7001-6129-5
Online Edition
Byzantina et Neograeca Vindobonensia 26 
2008,  405 Seiten, 22,5x15cm, broschiert
€  67,80   

Maria A.  Stassinopoulou
ist Professorin für Neogräzistik an der Universität Wien

Ioannis  Zelepos
ist Mitarbeiter am Institut für Byzantinistik und Neogräzistik der Universität Wien

Im vorliegenden Band wird südosteuropäische Kultur und Geschichte der letzten fünfhundert Jahre in einer außerordentlichen Themenbreite beleuchtet. Aspekte der Politik-, Wirtschafts- und Sozialgeschichte, interdisziplinäre Einblicke in die Veränderung der Mentalitäten auf dem Übergang vom Mittelalter in die Neuzeit sowie während der komplexen Modernisierungsprozesse Südosteuropas werden von FachspezialistInnen aus dem Gebiet der Romanistik, der Literaturwissenschaft, der Religionsgeschichte und der Musikwissenschaft in Fallstudien oder in komparatistisch angelegten Untersuchungen dargestellt. Die Beiträge kennzeichnen sich insbesondere dadurch, dass sie tiefere Kenntnis der Sprachen und der Wissenschaftsdiskurse der Region mit allgemeinen zeitgenössischen Fragestellungen der Kulturwissenschaften verbinden und dadurch einerseits breitere Leserkreise mit regionalen historiographischen Debatten vertraut machen, andererseits diese in zentrale Perspektiven und Diskussionen einbetten.

The present volume sheds light on an extraordinarily wide array of subjects concerning the Culture and History of South Eastern Europe over the last five hundred years. Aspects of political, economic and social history, interdisciplinary views on the change of mentalities during the passage from the medieval to the modern period and during the complex modernizing process in South Eastern Europe are discussed in case studies or comparative overview papers by specialists from the fields of South Eastern European History, Slavonic Studies, Greek Studies, Romance Studies, Literature, Religious Studies, and Musicology. The papers combine a profound knowledge of the languages and scholarly disourses of the region with the overall questions facing contemporary Cultural Studies. Furthermore, the papers bring regional historiographic debates closer to a wider reading public, while at the same time positioning these debates within central perspectives and discussions.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

Bestellung/Order


Griechische Kultur in Südosteuropa in der Neuzeit


ISBN 978-3-7001-3829-7
Print Edition
ISBN 978-3-7001-6129-5
Online Edition


Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 905-0 Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW, BLZ 11000), KONTO-NR. 00622 800 100, BAWAG/ÖSTERREICHISCHE POSTSPARKASSE, WIEN (IBAN AT976000000002365011, BIC OPSKATWW, BLZ 60000) KONTO-NR. 2365.011, DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC, BLZ 70070024), KONTO-NR. 2388270
  Online Edition   Table of Contents 
Maria A. Stassinopoulou - Ioannis Zelepos (Hg.)


Griechische Kultur in Südosteuropa in der Neuzeit

Beiträge zum Symposium in memoriam Gunnar Hering
(Wien, 16.–18. Dezember 2004)



ISBN 978-3-7001-3829-7
Print Edition
ISBN 978-3-7001-6129-5
Online Edition
Byzantina et Neograeca Vindobonensia 26 
2008,  405 Seiten, 22,5x15cm, broschiert
€  67,80   

Maria A.  Stassinopoulou
ist Professorin für Neogräzistik an der Universität Wien

Ioannis  Zelepos
ist Mitarbeiter am Institut für Byzantinistik und Neogräzistik der Universität Wien

Im vorliegenden Band wird südosteuropäische Kultur und Geschichte der letzten fünfhundert Jahre in einer außerordentlichen Themenbreite beleuchtet. Aspekte der Politik-, Wirtschafts- und Sozialgeschichte, interdisziplinäre Einblicke in die Veränderung der Mentalitäten auf dem Übergang vom Mittelalter in die Neuzeit sowie während der komplexen Modernisierungsprozesse Südosteuropas werden von FachspezialistInnen aus dem Gebiet der Romanistik, der Literaturwissenschaft, der Religionsgeschichte und der Musikwissenschaft in Fallstudien oder in komparatistisch angelegten Untersuchungen dargestellt. Die Beiträge kennzeichnen sich insbesondere dadurch, dass sie tiefere Kenntnis der Sprachen und der Wissenschaftsdiskurse der Region mit allgemeinen zeitgenössischen Fragestellungen der Kulturwissenschaften verbinden und dadurch einerseits breitere Leserkreise mit regionalen historiographischen Debatten vertraut machen, andererseits diese in zentrale Perspektiven und Diskussionen einbetten.

The present volume sheds light on an extraordinarily wide array of subjects concerning the Culture and History of South Eastern Europe over the last five hundred years. Aspects of political, economic and social history, interdisciplinary views on the change of mentalities during the passage from the medieval to the modern period and during the complex modernizing process in South Eastern Europe are discussed in case studies or comparative overview papers by specialists from the fields of South Eastern European History, Slavonic Studies, Greek Studies, Romance Studies, Literature, Religious Studies, and Musicology. The papers combine a profound knowledge of the languages and scholarly disourses of the region with the overall questions facing contemporary Cultural Studies. Furthermore, the papers bring regional historiographic debates closer to a wider reading public, while at the same time positioning these debates within central perspectives and discussions.



Inhaltsverzeichnisse und Leseproben sind frei zugänglich. Tables of Contents and Reading examples are freely accessible.
Vergessen Sie nicht das Login am Server, wenn Sie auf Kapitel zugreifen wollen, die nicht allgemein zugänglich sind.
Links zu diesen Dokumenten werden erst nach dem Login sichtbar.
Do not forget to Login on the server if you want to access chapters that are not freely accessible.
Links to these documents will only be visible after logon.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 9050, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at